Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

Guten Morgen, liebe Leser. Das sollten Sie wissen:

Eine stadteigene Wohnungsbaugesellschaft ist nach Erkentnis der Verwaltung nicht sinnvoll. Aufbau und Betrieb könnte die Verwaltung derzeit nicht schultern, zudem reichten die verfügbaren Grundstücke nicht für ein rentables Geschäft. Erst wenn FNP und nachfolgende Bebauungspläne das Angebot an Baugrundstücken erweitern hätten könne man darüber nachdenken. Kurzfristig will die Stadt bezahlbaren Wohnraum schaffen, indem sie gehortete Grundstücke an die RBS abgibt und sich an einer Genossenschaft in Opladen beteiligt. iGL

 180 Lückerather und Heidkamper haben bei einer Bürgerversammlung klar gemacht, dass sie mit vielen Argumenten gegen den Bau eines Krüger-Verwaltungsbau im Neuborner Busch kämpfen werden. Eine entsprechende Resolution wurde beschlossen. Politiker vor Ort ermutigten die Bürger, ihre Rechte beim FNP zu nutzen. iGL

Am 20.12. soll die Offenlage des angepassten FNP-Entwurfs beschossen werden. Im Vorfeld hat die Verwaltung einen in weiten Teilen neuen Entwurf erarbeitet und gestern veröffentlicht. Die wichtigsten Punkte:

  • Der Antrag von Krüger, einen Teil des Neuborner Buschs im FNP als Gewerbegebiet auszuweisen, ist nach erster Einschätzung des Kreises und der Bezirksregierung erfüllbar. Aber sie stellen Bedingungen. iGL
  • CDU und SPD hatten den FNP-Entwurf kräftig gekürzt, in Prüfanträgen aber auch neue Flächen und neue Zuschnitte genannt, am Kölner Fenster, in Schildgen, Katterbach und Moitzfeld. Der Kreis und die Bezirksregierung stimmen dieser Änderungen weitgehend zu, äußern aber auch Bedenken oder stellen Bedingungen. iGL 
  • Die Dokumentation aller neuen Dokumente. iGL

Auf zehn Sofortmaßnahmen hatten sich CDU und SPD geeinigt, um den FNP zu flankieren. Jetzt hat die SPD das Gefühl, das Bürgermeister Urbach die Aufträge aussitzt – und fordert mehr Personal in strategisch wichtigen Bereichen. iGL

Immer mehr Besucher der Karnevalszüge bringen Alkohol mit und werfen die Flaschen auf die Straße. Daher will die Stadtverwaltung jetzt ein Glasverbot durchsetzen. Aber kein Alkoholverbot. iGL

Die SPD fordert bei einer Neugestaltung der Schlossstraße in Bensberg den Erhalt von mindestens 130 der jetzt 160 Parkplätze, bleibt den Nachweis, dass es darüber einen politischen Beschluss gibt, aber schuldig. Bürgermeister Lutz Urbach und Baurat Harald Flügge halten am Siegerentwurf des Gestaltungswettbewerbs fest, der 60 Stellplätze vorsieht, aber noch „qualifiziert” werden soll. KSTA/BLZ, s.a. iGL 5.12.

Nachgetragen: Mehr Geld für Bergisches Museum, Musikschule und Sportvereine; der neue Stadtkämmerer heißt Frank stein.. KSTA/BLZ, s.a. iGL 6.12.

Bergische Köpfe

Willi Fritzen (83) stellt in seinem 20. Heimatbuch Fotos aus Gladbachs Vergangenheit vor; auch hebborn, Herrenstrunden und Schildgen kommen vor.  KSTA/BLZ

Harald Flügge hat als Vorsitzender des Stadtentwicklungsbetriebs (SEB) einen touristischen Stammtisch und allen Akteuren ins Leben gerufen. KSTA/BLZ

Björn Heuser hat sein Mitsingkonzert im Bergischen Löwen nach einer Kreislaufschwäche abgebrochen und sich im EVK behandeln lassen. Express

Die lieben Nachbarn

In Odenthal wurde auf der Rückseite der Rathausgalerie ein barrierefreier WC-Raum für 40.000 Euro gebaut. KSTA/BLZ

In Odenthal macht sich die SPD für die Einrichtung von Co-Working-Arbeitsplätzen ein. KSTA/BLZ

In Overath werben Vertreter des Kreises und des Träger, der Diakonie Michaelshoven, vor Anwohnern in Vilkerath um die Akzeptanz eines Wohnhauses zur intensiven Betreuung dringend hilfebedürftiger junger Leute. KSTA/BLZ

Das könnte Sie interessieren 

Hits fürs Hospiz e.V. stellt 2018 zusätzlich zu den geplanten Fördermaßnahmen in Höhe von 150.000 Euro eine Sonderförderung von bis zu 100.000 Euro für gemeinnützige Vereine und Einrichtungen zur Verfügung, die innovative Projekte für Kinder und Jugendlicheplanen. Das Geld kommt von Wolfgang Bosbach, er  hatte es bei „Wer wird Millionär?” gewonnen. Per Mail

Die „Alten Bekannten” treten als Nachfolgeband der Wise Guys mit ihrem Premierenkonzert im Bergischen Löwen an, Bandleader Daniel Dickkopf ist zudem zur alten Plattefirma Pavement Records in Bergisch Gladbach zurück gekehrt. WZ

Blitzer: Rübezahlwald, Rheinhöhenweg, Jägerstr., Löhe, Lerbacher Weg

Meistgeklickt: Was man über den neuen Wertstoffhof wissen muss

Das Wetter: 

Das bringt die Woche

Freitag
17:00 Das NCG stellt sich vor
18:00 Advent, Advent – Mitsingkonzert, Himmel un Ääd, Schildgen.
18:00 Critical Mass, S-Bahnhof
19:00 So oder so ist das Leben, Theas Theater

Samstag
10:00 Mini-Meisterschaft Tischtennis, Grundschule in der Auen
10:00 internationales Frauencafé, Café Leichtsinn
10:30 Wanderung nach Altenberg, St. Clemens Paffrath
11:00 Büchertag in Moitzfeld, Mobiler Buchsalon
14:00 Reaktiv – offenes Kunstlabor für junge Menschen, Villa Zanders
15:00 Kasper und die drei Weihnachtswünsche, Puppenpavillon
15:30 Adventliches offenes Singen, CBT Wohnhaus Peter-Landwehr
16:00 Gottesdienst für Geflüchtete und Helfer
16:00 Adventskonzert, Gnadenkirche
18:00 Künstlergespräch Widjaja / Zhao, Ratssaal Bensberg
18:00 Offenes Advents-Singen mit KonzertChor, St. Severin, Sand
19:00 Einer unter uns, Theas Theater
16:00 Gottesdienstz für Flüchtlinge und Helfer, St. Laurentius
20:00 Update Glaube: Der Papst, der alles anders macht, Pfarrsaal Herrenstrunden
20:00 Advenzkranzfirlefanz, Bergischer Löwe

Sonntag
08:10 Wanderung zum Kloster Heisterbach, Treffpunkt S-Bahn
11:30 Vernissage Bauermeister-Ausstellung, Villa Zanders
11:00 Weihnachtskonzert Max-Bruch-Musikschule, Rathaus Bensberg
11:30 Ausstellungseröffnung: Mary Bauermeister, Villa Zanders
15:30 Überraschungswanderung, Treffpunkt Kürten
16:00 Adventskonzert, St. Clemens
16:30 Adventliches Offenes Singen, Kirche Zum Frieden Gottes
17:00 Adventskonzert im Kardinal-Schulte-Haus.
17:00 Offenes Singen, Zeltkirche Kippekausen.
17:00 Orgelkonzert mit David Cassan, Kirche St. Johann Baptist
18:00 Christmas Jazz, Bürgerzentrum Steinbreche
20:00 Süßer die Flaschen nie klingen, Bergischer Löwe

Aktuelle Ausstellungen:
Marius Singer, EVK, Brustzentrum, (bis auf Weiteres)
“Ich rieche Menschenfleisch”, VHS (bis 19.01.)
Helga Fahl: Form, Farbe, Licht, Himmel un Ääd (bis 6.1.)
WiederSehen3, Kreishaus (5.12.17 bis 5.1.18)
Mary Bauermeister, Villa Zanders (10.12.17 bis 8.4.18)
Orna Ben Ami, Villa Zanders (14.12.17 bis 10.1.18)

„Stadtansichten”, Rathaus Bensberg (bis 31.12.)
Alle Ausstellungen in GL

Hier finden Sie weitere Termine der nächsten Wochen und Monate

„Der Tag in Bergisch Gladbach”: Wir schicken Ihnen die Presseschau morgens früh um 7 nach Hause, per Mail, optimiert für Smartphone und Tablet. Oder als aktualisierte Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Freitags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen. Sie finden das Bürgerportal auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.