Guten Morgen! Das Wochenende brachte wenig Klarheit, noch immer wissen wir nicht, wie die aktuelle Infektionslage tatsächlich ist. Dennoch öffnen heute früh die Schulen, die Geschäfte dürfen zu Click, Test & Meet zurückkehren – wenn Sie diese weitere Volte tatsächlich mitmachen. Es gibt aber auch gute Nachrichten, wie die spektakuläre Drive-In-Impfaktion der Feuerwehr. Machen statt murksen, das könnte ein gutes Motto für diese Woche sein! Ihr Georg Watzlawek und das Team

PS. Drei Leser haben den Hinweis auf eine Unterstützung unserer Arbeit über den Freundeskreis aufgenommen, vielen Dank!

Auf einen Blick

  • 178 Infektionen am Wochenende
  • Inzidenz nach oben korrigiert
  • Schulen und Geschäfte öffnen
  • Drive-In-Impfzentrum der Feuerwehr
  • Corona-Stab soll Krisenstab ablösen
  • Ramadan in der Pandemie
  • Zitterpartie um Zanders
  • Ein Fahrrad für jedes Kind
  • SV 09 punktet gegen den Abstieg

Das sollten Sie wissen

Der neue Zanders-Insolvenzverwalter muss in dieser Woche für die Rettung der Papierfabrik dem Amtsgericht eine Minimallösung vorlegen, damit wenigstens ein ordentliches Insolvenzverfahren eröffnet und eine Schließung von Zanders vermieden werden kann. Bislang ist ihm das noch nicht gelungen. in-gl.de, KSTA

Der Schlaganfall gehört zu den Erkrankungen, bei denen ein gutes Wissen über Anzeichen und Verläufe Leben retten kann. In der Pandemie sind neue Aspekte hinzugekommen. Was dabei wichtig ist erläutert GFO-Chefarzt Prof. Dr. Thomas Els im Video – und lädt zu einer Online-Sprechstunde ein. in-gl.de/bezahlter Beitrag

+ Anzeige +

Die gute Nachricht im Lockdown

Die Feuerwehr will noch im April alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Rheinisch-Bergischen Kreis gegen Corona impfen. Die Basis dafür wurde am Wochenende auf einem Parkplatz in Bergisch Gladbach gelegt: in einem der ersten Drive-In-Impfzentren Deutschlands wurden 1.100 Feuerwehrfrauen und -Männer geimpft. Die Feuerwehr sieht das auch als Testlauf für andere Bevölkerungsgruppen. in-gl.de, KSTA

Corona Spezial

Inzidenz (vorgestern/gestern/heute)
GL 186 / 201 / NN
RBK 156 / 143* / NN
NRW 191 / 186* / NN
* Erstmeldung, hier wird eine Korrektur erwartet
Impfquote: RBK 22,2 / NRW 23,6 / D 22,8 (24.4.)

Das NRW-Gesundheitsministerium hat am Sonntag die offiziellen Inzidenzwerte ausgewertet und für vier Kommunen die Regeln verschärft. Für Rhein-Berg bleibt es beim Stand von Freitagabend; nach Einschätzung des Landes liegt der Kreis nach wie vor unter der Schwelle von 150 Fällen. Trotz erheblicher Zweifel an der Aussagekraft des aktuellen Inzidenzwertes arbeiten die Schulen ab heute im Wechselunterricht, die Geschäfte dürfen nach dem Prinzip „Click, Test & Meet” öffnen. in-gl.de/Liveblog

Am Sonntag hatte das Landeszentrum Gesundheit die Inzidenzwerte für die vergangenen Tage erneut deutlich nach oben korrigiert. Die Inzidenz lag bereits am Samstag bei sondern bei 156 (und nicht bei 138). Weitere Korrekturen stehen aus, dann könnte der Wert auf knapp 170 steigen. Die Inzidenz von Freitag wurde (zum zweiten Mal) von 154 auf 158 erhöht. in-gl.de/Liveblog

Am Wochenende (Freitag bis Sonntag) hatte der Kreis 178 Neuinfektionen gemeldet, davon 115 in Bergisch Gladbach. Die Inzidenz steigt damit in der Stadt auf 201. in-gl.de/Liveblog

9870 Fälle seit Beginn der Pandemie meldet der Kreis Rhein-Berg in seinem Corona-Dashboard, das sind 475 neue Fälle innerhalb von sieben Tagen. Daraus ergibt sich eine Inzidenz von 168 Fälle je 100.000 Einwohnern. in-gl.de/Liveblog

Vier weitere Tote hatte der Kreis am Freitag gemeldet, darunter zwei Personen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren. in-gl.de/Liveblog

14 Monate lang hat der Krisenstab des Rheinisch-Bergischen Kreises die Bekämpfung der Pandemie geleitet – bis es Mitte April zum Krach zwischen Kreisdirektor Erik Werdel und Landrat Stephan Santelmann kam. Der erläutert nun, wie die Kreisverwaltung die andauernde Herausforderung durch die Bildung eines neuen Corona-Stabs bewältigen soll. Mit externer Unterstützung aus Düsseldorf. in-gl.de, KSTA*

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Bis Mitte Mai Lolli-Test für alle Grundschulen in NRW
  • Verschärfte Maskenpflicht im ÖPNV und Taxen
  • Chronisch Kranke werden ab Mai in Impfzentren geimpft

Beratungen in allen Lebenslagen finden Sie hier

+ Anzeige +

Der besondere Lesetipp

Die Muslimische Gemeinde in der Yeni-Camii-Moschee am Refrather Weg feiert derzeit den Ramadan. Es ist bereits der zweite Fastenmonat in der Pandemie, mit etwas mehr Routine. Und jetzt auch mit Impfung. Geht das während des Ramadan? Und was nervt Gläubige während des Ramadan so richtig? Ein Besuch in der Moschee klärt auf. in-gl.de

Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Claudia Rottländer: Corona-Update zu den Staatshilfen
Elke Strothmann: So gelingen Events in der Pandemie
Thomas Els: Warum das Thema Schlaganfall jetzt so wichtig ist

Die lieben Nachbarn

Rösrath will weiter auf hauptamtliche Feuerwehrleute verzichten und bemüht sich daher um eine Ausnahmegenehmigung. KSTA*

Sport am Wochenende

Im Kampf um den Klassenerhalt hat der SV 09 gegen den Bonner SC Punkte machen können, womit der Verein ein Polster von vier Zählern auf den Abstiegsplatz erspielte und in der Tabelle ein wichtiges Stück nach oben kletterte. in-gl.de

Die Frauen der Rheinland Lions haben nach einer hart erkämpften Aufholjagd einen Sieg gegen die Bascats Düsseldorf und damit den Spitzenplatz in der 2. Basketball-Bundesliga Nord errungen. Damit ziehen die Bergisch Gladbacher in die Aufstiegs-Playoffs gegen die Falcons Bad Homburg ein. in-gl.de

Heiko Weiershäuser ist am 16. April im Alter von 78 Jahren gestorben.

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Die Unterstützung von bedürftigen Kindern ist den „Mobilen Nachbarn” ein besonderes Anliegen. Im Rahmen des Förderprogramms „Mobilität erlernen -Fahrrad für jedes Kind” bekommen in diesem Jahr 15 Kinder aus sechs Bergisch Gladbacher Grundschulen ein neues Fahrrad plus Sicherheitsausstattung. in-gl.de

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Cederwaldstraße rettet die Feuerwehr zwei Katzen. Feuerwehr

Die Aktiven Bergischen Unternehmerinnen (ABU) haben ein eigenes Mentoring-Projekt für junge Geschäftsfrauen aufgelegt. KSTA*

Interessierte mit Abitur und Fachhochschulreife können jetzt den Beruf „Polizeikommissar:in” wählen. Ein Zoom-Vortrag informiert über Bewerbung und Studienverlauf. in-gl.de   

Meistgeklickt: Wann greift die Bundesnotbremse in Rhein-Berg

Das Wetter: Sonne, 14/2

Die Blitzer: Am Wapelsberg, Jägerstraße, Dolmanstraße, Ommerbornstraße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

26.4. 15:00 Online-Bilderbuchkino, Zauberfrei für Hermeline,
26.4. 15:00 Telefon-Sprechstunde Herman-Josef Tebroke (MdB)
28.4. 15:00 Ausbildungsbetrieb werden, Seminar IHK
28.4. 16:00 Frag den Arzt: GFO-Videosprechstunde Schlaganfall
28.4. 18:00 Polizeikommissar:in mit Fachoberschulreife, Vortrag
28.4. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
29.4. 19:30 Rassismus durch Sklavenhandel, Himmel und Ääd

Aktuelle Ausstellungen

Auch die Museen und Galerien sind derzeit geschlossen.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Auf der Intensivstation: Die verborgene Seite der Pandemie

Seit einem Jahr sind Ärzt:innen und Pflegekräfte auf den Intensivstationen der Krankenhäuser außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt. Ein Ortstermin im Vinzenz Pallotti Hospital und im Evangelischen Krankenhaus zeigt, wie die Menschen mit Corona umgehen. Vor allem für die Pflegenden ist der körperliche und emotionale Druck sehr hoch. Denn oft sind sie auch die einzigen Sterbebegleiter.

Was Zanders für Bergisch Gladbach bedeutet hat

Über viele Jahrzehnte hinweg war Zanders Bergisch Gladbach, und Bergisch Gladbach war Zanders. Nach 199 Jahren* wird diese Tradition zu Grabe getragen, die zweite Insolvenz hat die Papierfabrik nicht überlebt. In einer dreiteiligen Serie zeichnen wir die Erfolgsgeschichte Zanders nach, und die vielen Jahre des Niedergangs. Mit vielen historischen Fotos – und einigen Beiträgen zur Kultur.

Zanders wird endgültig liquidiert

Insolvenzverwalter Mark Boddenberg gibt bekannt, dass eine Rettung der Papierfabrik Zanders nicht mehr möglich ist. Die verbliebene Investor habe sich gegen ein weiteres Engagement entschieden habe. „Die Liquidation wird nun unumgänglich”, sagte Boddenberg dem Bürgerportal. Bürgermeister Stein spricht von einem schwarzen Tag für die ganze Stadt und kündigt einen Runden Tisch für die Mitarbeiter an.

Corona treibt die Schulden in die Höhe

Die Pandemie sorgt nicht nur für gesundheitliche und psychische Probleme, es kommen bei immer mehr Menschen finanzielle Sorgen hinzu. Warum sich Schulden infolge von Corona oft erst jetzt, mit einem Jahr Verzögerung bemerkbar machen, erklärt Thomas Penkert, Leiter der Schuldnerberatung RheinBerg. Er zeigt, wie Inkassounternehmen agieren – und wie man aus der Schuldenfalle wieder rauskommt.

Frühlingswanderung von Altehufe in die Dombach

Das sonnige Wetter lockt raus. Außer wandern darf man ja kaum noch was machen. Also schulterte unsere Wanderreporterin die Kamera und suchte Frühlingsmotive. Der Frühling ist noch jung, aber Motive gibts schon reichlich.

Heider druckt nicht mehr

Das Unternehmen Johann Heider Druck & Verlag ist aus Bergisch Gladbach eigentlich nicht wegzudenken – und dennoch verschwindet die 1889 gegründete Druckerei in wenigen Wochen vom Markt. Der Niedergang gedruckter Zeitungen hat das Familienunternehmen in Turbulenzen gebracht, Corona hat den Prozess beschleunigt. Jetzt zieht die vierte Heider-Generation die Reißleine, um das Familienunternehmen ordentlich abzuwickeln.

Click, Test & Meet: „Wir sind für Sie da“

Die offizielle Inzidenz liegt im Rheinisch-Bergischen Kreis unter 150. Daher dürfen Geschäfte erneut für Kund:innen öffnen, die einen Termin buchen und einen aktuellen negativen Test mitbringen oder vollständig geimpft sind. Viele Geschäfte bieten „Click, Test & Meet” an, einige beschränken sich auf Abholstationen (Click & Collect), andere haben ganz geschlossen. Wir listen auf, wer in Bergisch Gladbach geöffnet hat – und nennen die Kontaktmöglichkeiten.

Inzidenz in Rhein-Berg liegt seit Wochen konstant über 160

Die offiziellen Daten für den Rheinisch-Bergischen Kreis zeichnen ein relativ entspanntes Bild: seit sechs Tagen wird jeden Morgen eine Inzidenz von unter 150 ausgewiesen, heute gibt es in ganz NRW nur neun Kreise, die einen niedrigeren Wert ausweisen. Daher sind trotz der Bundesnotbremse die Schulen und Kitas in Rhein-Berg und die Geschäfte wieder offen. Das Bild hat aber einen Fehler: es ist falsch.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.