🙂 Guten Morgen! „Wir wollen keinen einzigen Menschen wegschicken.“ So formuliert Bürgermeister Stein das Ziel mit Blick auf die Frauen und Kinder aus der Ukraine. Der #BürgerClub gestern Abend hat mehr als deutlich gemacht, wie riesig diese Aufgabe für die ganze Stadt ist. Und dass sie sehr lange dauern wird. Hinzu kommt, dass Kitas und Schulen ohnehin schon überfüllt sind; auch hier gibt es neue Ausbaupläne, aber kaum Personal für die Umsetzung und den späteren Betrieb. Das alles schaffen wir nur gemeinsam.

Wir wünschen einen tatkräftigen Tag, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Stadt plant weitere große Unterkunft für Flüchtlinge
  • Grundschulen müssen Klassen vergrößern
  • Provisorische Schulen im Baukastensystem
  • Bürgermeister kritisieren Etatpolitik des Kreises
  • Stadt lässt ganz Bergisch Gladbach scannen
  • CDU fragt nach Baugenehmigungen
  • 1095 Corona-Fälle, Inzidenz steigt stark an

Das sollten Sie wissen

Zwei neue provisorische Grundschulen im Baukastensystem plant die Stadt auf einem Tankstellengelände gegenüber der GGS Gronau und auf dem Bolzplatz an der Steinbreche in Refrath. Sie sollen für Entlastung sorgen, bis eine neue Schule auf dem Zanders-Gelände gebaut werden kann – aber auch die Provisorien lassen sich nicht schnell umsetzen. KSTA*, Ratsinfosystem (Zanders und Gronau), Ratsinfosystem (Refrath)

Die Grundschulen können die zusätzlichen Schüler:innen regulär nicht mehr aufnehmen, daher soll die Klassenobergrenze im kommenden Schuljahr von 24 auf bis zu 30 erhöht werden. Kinder aus Bockenberg müssen zum Teil nach Bensberg und Moitzfeld ausweichen. KSTA*, Ratsinfosystem

Der Haushaltsüberschuss des Kreises Rhein-Berg ist für die Bürgermeister:innen Anlass, ihre Kritik zu erneuern: Der Kreis plane zu pessimistisch und fordere den Kommunen eine zu hohe Umlage ab. Damit schöpfe er aus dem Vollen, während die Kommunen bis an die Schmerzgrenze sparen müssten. in-gl.de, KSTA

Die Preise steigen in vielen Branchen, bei Lebensmitteln werden einige Produkte nur noch in begrenzten Mengen abgegeben, um das Hamstern zu begrenzen. KSTA*

Die Zahl der Baugenehmigungen von 2019 bis 2021 und die Entwicklung der durchschnittlichen Bearbeitungszeit fragt die CDU-Fraktion bei der Stadtverwaltung ab. Hintergrund seien Klagen über schleppende Verfahren. Per Mail

Ukraine Spezial

Sämtliche städtische Unterkünfte für Flüchtlinge sind bereits belegt, darüber hinaus sind 233 Menschen privat untergebracht worden. Daher will die Stadt nun eine weitere Unterkunft für 400 bis 600 Menschen sehr kurzfristig einrichten, kündigte Bürgermeister Frank Stein im BürgerClub des Bürgerportals ab. Die Stadt mache alles, um keine einzige Person abzuweisen. in-gl.de/Protokoll

Die Aufnahme und wohl auch Integration der Flüchtlinge aus der Ukraine werden zu einer riesigen Herausforderung für die gesamte Stadt und Stadtgesellschaft; die Unterbringung ist nur der Angang. Darüber waren sich die mehr als 80 Teilnehmer des BürgerClubs einig. Neben Bürgermeister Stein und Sozial-Dezernent Ragnar Migenda beteiligten sich MdL Rainer Deppe, die Bundestagsabgeordneten Hermann-Josef Tebroke und Maik Außendorf, Vertreter:innen der Hilfsorganisationen und Flüchtlingsinitiativen sowie Schulen an der Diskussion mit den Bürger:innen. in-gl.de/Video

Einen Krisenstab hat der Kreis Rhein-Berg aktiviert, der sich unter der Leitung von Kreisdirektor Erik Werdel mit den Flüchtlingen befasst. Hauptaufgabe sei zunächst die Koordinierung der verschiedenen Aufgaben von Fachämtern des Kreises sowie die Unterstützung der kreisangehörigen Kommunen. in-gl.de/Liveblog

Hauptamtliche Mitarbeiter für die soziale Betreuung und den Sanitätsdienst in der Erstunterkunft sucht der ASB dringend. in-gl.de/Liveblog

Corona Spezial

1095 weitere Fälle weist das RKI für Rhein-Berg aus. Die Inzidenz zieht erneut kräftig an, von 1528 auf 1634. Damit hat sie sich innerhalb von zwei Tagen um mehr als 300 Punkte erhöht. Den größten Teil der neuen Fälle verbuchte das Lagezentrum auf Montag, das spricht für eine sehr dynamische Entwicklung. in-gl.de/Liveblog

Laut Kreisverwaltung wurden 16 Todesfälle für Januar und Februar nachgemeldet; das sind noch einmal zwei mehr als zunächst vom LZG ausgewiesen worden waren. Zehn von ihnen stammen aus Bergisch Gladbach .Der Kreis bestätigt, dass die Personalnot im Lagezentrum dazu geführt habe, dass diese Fälle über längere Zeit aufgelaufen und erst jetzt gebündelt abgearbeitet werden konnten. in-gl.de/Liveblog

Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Sabrina Bormann: Sparen, gewinnen und die Region fördern
Claudia Rottländer: Das 4. Corona-Steuerhilfegesetz
Pia Patt und Birgit Lingmann: Unsere Buchtipps für den März
Bernhard Wolf: Kurzsichtigkeit bei Kindern

Die lieben Nachbarn

Zu einer Friedenskundgebung ruft Odenthals Bürgermeister Robert Lennerts für Samstag auf, ab 14 Uhr auf dem Parkplatz des Dhünntalstations. Per Mail

Das könnte Sie interessieren

Auf dem Weg zu einer „Smart City“ lässt die Stadt das ganze Stadtgebiet mit Bilder- und Laserscans erfassen– um mit dem Material einen „digitalen Zwilling“ bauen zu können. Daher sind Scan-Fahrzeuge der Firma Cyclomedia in der Stadt unterwegs. in-gl.de

Drei neue Gruppenangebote der Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle starten in den kommenden Wochenenden: Paargespräche, Qi Gong und eine Selbsterfahrungsgruppe für Männer. in-gl.de

Meistgeklickt: Deutscher Platz – Zeit für eine Entscheidung

Das Wetter: Sonnig, 14/3 Grad

Die Blitzer:  Diepeschrather Weg, Mutzer Straße, Katterbachstraße

Für gründliche Leser: Alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

Mittwoch 16.3.
19:00 Gläbbicher Quiz Abend, Engel am Dom

Donnerstag 17.3.
18:00 Lesen ohne Grenzen, Stadtteilbücherei Bensberg 
19:00 Infoabend Klimafreunde, online
20:00 Liberales Forum: Beleuchtung im öffentlichen Raum, Coworking GL

Freitag 18.3.
15:00 Mein Freund Fred, Online-Bilderbuchkino, Stadtteilbücherei Paffrath 
18.3. 18:00 Lernnacht, Stadtbücherei Forum 
20:00 We rock Queen, Tribute Konzert, Bergischer Löwe

Samstag 19.3.
15:00 Bergischer Beethoven, Musikseminar, Katholisches Bildungswerk 
15:00 Offene Kirche, Konzert, Lesungen, St. Marien 
16:00 ReimBerg Slam, Q1 
16:00 Kleidertausch, GrenzenLos 
18:00 Lichterfeier, Zugabe, Herz-Jesu-Kirche 
19:30 RBB Bensberg e. V., Wasser Wunder Welt, Bergischer Löwe
20:00 Nosferatu – ein Film wie ein Vampir, Dokumentarfilm, Theas 

Sonntag 20.3.
Königsforst-Marathon
14:00 Öffentlich Führung, Papiermuseum 
14:30 Die Königin von Gladbach, Stadtführung mit Lesung, ausgebucht
17:00 Melaten-für die Ewigkeit, Vernissage, St. Johannes der Täufer 
17:00 Nadia Singer – Lutz Görner, Bergischer Löwe

Aktuelle Ausstellungen

Katharina Hinsberg – „Still Lines“, Villa Zanders (bis 7.8.)
Neonrot -Bilder von Kai „Semor“ Niederhausen, Kardinal-Schulte-Haus (bis 30.4.)
In Memoriam Viola Kramer, VHS (bis 8.4.)
Baum für Baum – Kunst mit Mehrwert, Café Himmel un Ääd, (bis 2.4.22)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Querfeldein-Bewegende Geschichte(n), Bergisches Museum (bis 18.9.22)
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Alle weiteren Termine finden Sie hier! Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Rote Rosen, schwarze Rosen: „Nachtzauber“ mit Silke Weisheit und Philipp Schepmann

Sie arbeiten beide mit der Stimme, wenn auch in unterschiedlichen Bereichen: Silke Weisheit ist Mezzosopranistin und Gesangspädagogin, Philipp Schepmann Schauspieler und viel beschäftigter Sprecher für TV und Hörbuch. Unter dem Titel „Nachtzauber“ geht das Bergisch Gladbacher Paar nun auf eine kleine Tournee: Mit Liedern und Gedichten, die sich der dunklen Hälfte des Tages widmen.

Die Letzten ihres Standes: Räke baut Plattenspieler

Beste Klangqualität aus Vinyl: Seit über 50 Jahren baut Jochen Räke mit seiner Firma Transrotor Schallplattenspieler für sehr anspruchsvolle Audio-Fans in der ganzen Welt. Das Unternehmen hat große deutsche Marken, die CD und Spotify überlebt. Zusammen mit seinem Sohn Dirk erzählt der Gründer, wie sich die legendäre Manufaktur mit einer sehr konservativen Strategie gegen Trends…

Wie die Stadt den 1. Teil des Zanders-Areals öffnen und nutzen will

Nach dem Beschluss für einen offenen Strukturplan werden die Konzepte für die neue Nutzung des Zanders-Areals jetzt allmählich fassbarer. Unter dem Titel „Zanders 1.0“ legt die Stadtverwaltung ein Konzept vor, wie ein Teil des Areals vorläufig nutzbar gemacht werden kann. Dazu gehören einige neue Projekte, gleichzeitig drohen den Planer aber einige Abstriche aus Kostengründen.

Anna und Richard „zwitschern“ die Geschichte der Gartensiedlung Gronauer Wald

Sie ist so etwas wie die bessere Hälfte von Bergisch Gladbach: Die Gartensiedlung Gronauer Wald. Gegründet vor 125 Jahren, ist sie die älteste Gartenstadt Deutschlands. Das Bürgerportal wirft in einer kleinen Serie einen Blick auf Geschichte und Geschichten des malerischen Viertels. Wir starten mit den „Zwitscherkisten“ am Platz an der Eiche“, mit deren Hilfe Anna…

Gut essen – mit wenig Geld

Wie kann ich mich und meine Familie in Zeiten steigender Lebensmittelpreise gesund und nachhaltig ernähren, ohne viel Geld auszugeben? Darüber haben wir mit der Expertin Barbara Steinrück gesprochen – und eine Rundum-Anleitung mit mehr als einem Dutzend praktischer Tipps erhalten.

CDU fordert Klarheit bei Zanders und neue Identität für Bergisch Gladbach

Bei der Konversion des Zanders-Geländes drängt CDU-Fraktionschef Michael Metten erneut auf eine Konkretisierung des Strukturplans – damit klar ist, was stehen bleibt, was abgerissen wird, wo neu gebaut wird, was für Investoren zur Verfügung steht. Zudem fehle noch ein Oberthema – aus dem eine neue Identität für die ganze Stadt hergehen kann.

Kein Hitzeaktionsplan, aber ein Konzept

Seit fünf Jahren gibt es eine bundesweite Handlungsempfehlung, wie Kommunen mit einem Hitzeaktionsplan auf steigende Temperaturen reagieren und ihre Bürger:innen schützen können. Einige wenige Städte wie zum Beispiel Köln kümmern sich seit Jahren um das Thema, in Bergisch Gladbach wird es nun im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes bearbeitet.

Habitat for Humanity will „Flüchtlinge und Vermieter zusammenbringen“

Kriegsvertriebene mit einer eigenen Wohnung versorgen: Das gehört nach wie vor zu den drängenden Aufgaben in der Flüchtlingshilfe. Seit kurzem unterstützt die Organisation Habitat for Humanity Deutschland e.V. die Stadt Bergisch Gladbach bei der Vermittlung von eigenen vier Wänden. Was der Verein genau macht, und warum die Aufgabe nicht einfach ist, erklärt Koordinatorin Annette Klaas.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.