Guten Morgen. Kann es zu viel Hilfe geben? Wenn es um Sachspenden geht – ja! Der Überfluss ist so groß, dass die Hilfsorganisationen kaum noch etwas annehmen können. Das geht soweit, dass eine Flüchtlingsfamilie mit so viel Sachen bedacht wurde, dass sie kaum noch in ihre Wohnung kommt – und trotz intensiver Bemühungen will niemand den Berg an Säcken abholen und sinnvoll verwerten. Wenn Sie jemanden kennen, der das übernimmt, melden Sie sich gerne!

Wenn Sie helfen wollen, spenden Sie am besten Geld. Zum Beispiel an die Lions, die Medikamente in die Kliniken liefern wollen. Weitere gute Adressen gibt es hier. Bitte bleiben Sie großzügig, denn nicht nur für die Ukraine benötigen die Hilfsorganisationen Geld. Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Beschwerde bremst Stadthaus-Verhandlungen
  • GGS Bensberg wird deutlich teurer
  • Bislang 117 Flüchtlinge in GL erfasst
  • Corona-Inzidenz geht erstmals wieder zurück
  • Ausgezeichneter „Nano“ wird noch einmal gezeigt

Das sollten Sie wissen

Bremse und Turbo für das Stadthaus: Ein rechtliches Verfahren verhindert im Moment, dass die Stadt mit dem Eigentümer über die Nutzung der RheinBerg Passage reden darf. Wenn dieses Problem abgeräumt ist, könnte es aber sehr schnell gehen – denn der Bebauungsplan muss für das Mega-Projekt nicht verändert werden. Das setzt die Verwaltung unter hohen Druck, bei der eigenen Modernisierung und Digitalisierung voran zu kommen. in-gl.de, KSTA*

Der Neubau der GGS Bensberg wird nicht wie bislang geplant 12,5 Millionen Euro, sondern mindestens 18 Millionen Euro kosten und auch nicht so schnell fertig werden, wie bislang angenommen. KSTA*, Ratsinfosystem

Das Zanders-Areal ist mit 35 Hektar fast doppelt so groß wie der Kölner Zoo, aber nur etwas mehr als halb so groß wie das Gewerbegebiet Zinkhütte oder der Golfplatz in Refrath. KSTA*

Ukraine Spezial

116 Flüchtlinge sind nach Kenntnis der Stadtverwaltung bislang in Bergisch Gladbach angekommen, teilte sie im Integrationsrat mit. Zwei Drittel davon seien privat untergekommen, ein Drittel wurde von der Stadt in angemieteten Wohnungen und Hotelzimmern untergebracht. in-gl.de

Die Lions Club verkaufen morgen in Gladbach und Bensberg Kölsch und sammeln Spenden für die Ukraine. Das Ziel der Hilfe: eine medizinische Versorgungskette für ukrainische Krankenhäuser. in-gl.de

Dringend benötigte Sachspenden sammeln die Vereine Humanitäre Hilfe Overath und Hilfe Litauen Belarus morgen auf dem Schulhof der Johannes-Gutenberg-Realschule ein. Gebraucht werden haltbare Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel, Verbandsmaterial und Medikamente. in-gl.de

An der GGS Heidkamp und am NCG finden heute Friedenskundgebungen statt. Per Mail

Corona Spezial

779 neue Corona-Fälle weist das RKI für den Rheinisch-Bergischen Kreis aus. Die Inzidenz geht damit nach fünf Tag erstmals wieder zurück, von 1506 auf 1485 zurück. in-gl.de/Liveblog

Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Claudia Rottländer: Das 4. Corona-Steuerhilfegesetz
Pia Patt und Birgit Lingmann: Unsere Buchtipps für den März
Bernhard Wolf: Kurzsichtigkeit bei Kindern

Das könnte Sie interessieren

Der Stadtverband Kultur hat zum ersten Mal einen Umweltaward für Kulturprojekte vergeben, die sich mit Umweltproblemen befassten. Nun wurde die Auszeichnung überreicht, an das Junge Ensemble des Theas für „Happy Birthday Nano“. Der Film ist in den kommenden Tagen noch einmal zu sehen. in-gl.de

Der Städtepartnerschaft Ganey Tikva-Bergisch Gladbach e.V. hat eine neue Vereinshomepage freigeschaltet. Website

Die Staubwolke Refrath startet mit einigen Rennterminen in das Frühjahr. Den Anfang macht das Trainingslager auf Mallorca, gefolgt von den Veranstaltungen „Rund um Schloss Bensberg“. in-gl.de

Die RealStars empfangen heute mit Wiehl den aktuellen Tabellenführer zum Showdown an die Saaler Mühle. Per Mail, Hintergrund

Meistgeklickt: Eine Flucht in fünf Akten

Das Wetter: Sonnig, 12/2 Grad

Die Blitzer: Kippekausen, Duckterather Weg, Paffrather Straße

Für gründliche Leser: Alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

Freitag
19:30 Kunigunde von Bilstein, Lesung, Himmel un Ääd 
20:00 Happy Birthday Nano, Film, Theas

Samstag
11:00 Frauen planen anders, Weltfrauentag, FINTE 
14:00 Kunstlabor, Villa Zanders
10:00 Frau Höpker bittet zum Gesang, verschoben auf 9.6.

Sonntag
13.3. 11:00 Dialog mit dem Original, Villa Zanders 
13.3. 18:00 Bach „Goldberg Variationen“, Sinngewimmel

Aktuelle Ausstellungen

Katharina Hinsberg – „Still Lines“, Villa Zanders (bis 7.8.)
Neonrot -Bilder von Kai „Semor“ Niederhausen, Kardinal-Schulte-Haus (bis 30.4.)
In Memoriam Viola Kramer, VHS (bis 8.4.)
Baum für Baum – Kunst mit Mehrwert, Café Himmel un Ääd, (bis 2.4.22)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Querfeldein-Bewegende Geschichte(n), Bergisches Museum (bis 18.9.22)
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Alle weiteren Termine finden Sie hier! Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Die Letzten ihres Standes: Räke baut Plattenspieler

Beste Klangqualität aus Vinyl: Seit über 50 Jahren baut Jochen Räke mit seiner Firma Transrotor Schallplattenspieler für sehr anspruchsvolle Audio-Fans in der ganzen Welt. Das Unternehmen hat große deutsche Marken, die CD und Spotify überlebt. Zusammen mit seinem Sohn Dirk erzählt der Gründer, wie sich die legendäre Manufaktur mit einer sehr konservativen Strategie gegen Trends…

Wie die Stadt den 1. Teil des Zanders-Areals öffnen und nutzen will

Nach dem Beschluss für einen offenen Strukturplan werden die Konzepte für die neue Nutzung des Zanders-Areals jetzt allmählich fassbarer. Unter dem Titel „Zanders 1.0“ legt die Stadtverwaltung ein Konzept vor, wie ein Teil des Areals vorläufig nutzbar gemacht werden kann. Dazu gehören einige neue Projekte, gleichzeitig drohen den Planer aber einige Abstriche aus Kostengründen.

Anna und Richard „zwitschern“ die Geschichte der Gartensiedlung Gronauer Wald

Sie ist so etwas wie die bessere Hälfte von Bergisch Gladbach: Die Gartensiedlung Gronauer Wald. Gegründet vor 125 Jahren, ist sie die älteste Gartenstadt Deutschlands. Das Bürgerportal wirft in einer kleinen Serie einen Blick auf Geschichte und Geschichten des malerischen Viertels. Wir starten mit den „Zwitscherkisten“ am Platz an der Eiche“, mit deren Hilfe Anna…

Gut essen – mit wenig Geld

Wie kann ich mich und meine Familie in Zeiten steigender Lebensmittelpreise gesund und nachhaltig ernähren, ohne viel Geld auszugeben? Darüber haben wir mit der Expertin Barbara Steinrück gesprochen – und eine Rundum-Anleitung mit mehr als einem Dutzend praktischer Tipps erhalten.

CDU fordert Klarheit bei Zanders und neue Identität für Bergisch Gladbach

Bei der Konversion des Zanders-Geländes drängt CDU-Fraktionschef Michael Metten erneut auf eine Konkretisierung des Strukturplans – damit klar ist, was stehen bleibt, was abgerissen wird, wo neu gebaut wird, was für Investoren zur Verfügung steht. Zudem fehle noch ein Oberthema – aus dem eine neue Identität für die ganze Stadt hergehen kann.

Kein Hitzeaktionsplan, aber ein Konzept

Seit fünf Jahren gibt es eine bundesweite Handlungsempfehlung, wie Kommunen mit einem Hitzeaktionsplan auf steigende Temperaturen reagieren und ihre Bürger:innen schützen können. Einige wenige Städte wie zum Beispiel Köln kümmern sich seit Jahren um das Thema, in Bergisch Gladbach wird es nun im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes bearbeitet.

Habitat for Humanity will „Flüchtlinge und Vermieter zusammenbringen“

Kriegsvertriebene mit einer eigenen Wohnung versorgen: Das gehört nach wie vor zu den drängenden Aufgaben in der Flüchtlingshilfe. Seit kurzem unterstützt die Organisation Habitat for Humanity Deutschland e.V. die Stadt Bergisch Gladbach bei der Vermittlung von eigenen vier Wänden. Was der Verein genau macht, und warum die Aufgabe nicht einfach ist, erklärt Koordinatorin Annette Klaas.

Ausfall der S 11 löst erboste Reaktionen aus

Der Stopp des kompletten S-Bahn-Verkehrs nach Bergisch Gladbach trifft nicht nur bei den Betroffenen auf harsche Kritik, sondern auch beim NVR und in der Politik. Zumindest ein Grundangebot der Bahn für die komplett abgeschnittene Stadt müsse drin sein, der Ersatzverkehr rasch organisiert werden. Wie es am Montag weitergeht ist bislang offen.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.