Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

🙂 Guten Morgen! Vor wenigen Wochen gab es lange Schlangen von Menschen, die sich boostern wollten. Jetzt sind ausreichend Impfangebote da – und kaum jemand kommt. 69.000 Menschen in Rhein-Berg fehlt die dritte Impfung, 71.000 haben keinerlei Impfschutz. Das sind viel zu viele, die im Kampf gegen die Omikron-Variante fehlen. Daher schließen wir uns dem Appell an: bitte lassen Sie sich impfen, nur so können wir erneute massive Einschränkungen verhindern.

Wir wünschen Ihnen einen tatkräftigen Tag, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • 174 Fälle, Inzidenz steigt deutlich
  • Viele Menschen ohne 3. Impfung
  • Neue Impfstelle in Kürten
  • Kinderimpfung in Wermelskirchen
  • Kanalbaustelle auf der Schlossstraße
  • Anteil der Öko-Landwirtschaft steigt stark
  • Arbeitslosigkeit geht weiter zurück
  • IT-Sprechstunde bei Himmel un Ääd

Das sollten Sie wissen

Ob der großangelegt Umbau der Schlossstraße tatsächlich noch wie geplant im 1. Quartal dieses Jahres startet, ist bislang offen. Dennoch ist ab Montag am oberen Ende der Bensberger Einkaufsstraße mit Behinderungen zu rechnen: Das Abwasserwerk lässtden Regenwasserkanal erneuern. Eine Zusammenlegung beider Maßnahmen war geprüft und verworfen worden. in-gl.de

11,3 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in Rhein-Berg wird ökologisch bewirtschaftet, mehr als doppelt soviel als 2016. Das berichtet der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Deppe. Auch die Zahl der Öko-Betriebe im Kreis habe sich auf jetzt 40 fast verdoppelt. Damit wirtschaften 11,6 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe nach Öko-Richtlinien. Dieser Anteil sei doppelt so hoch wie in ganz NRW. Website Deppe

Die Arbeitslosigkeit ist in Rhein-Berg weiter zurückgegangen, die Quote lag im Dezember bei 5,5 Prozent, vor einem Jahr bei 6,1 Prozent. Im Gesamtjahr 2021 lag sie bei 6,3 Prozent, etwas niedriger als 2020 mit 6,5 Prozent. Vor der Pandemie, in 2019, betrug sie 5,5 Prozent. Agentur für Arbeit, KSTA*

Corona Spezial

174 Neuinfektionen meldet das Landeszentrum Gesundheit für Rhein-Berg. Damit steigt die offizielle Inzidenz um 21,5 auf 236,9. Zudem wurden für fünf Tage zurück viele Fälle nachgemeldet, die reale Inzidenz wurde deutlich nach oben korrigiert und zeigt seit dem 1. Weihnachtstag eine klare Aufwärtstendenz an. Seither hat sie sich um 50 Prozent erhöht. in-gl.de/Liveblog

Noch immer fehlt 69.000 Personen in Rhein-Berg die dritte Impfung - die für eine Abwehr der Omikron-Variante so wichtig ist. Weitere 71.000 Personen im Kreis haben sich noch gar nicht impfen lassen. in-gl.de

Der Kreis eröffnet auch in Kürten eine stationäre Impfstelle, die an drei Tagen je Woche arbeitet. Auch Jugendliche können sich dort ab Montag boostern lassen. in-gl.de

Eine Sonderaktion für Kinder von fünf bis elf Jahren findet am Samstag (8. Januar, 10 bis 18 Uhr) in Wermelskirchen, Telegrafenstraße 29-34, statt. Eine Anmeldung über das Online-Tool des Kreises ist obligatorisch. In weiteren Kommunen seien Kinderimpfaktionen in Planung, kündigt der Kreis an. in-gl.de/Liveblog

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Bundesweite Inzidenz steigt kräftig
  • Lauterbach kündigt neue Einschränkungen an
  • Umfassende Tests zum Schulstart in NRW

Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Barbara De Icco Valentino: Mitschuld durch Nichtstun
Claudia Rottländer: Die Besteuerung der Kryptowährungen
Elke Strothmann: 25 Jahre immer in Bewegung

Die lieben Nachbarn

In Overath will die Stadtverwaltung den Vertrag mit dem Aggersauna e.V. nicht verlängern, der die Sauna im Hallenbad „Badino“ betreibt. KSTA*

Das könnte Sie interessieren

„Lesen ohne Grenzen", das Projekt der Lebenshilfe und der Stadtteilbücherei Bensberg geht auch in 2022 weiter. Alle 14 Tage donnerstags. Der erste Termin in diesem Jahr ist der 13.1. in-gl.de

Das Gymnasium Herkenrath stellt sich neuen Schülern und Eltern auf vielfältige Weise vor. Es gibt Online Rundgänge für Schüler, einen Info-Abend in Präsenz für Eltern und einen Tag der offenen Tür. in-gl.de

Eine IT-Sprechstunde für Nutzer von Android-Smartphones oder Windows-PC bietet das H&Ä im Begegnungscafé in Schildgen ab sofort donnerstags von 15 bis 17 Uhr an. Anmeldung erforderlich

Meistgeklickt: Grundbesitzabgaben steigen kräftig

Das Wetter: Wechselhaft, 4/2 Grad

Die Blitzer: Brüderstraße, Halbenmorgen, Ommerbonstraße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

5.1. 10:30 Mit Baby ins Museum, Villa Zanders
5.1. 16:00 Eine Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, Online-Bilderbuchkino 
6.1. Freier Eintritt ins Museum, Villa Zanders
6.1. 17:00 Treffpunkt „Wir Lichtgestalten“, Villa Zanders 
6.1. 18:00 Öffentliche Führung, Villa Zanders 
7.1. 19:30 Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Film, Andreaskirche 
8.1. 14:00 Kunstlabor, Villa Zanders

Aktuelle Ausstellungen

Wir Lichtgestalten, Villa Zanders (bis 9.1.)
Peter Tollens – something to live for, Villa Zanders (bis 30.1.)
Gesa Lange – Filament, Villa Zanders (bis 6.3.)
Kunst zum Jahreswechsel, Kunstkabinett Partout (bis 26.2.)
Aus gleichem Holz sind wir – Skulptur trifft Lyrik, TMA (bis 16.1.)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Querfeldein-Bewegende Geschichte(n), Bergisches Museum (bis 18.9.22)
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte. Die Termine der folgenden Wochen finden Sie hier.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL" morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL" um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Die ersten Bäume für den Umbau der Schlossstraße fallen

Der Zeitplan für die komplette Umgestaltung der Schlossstraße in Bensberg bleibt vage, die Ausschreibung der Bauarbeiten hat sich weiter verzögert. Dennoch starten jetzt die ersten Vorarbeiten, im Abschnitt zwischen Kölner Straße und Nikolausstraße werden die Bäume gefällt.

Trügerische Sicherheit durch Schnelltests: „Ich hätte viele anstecken können!“

Zwei Erwachsene, drei kleine Kinder: Bei einer Familie in Bergisch Gladbach bricht reihum innerhalb weniger Tage die Corona-Infektion aus. Mit Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen. Dabei sind die Schnelltests zunächst fast alle negativ, berichtet die Mutter. Ihr Appell: Trotz Tests stets Vorsicht walten lassen, auf Symptome achten, die AHA-Regeln einhalten.

Feuerwache Süd: Naturschützer halten Areal in Frankenforst für ungeeignet

Regionale Naturschutzverbände haben die Vegetation auf dem Grundstück an der Autobahn in Frankenforst untersucht, auf dem die Stadt die Feuerwache Süd in den Wald bauen will. Ihr Urteil ist eindeutig: dort gebe es streng geschützte Biotoptypen, eine Bebauung sei unmöglich. Die Stadt hat eigene Voruntersuchungen erstellt, die zu einem anderen Urteil kommen. Dennoch bringen die…

„Ich bin für meine Freiheit hier“: Stimmen von der Spaziergangs-Demo

Mehrere Hundert „Spazierende“ treffen sich montagabends in der Innenstadt, offenbar um gegen Corona-Maßnahmen zu protestieren. Das Bürgerportal wollte wissen, worum es den Teilnehmer:innen geht, und hat sie vor Ort befragt. Dabei wird deutlich: Es geht den stillen Protestlern um Freiheit, um Angst vor dem Impfstoff, um Kritik an Medien und Politik. Aber auch das rechte…

Oldtimer-Halle an der Odenthaler brennt völlig aus

Mit einem riesigen Einsatz hat die Feuerwehr am Montagabend einen Großbrand an der Ecke Odenthaler / Rommerscheider Straße bekämpft. Auf dem Gelände der ehemaligen Schlosserei Rodenbach brannte eine Halle mit 16 Oldtimern komplett aus. Ein Übergreifen auf ein benachbartes Haus verhinderte die Feuerwehr.

Mehr Personal, neue Räume und Themen: Kreis bekommt eigene Selbsthilfe-Kontaktstelle

Der Kreis investiert in die Selbsthilfe: Seit dem 1. Januar hat der Rheinisch-Bergische Kreis eine eigene Selbsthilfe-Kontaktstelle, die vom Paritätischen Wohlfahrtsverband betrieben wird. In neuen Büroräumen in Bergisch Gladbach soll eine niedrigschwellige Anlaufstelle geschaffen werden. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, um die Selbsthilfekoordination zu intensivieren und in der Fläche auszubauen.

Hallelujah im Hoodie: Freikirche „Citychurch“ startet in GL

Die Citychurch streckt ihre Fühler nach Bergisch Gladbach aus: Gerade fand der erste Gottesdienst der Freikirche im Bergischen Löwen statt. Von jungen Menschen, für junge Menschen. Mit Pop-Songs und allgemein verständlichen Lebensweisheiten, die zeitgemäß rüber kommen. Dem steht jedoch ein konservativer Kern gegenüber. Das Bürgerportal hat den ersten Gottesdienst der Pfingstgemeinde besucht und fragt nach.

Das war, das ist Zanders: Ein Koloss für eine Milliarde D-Mark

Die Papiermaschine PM 3 steht für Superlative. Sie ist gigantisch, ihre Halle ist halb so groß wie der Kölner Dom, pro Minute spuckt sie genug Papier aus, um ein Fußballfeld zu bedecken. Vor 33 Jahren markierte sie den Übergang des Familienunternehmens Zanders zum internationalen Konzern – und damit auch den Anfang des Untergangs. Im zweiten…

Lade...

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.