Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Presseschau Bergisch Gladbach 12.11.2018

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser. Wir haben neue Mitglieder für den Freundeskreis gewonnen, einige sind nach dem FNP-Stammtisch eingetreten, den sie vor Ort oder im Live-Stream verfolgt hatten. Herzlich willkommen, Linda Friedel, K.H. Kopatsch, Karl-Peter Kindermann, Christoph Lehner, Uwe Weck, Ramsi Mekkioui und Amelie Dziemba. Sie kennen den Freundeskreis gar nicht?  Hier finden Sie alle Infos. Ihnen allen eine gute Woche, Georg Watzlawek und das Team

Das sollten Sie wissen:

Auf Weisung des Gesundheitsamtes muss die Belkaw immer noch kleine Mengen Chlor ins Trinkwasser geben. Das bestätigte jetzt die Kreisverwaltung auf Anfrage. Eine Ende sei im Moment noch nicht absehbar. iGL

21 Mobilstationen will  will der Kreis aufbauen. Zu den ersten Standorten gehören die Bahnhöfe in Gladbach und Bensberg. iGL

Rund 120 Bürger haben sich am Holocaust-Mahnmal an der Villa Zanders versammelt, um an die Reichspogromnacht zu erinnern und ein Zeichen gegen Antisemitismus und Fremdenhass zu setzen – über alle aktuellen Streitigkeiten hinweg. iGL, KSTA/BLZ*

Die Mahnwache am Gelände des KZ Stellawerk fand bereits zum 28. Mal statt. KSTA/BLZ*

„Stolpersteine zum Hören” haben 20 SchülerInnen des DBG mit dem WDR umgesetzt. Die Radio-Beiträge  finden sich auch online in einer Multimedia-Reportage. Am Freitag organisierten die Schüler zudem einen Gedenkgang zu allen „Stolpersteinen”, die an verschleppte und ermordete Juden erinnern, in Heidkamp und Gronau. iGL, KSTA/BLZ*

Wissen, was läuft: Wir schicken Ihnen den Newsletter „Der Tag in GL” gerne per Mail. Hier kostenlos bestellen.

Bei der Vorstellung des neuen Dreigestirns zeigten sich Prinz Hanno I. (Pütz), Bauer Manfred (Rolle) und Jungfrau Jutta (Geilenkirchen) bis in die Fußspitzen motiviert; mit ihren rot-weißen Schuhen zeigten sie ihre Verbundenheit zur Großen Bensberger KG Rot-Weiß. Mit der Aktion „Kinderträume” wollen sie während der Session 30.000 Euro für Kinder einnehmen. KSTA/BLZ*

Zum Start der Karnevalssession hat das Bürgerportal alle verfügbaren Termine bis Aschermittwoch eingesammelt, über alle Gesellschaften und Stadtteile hinweg. Einiges fehlt aber noch. iGL/Karnevalsportal

Bergische Köpfe

Peter Lob führt die Bäckerei Lob in Paffrath mit 13 lokalen Filialen. Er ist Obermeister der Bäckerinnung, steht jede Nacht in der Bäckerei und oft hinter dem Tresen. Für die „Bergischen Köpfe” stellt er sich den Fragen zum Thema „Qualität”: Was ist das, wie erreicht man sie – und was ist mit der Lebensqualität? iGL/Video

Hermann-Josef Tebroke, Bundestagsabgeordneter der CDU, hat in Berlin einen eng getakteten Terminplan. KSTA/BLZ

Thomas Frank, seit zehn Jahren Geschäftsführer der CDU Rhein-Berg und rechte Hand von Kreisparteichef Rainer Deppe, wechselt zum Jahresende in das gleiche Amt in seiner Heimatstadt Essen. KSTA/BLZ*

Joachim Wissler vom Restaurant „Vendôme” im Bensberger Schloss ist nach Meinung des Restaurantführers „Gault & Millau” unangefochten der beste Koch in NRW und mit 19,5 Punkten auch einer der besten Deutschlands. Aufsteiger des Jahres in NRW ist der Bergisch Gladbacher Maximilian Lorenz mit seinem gleichnamigen Restaurant in Köln. FAZ, WDR

Ferdinand Linzenich trat zum 50. Geburtstag des Kinderdorfs Bethanien auf. KSTA/BLZ*

Die lieben Nachbarn

Odenthal will eine Machbarkeitsstudie zur Verlängerung der Stadtbahnlinie 4 über Schlebusch hinaus in Auftrag geben. KSTA/BLZ

Odenthal will die Projekte „Entwicklungsachse Odenthal – Altenberg“ und „Stärkung der Ortszentren“ für die Regionale 2025 einreichen. KSTA/BLZ*

In Overath will die CDU die Autos der Köln-Pendler vom Parkplatz am Bahnhof verdrängen und dort eine „Technologie- und Wohnpark Overath“ bauen. KSTA/BLZ*

Kürten kalkuliert die Kosten für die Übernahme der Turnhalle Offermannsheide; erst danach wird entschieden, was mit dem Gebäude geschieht. KSTA/BLZ*

Das sagen unsere Leser …

… zu den FNP-Plänen für den „Hubbelweg”: In der angrenzenden Oberheidkamper Straße gibt es bereits eine enorme Verdichtung. So wie derzeit auf einem Grundstück 60 Wohneinheiten gebaut werden. Durch die drei umliegenden Schulen ist die Straße zu Schulbeginn und -ende immer dicht. Gerade morgens sieht hier man verunsicherte Grundschüler auf der Straße. Das sollte nicht noch enger werden, indem am Hubbelweg auch noch gebaut wird.” Andreas Jochheim

Das könnte Sie interessieren

Mit einem begeisternden Konzert des Jachad-Kammer-Orchesters unter Leitung von Roman Salyutov sind die Deutsch-Israelischen Kulturtage eröffnet worden. KSTA/BLZ*, Hintergrund

Die Klassikmusik-Reihe „Con Bravura“ in der Villa Zanders wird eingestellt, es kamen zu wenig Besucher zu den Konzerten mit jungen Talenten. Nun will es der Verein Galerie und Schloss mit einer Jazz-Reihe vesuchen. KSTA/BLZ*

Saatgut für 10.000 Quadratmeter Wiesen für Wildbienen hat die Initiative „Blühendes GL” bereits ausgegeben. Inzwischen gibt es an vielen Ausgabestellen in der ganzen Stadt. iGL, KSTA/BLZ

Die L288 zwischen Bensberg und Rösrath wird am kommenden Wochenende komplett gesperrt, weil „Wald und Holz NRW“ auf einer Strecke von vier Kilometern rund 450 Bäume fällt. Das sei im Sinne der Verkehrssicherheit nötig. KSTA/BLZ

Das Diesel-Fahrverbot für Köln bringt auch Handwerker im Bergischen in Bedrängnis, daher fordert die Kreishandwerkerschaft Ausnahmegenehmigungen und Übergangsfristen. RadioBerg

Ein Wildschwein hat bereits im Mai einen Hund in Alt-Refrath angegriffen; Förster berichten, dass sich die Tiere, angelockt von Lebensmittel, in stadtnahen Bereichen bereits heimisch fühlen. KSTA/BLZ 

Das Mundartcafé des Bergischen Geschichtsvereins lud zum gut besuchten Mundartabend in der VHS ein. KSTA/BLZ*

Der Verleger Frank Beer liest aus dem Buch Abraham Teitelbaums über das Leben in Warschau um 1900 im TAT Refrath. iGL

Über die Heroisierung der 68er spricht Prof. Dr. Aleida Assmann im Rahmen der Ausstellung “Schule-Reform-Protest”. iGL

Am bundesweiten Vorlesetag beteiligt sich auch das Café Himmel un Ääd mit der Geschichte der kleinen Raupe Nimmersatt. iGLhttps://in-gl.de/?p=170497

Die Arnold-X-Band gibt ein CD-Release Konzert in der Kirche St. Johannes der Täufer in Herrenstrunden.  iGL

Mehrere Parkautomaten in der Stadtmitte sind von Unbekannten aufgebrochen worden. Stadt GL 

Blitzer: Paffrather Straße, In der Auen, Am Rübezahlwald, Nittumer Weg

Heiß diskutiert: Das Wasser stinkt immer noch nach Chlor, Facebook

Meistgeklickt: Warum der FNP einsam macht

Aus dem Expertennetzwerk: Ihre Romane des Jahres stellen Pia Patt und Birgit Jongebloed von der Buchhandlung Funk in Bensberg vor. iGL/bezahlter Beitrag

Das Wetter: milder Regen, 17/11 Grad

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Das bringt die Woche

Die Termine der Martinszüge 
Alle Karnevalstermine

Montag
12:00 Malzeit im Café, Himmel & Ääd
13:30 Internationales Begegnungscafé, Cafe Leichtsinn

Dienstag
15:00 Trostteddy Stricktreff, Himmel&Ääd
16:00 Deutsch+1 Vorlesestunde, Stadtbücherei
19:00 Reiseziel Israel – Eindrucksvoll und sicher, TAT

Mittwoch
09:30 Rundwanderung auf dem Lyrikweg, Parkplatz Heidkamper Tor
10:00 Israel – vom Entwicklungsland zur Startup-Nation, NCG
14:30 Dementia & Art, Villa Zanders
19:00 Warschauer Innenhöfe, Lesung, TAT
19:00 Gruppentreffen Städtepartnerschaft Runnymede / Luton, VHS
19:30 Karten- und Würfelspiele, Himmel&Ääd
19:30 Gerd Pohl liest Oscar Wilde, Bergischer Löwe
19:30 Ökumenische Herbstgespräche, 2. Teil, Ev. Gemeindezentr. Herkenrath
20:00 Die Eltern-Trickkiste, Autorenlesung, Ev. Gemeindezentrum Refrath

Donnerstag
09:00 Wanderung ins Tal des Weltersbachs, Parkplatz Heidkamper Tor
10:00 Die Moderne im Blick Modersohn-Becker, Kardinal-Schulte-Haus
18:00 Zwischen Heroisierung und Historiesierung, Vortrag, Schulmuseum
19:00 Tinnitus Selbsthilfegruppe, Zentr. f. psych. Gesundheit
19:00 Monsieur Göthè, Vortrag, Villa Zanders
19:00 Stammtisch Ganey Tikva-Verein, Wirtshaus am Bock
19:00 100 Jahre Frauenwahlrecht, Vortrag, Kulturhaus Zanders
19:00 Heilige Sünder – sündige Heilige, Vortrag, Kulturhaus Zanders
19:30 Historisches von der Hintertreppe, VHS
19:30 Challenges in de Middle East, Vortrag in englischer Sprache, Rathaus
15:00 Kunstgenuss, Kaffee und Kuchen, Villa Zanders

Freitag
11:15 Augen auf beim Smartphonekauf, Beratung, Mittendrin
15:00 Bundesweiter Vorlesetag, Himmel & Ääd
18:00 Wiedergutmachung für Opfer der NS-Verfolgung, Amtsgericht
16.11. 20:00 Arnold X, Konzert, St. Johannes der Täufer
16.11. 20:00 Ich gegen Ich, Premiere, Theas
16.11. 19:00 Gilgamesch, Vorlestag, Koziol
16.11. 19:00 Badekultur in der Antike, Vortrag, VHS
16.11. 19:30 Stop, hey, what’s that sound!, Andreaskirche

Samstag
10:00 Reparatur-Cafè, RBS-Haus, Heidkamp
10:30 Kunsthandwerkermarkt Terre des Hommes, Bergischer Löwe
14:00 Weihnachtsbasar St. Nikolaus, Nikolauskirche
15:00 Schnuppertour Bensberg, Stadtführung, Rathaus Bensberg
15:00 Der kleine Bär backt einen Kuchen, Puppenpavillon
15:00 Hector Berlioz, Vortrag, Katholisches Bildungswerk
17:00 Mozart – Sonatenzyklus, Konzert, Preußische Turnhalle
19:00 Tatort Strunde, Café Konzert, Quelle der Strunde,
19:00 Die Juden – Geschichte eines Volkes, Film + Talk, TAT
19:30 O Sacrum Convivium, St. Nikolaus
20:00 ReimBerg Slam, Q1
20:00 Ich gegen Ich, Theas

Sonntag
10:00 Weihnachtsbasar St. Nikolaus, Nikolauskirche
10:00 Wanderung von der Strundequelle zur Alten Dombach, Bechen am Esel
11:00 Kunsthandwerkermarkt Terre des Hommes, Bergischer Löwe
17:00 Freylechs – Klezmer and more, Heilsbrunnen
18:00 Barockkonzert, Zeltkirche Kippekausen, entfällt
18:00 Aus den Tiefen der Seele, Klavierkonzert, Zeltkirche Kippekausen

Hier finden Sie weitere Termine

Aktuelle Ausstellungen

Kontraste’18 Mann-Frau-Egal,  Café Leichtsinn (bis auf Weiteres)
Historische Handpuppen aus der Sammlung Gerd J. Pohl, Bergischer Löwe
Menschen auf der Flucht, Himmel un Ääd (bis 24.11.)
Kunst trifft Verdoldung, Galerie Hugo (bis 30.11.)
Heimkehr geträumt, Bauaufsicht, Rathaus Bensberg (bis 21.12.)
Lebendigkeit, CBT-Wohnhaus Margarethenhöhe (bis 2.1.)
Inside Out, Villa Zanders (bis 6.1.)
Walter Lindgens zum 125. Geburtstag, Villa Zanders, (bis 19.1.)
Ansichten im Fokus, VHS (bis 1.2.)
Licht und Klang, Villa Zanders (bis 24.2.)
1968: Schule-Reform-Protest, Schulmuseum Katterbach (30.4.)
Ist das möglich?, Papiermuseum Alte Dombach (bis 14.6.)

„Der Tag in Bergisch Gladbach”: Wir schicken Ihnen die Presseschau morgens früh um 7 nach Hause, per Mail, optimiert für Smartphone und Tablet. Oder als aktualisierte Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Freitags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen. Sie finden das Bürgerportal auch auf WhatsApp, Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL” erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors:

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

3 Kommentare zu “Presseschau Bergisch Gladbach 12.11.2018”

  1. Ob das mal wieder so stimmt, dass die Abholzung soooo notwendig ist. Ich zweifele daran. Ich fürchte, da werden mal wieder unnötig “Hallo” “450” Bäume gefällt. Vielleicht hätte es ja auch ein Rückschnitt getan….. Ich fass es nicht…. :-( Und keiner sagt was dazu !! Na, toll !!

  2. Auch ich beziehe mich auf die Baumfällungen bzw. die Straßensperrung.

    Offenbar wird es keine beschilderte Umleitung für Radfahrer geben: “Radfahrer können parallele Waldwege benutzen”. Richtig, nur wie sollen sich Radfahrer ohne Beschilderung zurecht finden. Im Wald sieht alles gleich aus, es gibt kaum Orientierungspunkte. Leider wird hier das Fahrrad nicht als Verkehrsmittel anerkannt. Kein Wunder, dass der Radfahranteil nicht höher ist.

    “Die Umleitung für die Autofahrer” ist für Radfahrer wenig geeignet. Statt knapp 4 km sind es mehr als 13. Statt 21 Höhenmeter wären es 113. Dazu sind die Radwege auf der “Auto-“Umleitung zu schmal und teils sehr schadhaft und gefährlich.

  3. Ich beziehe mich auf den KSTA-Artikel über Baumfällarbeiten an der Straße zwischen Rösrath und Bensberg. Wie bei den meisten Baumfällarbeiten in der letzten Zeit kommen mir da wieder erhebliche Zweifel an ihrem Sinn:
    1. 450 Bäume werden hier auf einer Strecke von 4 km bei uns gefällt, u.a. weil es vor 6 Jahren im Kreis Altenkirchen (!) einen tödlichen Unfall durch einen herabfallenden Ast gegeben hat. Frage: Steht das in einem vernünftigen Verhältnis zueinander, wenn der Unfall auch noch so tragisch ist?
    2. Warum müssen Bäume gleich ganz gefällt werden? Könnte man nicht “einfach” die in die Straße hineinragenden Äste beseitigen?
    3. Auf der Seite, wo sich der Fahrradweg befindet, werden keine Bäume gefällt. Warum nicht? Vielleicht weil Fahrradfahrer weniger wichtig sind?
    4. Es gibt andere Straßen, wo Bäume viel weiter über die Straße ragen. Wo sie sind, verrate ich nicht. Da kommt einem doch sehr das Wort Willkür in den Sinn.

    Ich kann nicht verhehlen, dass ich mich oft mit dem Gedanken trage, dass es sich bei den m.E. unangemessenen Fällaktionen um eine Art psychische Krankheit handelt und zitiere den vielleicht größten Naturforscher unseres Landes, Alexander von Humboldt:
    “Habt Ehrfurcht vor dem Baum, er ist ein einziges großes Wunder, und euren Vorfahren war er heilig. Die Feindschaft gegen den Baum ist ein Zeichen von Minderwertigkeit eines Volkes und von niederer Gesinnung des einzelnen.”

    Alexander Freiherr von Humboldt (1769 – 1859)

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Termine des Tages

11Dez15:00- 17:00Trostteddy Stricktreff

11Dez17:00Ausschuss Umwelt, Klimaschutz, Infrastruktur, Verkehr

11Dez19:00Der Himmel voller GeigenWeihnachtskonzert der Max-Bruch-Musikschule

11Dez19:00- 21:00Christentum und Islam

11Dez19:30Gesundheitsabend mit Roberto BlumÜber Linderung und Heilung von Krankheiten

12Dez14:30- 16:30dementia+art in der Villa ZandersFür Personen mit Demenz und Angehörige

12Dez18:00WeihnachtsfeierGartenbauverein Refrath

12Dez18:30Krimi-WeihnachtenLesungen

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Gefördert von

Partner Community

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X