Wohin mit 17 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 18 Jahren aus Syrien, Irak und Afghanistan, wenn sie keinen Schulplatz bekommen?

Bei dem Projekt der Volkshochschule Bergisch Gladbach mit dem Titel „ANGEKOMMEN talentCAMPus in Odenthal” erhielten die Kinder und Jugendlichen in sechs Wochen eine professionelle Sprachförderung und Unterstützung für eine gelingende gesellschaftliche Integration.

An den insgesamt 30 Projekttagen haben 25 Dozent*innen, pädagogische Unterstützer*innen, Sprachmittler*innen und ehrenamtliche Unterstützer*innen in 246 Unterrichtsstunden Sprachförderung, kulturelle Aktionen und Bewegungsangebote durchgeführt.

  • ANGEKOMMEN talentCampus plus – das 6-wöchige Integrationsprogramm für Kinder und Jugendliche in Odenthal
  • 17 Kinder und Jugendliche (10 Mädchen, 7 Jungen) im Alter von 10 bis 18 Jahren aus Syrien, Irak und Afghanistan.
  • In Kooperation mit Verein der Freunde und Förderer der VHS Bergisch Gladbach e.V., der Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V., der Gemeinde Odenthal und dem CMS Pflegewohnstift St.
    Pankratius Odenthal. Gefördert durch den Deutschen Volkshochschul-Verband und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Projektleitung: Dr. Heidrun Großman, grossmann@vhs-gl.de

Die 10 Mädchen und 7 Jungen haben große Fortschritte in der deutschen Sprache gemacht und engagiert an den verschiedenen künstlerischen Aktivitäten und Exkursionen in der Umgebung teilgenommen.

Und sie haben wichtige Erfahrungen gesammelt, die auch für das weitere gemeinsame Lernen wichtig sind: Sich auf Aufgaben konzentrieren, in der Gruppe zusammenarbeiten, sich integrieren, sich an Regeln halten, Grenzen kennenlernen und Konflikte nicht mit Gewalt lösen. Nach Karneval sollen sie nun alle einen Platz in der Schule bekommen.

Noch mehr Helfer: Alle Ansprechpartner und Kontakte in BGL

Gemeinsam mit den Eltern der Projektkinder, den Dozent*innen und den zahlreichen Unterstützer*innen wollen wir am 5.2.2016 von 15 bis 16.30 Uhr feiern und den Eltern und der Öffentlichkeit die gemeinsame Zeit des Lernens vorstellen. Die Kinder werden kleine Rollenspiele aus dem Theater-Workshop ausführen und zeigen was sie von den HIP-HOP und Trommel-Profis gelernt haben. Eltern können das Lernmaterial kennen lernen und sehen, was die Kinder in den Kreativworkshops geschaffen
haben.

Nach der feierlichen Übergabe der Teilnehmerurkunden und eine Foto-Mappe für jede*n Teilnehmer*in, sowie einem Dankeschön an die vielen Unterstützer*innen dieses Projekts, gibt es Gelegenheit an mehreren PC’s in der Projekt-Webseite () zu stöbern. Jedes Kind hat eine eigene Seite gestaltet.

Lesen Sie mehr:
Wir helfen (1): Neue Heimat
Wir helfen (2): Symon Bartoszewicz
Wir helfen (3): Herwi
Wir helfen(4): Unternehmen helfen Flüchtlingen
Wir helfen (5): Netzwerk Wohnpark Bensberg
Wir helfen (6): Willkommen in Schildgen
Wir helfen (7): MiKibU
Wir helfen (8): „Flüchtlinge in Frankenforst und Refrath”
Wir helfen (9): Claudia Kruse
Wir helfen (10) Willkommen in Paffrath/Hand
Flüchtlingshilfe: Alle Ansprechpartner
Alle Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.