Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

3 Kommentare zu “Architektenwettbewerb für Stadthaus-Neubau startet”

  1. Die Vorankündigung zeugt davon, dass es bereits einige gute Ideen gibt. Wichtig ist, dass diese auf dem Weg eher ausgebaut und konkretisiert, als dem Kostendruck geopfert werden. Natürlich muss das Vorhaben wirtschaftlich sein, doch nicht nach einem eindimensionalen Maßstab.
    Dieses Gebäude wird in dieser Lage für Jahrzehnte das Aushängeschild der Stadt sein. Es wird den Annkommenden kommunizieren was man sein will. Das muss sich in Ästhetik und Funktion wiederspiegeln.
    Wichtig ist dabei, dass es ein nicht-kommerzieller Begegnungsraum von Bürgern (und Gästen) wird, wie wäre es mit einem Ausstellungsbereich mit Wanderausstellungen, und gerne auch ein Ort wo sich Bürger, Stadtangestellte und Politik niederschwellig begegnen, dann würde es sogar noch der Entfremdung der Menschen von den demokratischen Institutionen entgegenwirken.
    Unabdingbar ist dabei auch, dass das Gebäude höchste energetische und ökologische Standards erfüllt, wie das leider noch nicht Standard geworden ist. Aber ohne den Verweis auf die nachfolgenden Generationen geht es hier nicht, wobei schon die jetzige die z.B. Wetterextreme oder die Folgen klimabedingter Migrationsbewegungen erlebt. Ein Passivhaus mit hohem Holzbauanteil (keine Sorge, in Europa entstehen 20-geschossige Hochäuder aus Holz), das wäre am Tor zum bergischen Land mit seien Wäldern ein Signal. Bürger, habt ein Auge darauf, was dort entsteht!

  2. Die Fraktionsräume befinden sich im Rathaus am Marktplatz. Bleiben auch dort. No-Go-Area? Wann sind Sie das letzte mal dort gewesen?

  3. Wieso müssen Verwaltungsgebäude in bester Lage errichtet werden?

    Will man sich mit Steuergeldern einen schönen Arbeitsplatz schaffen, wo man schnell hinkommt und auch in der Pause gut ein Eis essen gehen kann?

    Ein Verwaltungsgebäude am Rand des Zentrums sowie ein Bürgerbüro am Marktplatz oder Bahnhof würden völlig reichen.
    Alternativ das Forum abreißen oder umbauen und dort in entsprechender Größe, notfalls die Straße überbrückend, den Bereich des Zentrums neu beleben.

    Oder ist auf dem erworbenen Zandersgelände kein Platz?

    Warum versucht man nicht im Bereich des Bahnhofs neue Firmen anzusiedeln, mit der Anbindung finden sich sicherlich viele IT-Unternehmen oder Dienstleister, die sich an dieser Stelle niederlassen.

    Ein Verwaltungsgebäude in dieser Prachtlage zeugt entweder von Egoismus der Verwaltung und regierenden Parteien (Gibt ja sicherlich nette Fraktionsräume) oder man weiß, dass das Zentrum unattraktiv für neue Firmen geworden ist und will diesen Fleck endlich bebauen.

    Tagsüber Verwaltungstreiben und abends No-Go-Area. Es wird spannend werden.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Unterstützen Sie uns auf Steady

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Termine des Tages

24Mai14:30- 16:00Armut und Reichtum: Wann ist man eigentlich reich?Frauengesprächskreis

24Mai19:00Hast du Töne?Treffen der Tinnitus-Selbsthilfegruppe

25Mai12:00Gesundes Kochen

25Mai13:00Der Trauer eine Heimat gebenVortrag über die Arbeit von Pütz-Roth

25Mai17:00- 20:00Kegeln im Bergischen Löwen

25Mai17:30Kochclubeinkaufen, kochen und schlemmen

25Mai19:30Con BravuraPreisträgerkonzert in der Kategorie „Oper“ und „Operette

25Mai19:30Auf dem Sofa bei H&Äein Überraschungsgast

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Newsletter: Der Tag in BGL

Partner

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Twitter

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Datenschutz: Cookie Präferenzen

Sie können festlegen, ob Sie auf unserer Website Cookies akzeptieren. Wir setzen Cookies ein, um die Funktionalität der Seite zu verbessern und die Nutzung einzelner Artikel zu messen. Mehr Infos finden Sie hier: Hilfe.

Wählen Sie bitte eine Option aus

Danke

Hilfe

Hilfe

Cookies machen unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert. Sie richten keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Die meisten Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Gerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Um unsere Website nutzen zu können müssen Sie eine der drei Optionen auswählen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Wir setzen eigene Cookies sowie die von Dienstleistern ein, um die Funktionalität der Seite zu verbessern und die Nutzung einzelner Artikel zu messen. Unter anderem mit Google Analytics. Es werden aber nur anonymisierte IP-Adressen übermittelt.
  • Nur eigene Cookies akzeptieren:
    Cookies von Dienstleistern werden in diesem Fall blockiert.
  • Cookies ablehnen:
    Alle Cookies werden blockiert.

Sie können Ihre Präferenzen hier jederzeit ändern: https://in-gl.de/impressum/datenschutzerklaerung/

Zurück

X