Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

7 Kommentare zu “„Wasserzeichen” gibt dem Turbokreisel ein Gesicht”

  1. Obwohl die Radwege, wie Zebrastreifen, deutlich gekennzeichnet sind und wohl doch auch den gleichen Schutz bieten (oder?) wurde ich bereits zweimal von rücksichtslosen (nicht haltewilligen) Autofahrern angepöbelt „ich hätte keine Vorfahrt!“ Ist das so? Man sollte kontrollieren und aufklären!!

  2. M.E. ist der Turbokreisel eine ungeheure Unfallfalle! Besonders fremde Autofahrer, die den Kreisel durchqueren müssen, wollen sehen, lesen was auf dem schwebenden runden Ding steht, besonders in der Dunkelheit, die kennen nicht das Wasserzeichen von Bergisch Gladbach. Und wie ist es mit der Beleuchtung? Nicht das es irgendwann seitens der Stadt heißt: wir müssen Strom sparen! Ingeborg Sieg

  3. Schlicht, edel, phantastisch! Ich bin begeistert und danke allen, die an diesem wunderbaren Werk beteiligt sind.

    Im Übrigen fahre ich nach anfänglicher Skepsis gerne und völlig problemlos durch den Kreisel.

  4. Heute ist der Kreisel schön durchsichtig, was dem Verkehr förderlich ist. Man sieht und wird gesehen. Der Kreisel ist mit seinen vielen Zuwegungen komplex und erfordert absolute Konzentration. Ich fürchte, dass demnächst die Verkehrsteilnehmer mit offenem Mund den Ausstieg der Außerirdischen aus den UFO erwarten und nicht mehr konzentriert den Kreisel passieren. Übrigens: In der Nachtaufnahme fährt der Radfahrer jetzt schon als Geisterfahrer in die falsche Richtung. Er ist wohl abgelenkt …

  5. Die Verkehrssicherheit war eine wichtige Bedingung bei der Ausschreibung, darauf wird sicherlich geachtet. Das Geld wird gezielt für dieses Projekt von Best of Bergisch bei Sponsoren eingeworben und kommt eben nicht aus der Stadtkasse. Daher kann es die Stadt auch nicht anders verwenden.

  6. Für alle Entwürfe gilt:
    Geschmackssache; die Einen mögen das – die Anderen eben nicht.

    Einzig wichtig ist, dass der Kreisel möglichst übersichtlich bleibt. Wenn man Fahrzeuge, die von der anderen Seite in den Kreisel einfahren, nicht schon so früh wie möglich sehen kann, so ist jede “Gestaltung” des Kreisverkehrs eine zusätzliche Unfallursache. Solange der Bewuchs am Kreisel einigermassen flach gehalten wird, ist das die beste und sicherlich auch die günstigste Lösung.
    Mit dem eingesparten Geld kann BGL doch bestimmt Besseres anfangen, oder?

  7. LICHTSMOG
    Das Ding strahlt bei Dunkelheit anscheinend (auch) nach oben und würde somit heftig zur Lichtverschmutzung beitragen.
    Wenn man die obere Platte etwas vergrößern würde, wäre schön viel getan gegen einen weiteren Verlust der Nacht in unserem Bergisch Gladbach.

Kommentare sind nur unter der Angabe des korrekten Namens möglich. Alle anderen Kommentare werden gelöscht. *

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben:
   

Unterstützen Sie uns!

Termine des Tages

20Jan17:00- 18:30Schreibcafé

20Jan18:00KammermusikabendStudierende der IAFM Köln

20Jan19:00Flucht früher und heuteVernissage

21Jan15:00Werk ohne AutorSeniorenkino

21Jan18:00- 21:00Das geraubte Glück- ZwangsheiratenAutorenlesung

21Jan19:30Gespräche im Roten Salon

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
X