Guten Morgen, liebe Leser. Ich hoffe, Sie sind gut ins Jahr 2018 gekommen. Heute bringen wir die Zusammenfassung der stillen stürmischen Tage und einen Ausblick auf die neu aufflammende FNP-Debatte. Haben Sie den Newsletter vermisst? Ein bisschen? Dann zeichnen Sie doch ein Förderabo (ab fünf Euro) und wir können uns demnächst eine Ferienvertretung leisten. So oder so: Ein gutes neues Jahr! Ihr Georg Watzlawek

Das sollten Sie wissen:

Nach dem Sturm Burglinde hat die Feuerwehr 151 Einsätze abgearbeitet. Dabei wurde sie von vielen Seiten unterstützt, verletzt wurde niemand. Das Bethanien-Kinderdorf war zeitweilig völlig abgeschnitten. Der Refrather Weg bleibt jedoch bis mindestens heute voll gesperrt, weil viele Bäume auf ihre Standsicherheit untersucht werden müssen. Die Stadtverwaltung berichtet zudem über weitere Sperrungen in den Außenbezirken. iGL, Facebook, KSTA/BLZ

Der Entwurf für den Flächennutzungsplan wird ab Montag offen gelegt, einen Monat lang können die Bürger erneut Einwände erheben. Dazu stehen Infoveranstaltungen an, die Bürgerinitiativen positionieren sich:

  • Die Grünen läden für Donnerstag zu einer Infoveranstaltung unter dem Titel „FNP? – Wir hören zu!“ iGL
  • Die BI Neuborner Busch reagiert empört auf die Entscheidung des Rats, ein Gewerbegebiet für die Krüger-Erweiterung in den FNP-Entwurf aufzunehmen. Und kündigt Widerstand „auf anderen Wegen” an. iGL
  • Das Bündnis der Bürgerinitiativen appelliert in einem offenen Brief an die Bürger, ihre Einwände zu formulieren. iGL
  • Die Dokumente zum FNP-Entwurf, die ab Montag ausliegen, können Sie bereits hier studieren: iGL

Die Grundstückseigentümer der Gladbacher Innenstadt sollen über fünf Jahre hinweg 545.000 Euro für eine Aufhübschung und Imagekampagne der Fußgängerzonezahlen. Eine entsprechende Satzung wurde auf Antrag der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) vom Stadtrat beschlossen. KSTA/BLZ, Beschlussvorlage

Der Ponyhof Sonnenschein soll geschlossen werden; Bürgermeister Lutz Urbach habe die Fraktionen informiert, dass das Bauamt die Nutzung des bislang unter Auflagen geduldeten Reitplatzes untersagen und den Abbruch von Scheunen im baurechtlich besonders geschützten Außenbereich anordnen werde. KSTA/BLZ

Die Belkaw hat auch während der Feiertage nach den Ursachen für die Trinkwasser-Verkeimung in Hebborn gesucht. Ohne Erfolg. Daher werden die Leitungen jetzt auch von innen untersucht. iGL

Bergische Köpfe

Lutz Urbach sagt im Interview, dass es mit dem Neubau der Feuerwache in Bensberg nach wie vor Probleme gibt. Beim geplanten Bau des Stadthauses am Bahnhof werde jetzt erst einmal mit der Bahn verhandelt, welche Flächen zur Verfügung stünden. Bei der Marktgalerie in Bensberg ist er ungebrochen optimistisch, bei der Neugestaltung der Schlossstraße müsse ein bisschen nachgearbeitet werden. Beim FNP hätte er sich mehr Flächen gewünscht. KSTA/BLZ 

Familie Kierdorf gibt ihr Haushaltswarengeschäft in der Grünen Ladenstraße auf. Verantwortlich seien die Konkurrenz im Internet und steigende Mieten. Das Geschäfts „Sinneswandel” in der Hauptstraße will Heike Kierdorf weiter führen; das Konzept steht über „Schneidwaren” hinaus noch nicht fest. KSTA/BLZ

Helene Hammelrath, frühere Landtagsabgeordnete und Wortführerin der SPD, hat sich nach einer Krebserkrankung aus der Politik zurück gezogen. KSTA/BLZ

Paul Falk hat als Motor und treibende Kraft der Initiative „Hits fürs Hospiz” in zehn Jahren mehr als eine Million Euro eingespielt. KSTA/BLZ

Martina Martini (42), Bensberger Regionaldirektorin der Kreissparkasse Köln, wechselt nach fünf Jahren in die Zentrale nach Köln. Nachfolger ist Sascha Häusler (37). KSTA/BLZ 

Ingrid Wilhelm ist auch mit 82 Jahren noch in ihrem „Salon Ingrid” Am Birkenbusch als Friseurin aktiv. KSTA/BLZ
 
Suheyel Najar wechselt für eine hübsche Ablösesumme vom SV 09 zum Aufstiegskandidaten FC Hennef. Der SV ist zuversichtlich, zum Rückrundenstart einen Nachfolger für Trainer Marco Zilken präsentieren zu können. SV 09

Die lieben Nachbarn

In Voiswinkel planen Investoren am Sonnenberg (Unterboschbach) einen großen Edeka-Markt auf 2300 Quadratmetern mit 120 Stellplätzen und 40 Häuser. CDU und Bürgermeister begrüßen die Pläne, die SPD verweist auf wachsende Verkehrsprobleme. KSTA/BLZ

Das könnte Sie interessieren 

Ein Großteil der Lokalredakteure von KSTA/BLZ befinden sich seit Jahresbeginn mit den anderen Beschäftigten der Rheinischen Redaktionsgemeinschaft GmbH (RRG) im Streik (oder im Urlaub). Sie fordern höhere Gehälter für neu eingestellte Kollegen. In der tariffreien RRG hatten die Verlage DuMont und Heinen 2014 ihre Außenredaktionen zusammengelegt. DJV

In der Nacht zum neuen Jahr ist die Polizei in Bergisch Gladbach zu 44 Einsätzen ausgerückt. Der spektakulärste Fall war ein merkwürdiger Handyraub. iGL, KSTA/BLZ

Der Einbau eines Aufzugs im historischen Rathaus in der Stadtmitte hat begonnen. Dafür ist eine rund neunmonatige Bauzeit vorgesehen, die erhebliche Auswirkungen für die Beschäftigten hat. Ebenso für Brautpaare. iGL

Bei der Überprüfung der Shisha-Bar an der Buchmühle wurde einige bauliche Lücken entdeckt, durch die aromatisierter Rauch in die Räume der VHS gedrungen ist. Die werden jetzt abgedichtet. KSTA/BLZ

Bei einem Brand ist ein Wohnhaus an der Bensberger Straße in Lückerath völlig zerstört worden; die Bewohner konnten sich retten, drei Hunde werden vermisst. Die Feuerwehr verhinderte mit großem Einsatz ein Übergreifen auf die andere Doppelhaushälfte, sie musste 13 Gasflaschen entschärfen. Im Internet trifft eine Spendenaktion auf große Resonanz. KSTA/BLZ, Website

Die Abfuhr der Weihnachtsbäume findet zwischen dem 8. und 19. Januar statt. Stadt GL

Die Post hat ihren Personalengpass behoben, dennoch kommen immer wieder einzelne Brief zu spät an. KSTA/BLZ

Rund 1.000 Ehrenamtler arbeiten bei der Kreishandwerkerschaft. Aber es werden immer wieder junge Handwerker gesucht, die sich neuen Aufgaben neben dem Beruf stellen wollen. iGL

Die 2. Hälfte der Badmintonsaison beginnt am Wochenende in der Halle Steinbreche mit den 9. Westdeutschen Meisterschaften. Dabei hat der TV Refrath einige heiße Eisen im Feuer. iGL

Weil zu viel Glas auf der Straße landete gibt es bei den Karnevalszügen 2018 ein Glasverbot. Wer dagegen verstößt, riskiert ein Bußgeld. Es gibt aber einige Ausnahmen – und sogar Umfüllstationen. iGL

Das Kunstmuseum Villa Zanders erweitert das Konzept für „dementia+art”. iGL

Das Begegnungs-Café Himmel un Ääd baut sein Angebot aus und bleibt donnerstags auch abends geöffnet. Dazu gibt es ein sehr vielseitiges Veranstaltungsprogramm. iGL

Die neue eröffnete Eissportarena hat bereits ihren 10.000sten Besucher in dieser Saison begrüßt. Nach dem Betreiberwechsel werden Neuerungen wie Musikwünsche und Eisdisco gut angenommen. iGL

Die am meisten gelesenen Beiträge in 2017. iGL

Blitzer: Reiser, In der Schlade, Schmidt-Blegge-Str., Untersteinbach

Das Wetter: Viele Wolken, etwas Regen. 10/6 Grad

Das bringt die Woche

Freitag
20:00 Großes Neujahrskonzert, Bergischer Löwe

Samstag
11:30 Finissage der Ausstellung von Helga Pfahl, Himmel & Ääd
15:00 Das Teufelchen Puck und die Bärenbande, Puppenpavillon
15:00 Refrather Mädchensitzung, Steinbreche, ausverkauft.

Sonntag
10:00 Neujahrswanderung, Haus Hardt
13:50 Winderwanderung bei Kürten, Treffpunkt Kürten
12:00 Refrather Herrensitzung, Steinbreche.

Aktuelle Ausstellungen:
Mary Bauermeister, Villa Zanders (bis 8.4.)
„Ich rieche Menschenfleisch”, VHS (bis 19.1.)
Helga Fahl: Form, Farbe, Licht, Himmel un Ääd (bis 6.1.)
WiederSehen3, Kreishaus (bis 5.1.18)
Orna Ben Ami, Villa Zanders (14.12.17 bis 10.1.18)

„Stadtansichten”, Rathaus Bensberg (bis 31.12.)
Alle Ausstellungen in GL

Hier finden Sie weitere Termine der nächsten Wochen und Monate

„Der Tag in Bergisch Gladbach”: Wir schicken Ihnen die Presseschau morgens früh um 7 nach Hause, per Mail, optimiert für Smartphone und Tablet. Oder als aktualisierte Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Freitags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen. Sie finden das Bürgerportal auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.