Auch im Mai hat unser Reporterhund BamBam den Fischteich beim Kombibad regelmäßig kontrolliert. Dabei hat er einige seltsame Entdeckungen gemacht, die von Frau Wirrkopf mit Fotos dokumentiert werden.

Hallo Freunde! Ich hoffe ihr seid in den letzten Wochen alle gesund geblieben und durftet täglich rausgehen und die Natur genießen. Das Wetter ist zum Wandern und Spazierengehen sicher traumhaft, aber wie sehr wir eigentlich jede Menge Regen brauchten zeigen euch diese Vergleichsfotos von dem kleinen grünen Algenteich neben dem Fischteich.

Das Erste ist aus März, als wir das erste Mal dort waren. Das zweite von dieser Woche. Der Wasserspiegel ist stark gesunken.

Auch das Trinken aus dem Fischteich ist nicht mehr so einfach. Ich musste mich bei einem Kontrollgang so dermaßen tief runterbücken, dass ich tatsächlich in den Teich gefallen bin. Wie schrecklich das war, könnt ihr in meinem Tagebuch nachlesen. Aber es ist alles gut gegangen.

Wir haben nur selten Tiere gesehen. Die Frau aus dem benachbarten Haus erzählte uns, dass es wohl Revierstreitigkeiten zwischen zwei Paaren Kanadagänsen gegeben hat. An dem Tag waren wir auch da, aber wohl zu spät. Die Parteien hatten gerade einen Waffenstillstand.

Auf dem Wasser schwammen Zeugen in Form von Federn. Und Anfang Mai war da eine Pommernente mit 7 Küken. Eins davon war erstaulicherweise gelb wie ein Eidotter. Die kleine Familie wurde aber danach nicht mehr gesehen.

An einem Tag hatten wir Glück und konnten eine Kanadagans beim Baden fotografieren. Wie sie tauchte, im Wasser plantschte und sich dann die Federn ausschüttelte.

An anderen Tagen war die ganze Wasseroberfläche voller Weidensamen.

Wir waren auch sehr gespannt, was aus den Seerosen geworden ist. Die mit den kleinen, blaugrünen Blättern im hinteren Bereich haben inzwischen wunderschöne Blüten bekommen.

Bei denen mit den großen, grünen Blättern waren wir immer sehr enttäuscht, weil da wohl die Knospen alle abgefressen werden. Es ist auch eine Teichrosenart, die nur kleine, gelbe Blüten bekommt, ähnlich wie Sumpfdotterblumen. Ein paar sind aufgegangen. Und bei Pixabay haben wir ein Foto gefunden, wie ein Teich mit diesen Teichrosen aussehen kann.

Im Garten des weißen Hauses blühen die Rhododendren und am Teich etwas versteckt die Schwertlilien.

Erinnert ihr euch an die Höhlen von denen wir dachten, es könnten Bruthöhlen für Vögel sein? Wir wissen immer noch nicht, wer diese Höhlengänge gemacht hat, aber sie sind wohl nicht bewohnt, es hängen Spinnweben in den Eingängen.

Wenn ihr beim Rundgang durch den Wald mal nach oben guckt, könnt ihr sehen, wie unterschiedlich die Baumkronen strukturiert sind. Die Eschen bilden filigrane, lichtdurchlässige Muster. Die Eichen sehen daneben eher dunkel und grob aus.

Bei den Pferden hatte ich wieder einen großen Durchblick.

Frauchen hat MICH nicht immer so im Blick, wenn sie Kleinigkeiten auf und abseits der Wege sieht und fotografiert. Ich lasse SIE dagegen nie aus den Augen.

Zum Schluss möchte ich euch gerne darauf vorbereiten, dass ich in den heißen Sommermonaten Urlaub nehme. Die Hitze tut einem Reporterhund meines Alters nicht mehr so wirklich gut und Frauchen bleibt dann selbst auch lieber zuhause. Wenn die Temperaturen es zulassen, werden wir den einen oder anderen kleinen Kontrollgang machen. Aber wenn ihr nichts von mir hört bin ich nicht krank, nur faul.

Liebe Freunde und Fans, habt einen schönen Sommer mit netten Menschen, in geselligen Biergärten oder wo immer ihr euch gerne aufhaltet. Aber passt auf euch auf und bleibt gesund.

Weitere Beiträge von BamBam

BamBam

ist ein Wolfshund (unter anderem) und lebt in Paffrath. Er hat einen europäischen Ausweis, ist aber stolz auf seine türkische Herkunft. Als Reporterbegleithund begleitet er die Bürgerreporterin Evelyn Barth - die dafür die Fotos liefert. Am 23.5.2019 hat er die Prüfung für den "Reporter mit GDB"...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Wieder ein schöner bericht vom fischteich und was fürs auge mit den seerosen und den gelben dotterblumen.

  2. Wieder einmal ein toller Bericht! Danke auch an Bambam, dass er diese Strapazen auf sich genommen hat. Jetzt soll er sich einmal ein wenig Ruhe gönnen!