Eigentlich wollte Lisa Spielmann gerade ihre erste Platte einspielen, doch die Corona-Krise hält sie in ihrem Dachstudio fest. Vor dort aus gibt die Bergisch Gladbacher Sängerin und Songschreiberin jetzt ein Live-Konzert.

Die Aufnahmen für die Platte liegen im Moment auf Eis, aber einige der neuen Songs will Spielmann beim Livestream am 27. Mai um 20:30 Uhr auf der Kölner Plattform Dringeblieben vorstellen. Dort ist sie bereits zum zweiten Mal zu sehen, den ersten Livestream finden Sie hier.

Auf dieser Plattform kann man die Künstler direkt durch ein virtuelles Ticket unterstützen. Dazu bietet Lisa Spielmann eine besondere Aktion: alle Unterstützer:innen bekommen einen handgemalte Glückspostkarte – immerhin hatte die Musikern zunächst Design studiert, bevor sie sich ganz der Musik verschrieb.

Spielmann spielt deutschen Pop, in der Tradition von Nena, Clueso oder Grönemeyer. Sie ist auch als Frontfrau des „Spielmanns Zoch” der alternativen Karnevalssitzung „Fatal Banal” bekannt. Im Moment arbeitet sie vor allem an ihrem Solo-Projekt, dem „Spielmannsland”.

Weitere Beiträge zum Thema

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.