Auch Hunde erreichen irgendwann das Rentenalter und sie möchten dann eigentlich nur eins: ihre Ruhe haben. Unser Reporterhund BamBam wird an diesem Wochenende 13 Jahre alt und hat den Wunsch geäußert, etwas kürzer zu treten. Dem kommen wir nach, mit großem Bedauern und großem Dank für seine vielen Reportagen.

Freunde, 13 Jahre ist doch ein gutes Alter, um in Rente zu gehen, findet ihr nicht auch? Obwohl mir der Job wirklich viel Freude gemacht hat. Ich habe dabei viel von meiner und eurer Heimat gesehen.

Meine erste Reportage wurde damals um Längen besser bewertet, als der Vorschlag von Frauchen zum gleichen Thema. Das war im Dezember 2016. Danach stand fest, dass das Bürgerportal einen Reporterhund einstellt. Seit dem hab ich 53 Reportagen abgeliefert.

+ Anzeige +

Ich habe alle unsere Wanderwege beschrieben, Wegekreuze gefunden und mit Frauchen gemeinsam die Stadt nach Kultur und Bildung abgesucht. Vor allem in der Corona-Zeit mit den Lockdowns und allen Verboten habe ich mir Mühe gegeben, Schönes zu finden und darüber zu berichten. 

Auch die Fortbildung war mir wichtig. Darum habe ich im Mai 2019 den Großen Durchblickerlehrgang gemacht und ihn mit der Auszeichnung „Reporterhund mit GDB (Großer DurchBlick)“ bestanden.

Mit zunehmender Berühmtheit wurde ich immer öfter erkannt und es hat mich sehr stolz und froh gemacht, zu erleben, wie sich meine Leser freuten, mich zu treffen und stehen blieben, um mit Frauchen über mich zu sprechen. 

Glaubt mir: ich habe meine Stadt und meine Heimat, das Bergische Land, dabei nicht nur kennen sondern auch lieben gelernt. Es ist abwechslungsreich und spannend, hier ein Hund zu sein.

Alle Reportagen von BamBam

Aber jetzt werde ich alt. Ich bin noch lange nicht weg, und für meine 13 Jahre auch noch sehr gesund und wenn es ums Essen geht sogar noch sehr lebhaft. Aber Frau Doktor hat Frauchen nahegelegt, die Gassis kürzer zu gestalten und da kommt man dann ohne Auto nicht mehr weit aus Hand und Paffrath raus.

Lange Busfahrten finde ich auch nicht mehr wirklich prickelnd. Auch die kurzen Fahrten in die Stadt strengen mich langsam etwas an. An meinem Lieblingsort, dem Ölberg kann man mich aber immer noch antreffen.

Liebe Freunde, Fans, Leser und Leserinnen, ich bedanke mich bei euch allen für euer Interesse an meinen kleinen Reportagen und die vielen netten Kommentare, die ihr dort geschrieben habt. 

Es war eine schöne Zeit mit euch. Bleibt alle gesund und wenn ihr auf meinen Wegen wandert, seid dort genau so fröhlich, wie ich es war. Wenn ihr wissen wollt, was ich in meinem Rentnerleben so treibe könnt ihr das in meinem Tagebuchblog verfolgen.

Weitere Beiträge zum Thema

BamBam

ist ein Wolfshund (unter anderem) und lebt in Paffrath. Er hat einen europäischen Ausweis, ist aber stolz auf seine türkische Herkunft. Als Reporterbegleithund begleitet er die Bürgerreporterin Evelyn Barth - die dafür die Fotos liefert. Am 23.5.2019 hat er die Prüfung für den "Reporter mit GDB"...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

14 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo BamBam
    Erstmal ein Danke fürs deinen feinen Spürsinn,und uns Leser mit viel Begeisterung deine Berichte
    über das Bergische Land in ihre Schönheit teilhaben zu dürfen.
    Bin auch ein 13jähriger Labi,und in Rente, aber was im Wald abgeht, stimmt einen nicht gerade fröhlich Biotope werden als Mülldepomie genutzt,aber glaube mir BamBam werde alles daran setzen das wir in Zukunft lange von unserem Rentner da sein,uns an Mutter Natur lange erfreuen.
    Wuff wuff

  2. Hallo Freunde!
    So viele gute Wünsche! Ich danke euch.
    Ich habe einen Deal mit Frauchen: alle meine unerledigten Suchaufträge nach Wegekreuzen und Bildung habe ich ihr übertragen. Sie wird also demnächste ohne mich losgehen. Aber ich werde ihr Anweisungen mitgeben, ihre Fotos kontrollieren und ihr beim Verfassen der Texte behilflich sein.
    Bleibt gesund!
    Euer BamBam

  3. Lieber BamBam! Vielen Dank für deine tolle Reportagen! Wir sind 2019 in Bergisch Gladbach umgezogen und haben dank dir so viele coole Orte gelernt! Wir wünschen dir viel Gesundheit und viel Freude in deinem Ruhestand!

  4. Lieber BamBam !
    Du hast Deinen Ruhestand mehr als verdient.
    Deine schönen Berichte haben mir immer viel Freude gemacht und ich werde sie vermissen . Für Dich und Dein Frauchen alles Liebe und Gute. Ich wünsche Euch noch viele schöne gemeinsame Jahre.
    Dir alles Gute zum Geburtstag.

  5. Lieber Bambam, liebe Bambam-Begleiterin,

    auch von mir herzlichen Dank für die vielen schönen Berichte – und schade, dass es jetzt damit vorbei ist. Aber vielleicht liest man ja ab und zu etwas darüber, wie es im Ruhestand so geht. Alles Gute dafür!

  6. Lieber BamBam,
    Du hast mir Erinnerungen aus meiner Jugendzeit in Paffrath über viele hundert Kilometer hierhin gebracht. Vielen Dank dafür und bleib gesund, alter Kerl.

  7. Lieber BamBam, liebes Frauchen.
    Im Namen vieler Vereinsmitglieder der Wanderfreunde Bergisches Land e.V. sage ich „Herzlichen Dank“ für die immer tollen mit viel Humor gespickten Wanderberichte und die wirklich wunderschönen Bildaufnahmen. Dadurch angeregt, ist so manch einer von uns ist die erzählte Wanderstrecke mit offenen Augen und mehr Bewusstsein nachgelaufen.
    Im Ruhestand noch viele schöne gesunde Jahre.
    Ludger Vollmert – Pressewart der Bergischen Wanderfreunde

  8. Lieber BamBam,
    ich habe mich immer sehr über Deine Reportagen gefreut. Vielen Dank.
    Für Deine und Frauchens Zukunft wünsche ich alles Gute.

  9. Wie bedauerlich – bestimmt nicht nur für mich! Wir werden ihn vermissen, und wenn es sehr schlimm wird, werden wir seine Erlebnisse ja nachlesen können! Alles Gute für ihn und sein Frauchen!

  10. Lieber BamBam,
    ganz ganz lieben Dank für deine tollen, spannenden Wanderberichte, die ich sehr vermissen werde. Genieße deinen Ruhestand und bleib noch lange gesund und munter!

  11. Das finde ich sehr schade, das waren immer sehr schöne Artikel – zudem sehr professionell geschrieben. Alles Gute für den Ruhestand.

  12. Machs gut BamBam bleib gesund und vielen Dank für deinen jahrelangen Einsatz.

  13. Ein Dankeschön an BamBam und sein Frauchen für die vielen schönen Bilder und Erläuterungen. Dazu wünsche ich dir und ihnen auch noch eine schöne gemeinsame Zeit.
    Ja, ein alter Kater läßt das Mausen nicht und ein Reporterhund hält stets die Augen offen.
    In diesem Sinne wäre bei „Juck in den Pfoten“ eine unerwartete BamBam-Rentner-Reportage aus dem nahen Grünen (jede Jahreszeit hat was) oder der nahen Stadt (Rosengarten, andere kleine städtische Anlagen, städtische Bäche …) ein Zwischendurch-Höhepunkt der anderen Art. …
    … alles Gute ihr zwei.