Hinweis der Redaktion: Dieser Liveblog von Dienstag ist geschlossen. Den aktuelle Liveblog von Mittwoch finden Sie hier, alle Liveblogs der vergangenen Wochen hier.

  • Gesundheitsamt registriert 21 weitere Infektionen
  • Kein klarer Trend bei der 7-Tage-Inzidenz
  • Maskenpflicht in allen großen Einkaufsstraßen
  • LZG meldet für Montag 17 Fälle
  • Bundesweit 13.604 neue positive Tests

+ Wir schließen den Liveblog für heute, schönen Abend! +

+ 15:27 Maskenpflicht auf den drei großen Einkaufsstraßen +

n der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW wird die Maskenpflicht im öffentlichen Raum verschärft. Das führe dazu, dass auf allen großen Einkaufsstraßen ein Mund-Nase-Schutz getragen werden muss. Davon sind in Bergisch Gladbach drei Straßen konkret betroffen. Mehr Details:

+ 11:55 Impfungen sollen im Januar beginnen +

Die ersten Corona-Impfzentren sollen laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ab Dezember einsatzbereit sein. Ziel sei es, im Januar mit den Impfungen in Risikogruppen und bei Beschäftigten des Gesundheits- und Pflegewesens zu beginnen. Ab Frühjahr oder Frühsommer solle dann auch in den Arztpraxen geimpft werden, sagte er im Deutschlandfunk.

Der Rheinisch-Bergische Kreis hatte angekündigt, ein Impfzentrum für den ganzen Kreis einzurichten und gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung zu betreiben. Zudem sollen später mobile Impfteams eingesetzt werden. Konkretere Angaben hat der Kreis bislang nicht gemacht.

+ 10:12 7-Tage-Inzidenz tritt auf der Stelle +

Nach wie vor gibt es bei der Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz keinen eindeutigen Trend. Im Rheinisch-Bergischen Kreis sank die Zahl von 141,6 auf 134,9. In der Stadt Bergisch Gladbach erhöhte sich die Zahl der Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner dagegen leicht von 135,7 auf 136,6 Fälle.

+ 09:16 Gesundheitsamt zählt weitere 21 Fälle +

Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind am Montag im Rheinisch-Bergischen Kreis 21 weitere Corona-Fälle bekannt geworden: 10 in Bergisch Gladbach, 1 in Kürten, 5 in Leichlingen, 1 in Overath, 2 in Rösrath und 2 in Wermelskirchen.

Demnach gelten 36 weitere Personen als genesen, 526 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1.366 Personen in Quarantäne, das sind 392 mehr als am Vortag.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind 44 Personen, die an Corona erkrankt sind, in stationärer Behandlung. Das ist ein leichter Anstieg gegenüber der Vorwoche. Aktuell befinden sich sieben Corona-Patienten in intensivmedizinischer Betreuung, davon vier an Beatmungsplätzen.

+ 07:20 Neue Coronaschutzverordnung tritt in Kraft +

Die gestern veröffentlichte neue CoronaSchutzverordnung ist heute in Kraft getreten. Sie sieht vor allem verschärfte Kontaktauflagen (maximal fünf Personen aus zwei Haushalten plus Kinder) vor. Die Gastronomie, Freizeit- und auch alle Kultureinrichtungen wie Museen bleiben geschlossen. Die Details finden Sie hier:

+ 06:30 Landeszentrum Gesundheit registriert 17 Fälle +

Das Landeszentrum Gesundheit NRW meldet für Donnerstag ingesamt nur 17 Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Die Inzidenz gibt das LZG mit 137,3 an.

+ 06:10 RKI meldet 13.604 Fälle +

Das Robert-Koch-Institut hat am Montag bundesweit 13.604 weitere positive Corona-Tests registriert. Damit liegt die Zahl auf einem ähnlichen Niveau wir vor einer Woche.

+ 6:05 Die Nachrichten von gestern zum Nachlesen +

Im Liveblog gestern hatten wir u.a. gemeldet:

  • Land NRW stellt neue Coronaschutzverordnung vor 
  • Gesundheitsamt meldet 51 neue Fälle für Sonntag
  • 7-Tage-Inzidenz zieht weiter an: 143,7
  • Schulklassen und Kitagruppen in Quarantäne
  • 17 Personen in Pilgerheim Weltersbach infiziert
  • 11.169 Neuinfektionen bundesweit

+ 06:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet. Für Sie heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Frühere Ausgaben des Liveblogs:

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.