Dieser Liveblog von Dienstag, 26.1.2021, ist geschlossen. Den jeweils aktuellen Liveblog finden Sie hier

  • Impfzentrum RheinBerg verringert Kapazität erneut
  • Impfung der Ü80 kann bis zu 14 Wochen dauern
  • Gebauer lehnt „Freischüsse“ für Abiturienten ab
  • Initiative zur Rettung der Innenstädte
  • Nur sieben Neuinfektionen am Montag
  • KVNO stellt klar: Ausreichend Impftermine
  • 70.000 Impfdosen pro Woche für Ü80
  • Steinmeier: Vernunft, Geduld und Durchhalten
  • Anmeldung für Impf-Termine offenbar ausgesetzt
  • Inzidenz und R-Wert gehen zurück
  • 6408 Neuinfektionen bundesweit, 989 Tote

+ 20:00 Wir schließen den Liveblog, schönen Abend! +

+ 18:43 Impfzentrum in der RheinBerg Galerie wird immer kleiner +

Im Dezember war das Impfzentrum für den Rheinisch-Bergischen Kreis für eine Kapazität von zunächst 1000 Personen pro Tag ausgelegt worden; eine Verdopplung war schon mitgedacht. Doch jetzt hat sich nicht nur der Start verzögert, auch die Kapazität geht auf einen Bruchteil zurück: nun sollen pro Tag nur noch 180 Personen geimpft werden. Weil es vorerst nicht ausreichend Impfstoff gibt.

+ 17:53 Land will Innenstädte unterstützen +

Die Landesregierung plant eine Innenstadt-Offensive, um den Stadtzentren nach der Pandemie wieder Aufschwung zu verleihen. Kommunalministerin Ina Scharrenbach plädierte bei eine digitalen Innenstadtgipfel dafür, alle Kräfte zu bündeln und Zukunftsperspektiven für die Innenstädte zu entwickeln. 

+ Anzeige +

+ 17:45 70.000 Impfdosen pro Woche für Über-80-Jährige +

Nach Angaben von Gesundheitsminister Laumann stehen in NRW in den kommenden Wochen rund 70.000 Impfdosen für die Über-80-Jährigen pro Woche zur Verfügung. An Rhein und Ruhr leben rund eine Million Personen in dieser Altersgruppe; wenn sich alle impfen lassen werde es also 14 Wochen dauern, bis alle geimpft sind.

+ 17:10 KV verspricht: bald gemeinsame Anmeldung von Ehepaaren +

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein reagiert auf heftige Kritik und will den Anmeldeprozess der Über-80-Jährigen verbessern. „In Kürze“ sollen sich Ehepaare gemeinsame Impftermin reservieren können, sagte der Vorsitzende Frank Bergmann.

+ 13:55 Gebauer: Distanzunterricht bis 12.2., keine Freischüsse +

NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer sieht den Distanzunterricht zwar sehr kritisch, dennoch werde es bis zum 12. Februar in NRW keinen Präsenzunterricht geben, sagte sie vor Journalisten. Wann eine Rückkehr zum Präsenzunterricht oder ein Wechselbetrieb möglich ist, sei derzeit nicht seriös zu sagen.

Den Schüler:innen dürfe bei den anstehenden Abschlüssen keine Nachteile entstehen, es könne aber auch keine „Freischüsse“ für Abiturient:innen geben. Wenn NRW hier einen Sonderweg ginge, würde das den Ruf des NRW-Abiturs nachhaltig beschädigen, zum Nachteil der Schüler:innen.

+ 13:40 Steinmeier ruft zu Vernunft, Geduld und Durchhalten auf +

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Deutschen zu verstärkten Anstrengungen aufgerufen. „Weil die Lage ernst ist, müssen wir unsere Anstrengungen alle gemeinsam noch einmal verstärken“, sagte Steinmeier bei einem Gespräch mit Student:innen: „Vernunft, Geduld, Durchhaltevermögen, das sind in diesem langen, dunklen Corona-Winter nach wie vor unsere wichtigsten Mittel.“

+ 12:20 KVNO erklärt Impfchaos – ein Stück weit +

Im Gespräch mit einem Pressesprecher der KVNO konnten wir das Problem der nicht vorhandenen Termine für weitere Anmeldungen von Über-80-Jährigen ein Stück weit aufklären. Das Online-System und zum Teil auch die Auskünfte im Call-Center führen in die Irre, es gibt ausreichend Termine für alle Impfberechtigten. Weitere Termine sollen bereits heute im Laufe des Tages eingestellt werden.

Warum das so ist, erläutern wir in diesem Beitrag ausführlicher:

+ 11:12 Inzidenz sinkt nur minimal +

Trotz der sehr niedrigen Zahl an Neuinfektionen gibt die 7-Tages-Inzidenz kaum nach – weil auch am Montag vor einer Woche nur sehr wenige neue Fälle gemeldet worden war. Im Kreis sind die Zahl der Fälle der vergangenen sieben Tage je 100.000 von 86 auf 81, in der Stadt Bergisch Gladbach von 76 auf 75. Damit liegt die Region im Vergleich zum Land (102) und zum Bund (108) relativ gut.

+ 10:55 Erneut nur sehr wenig neue Fälle in Rhein-Berg +

Für Montag bestätigt das Gesundheitsamt imm Rheinisch-Bergischen Kreis sieben weitere Corona-Fälle: 3 in Bergisch Gladbach, 1 in Odenthal, 1 in Overath und 2 in Wermelskirchen.

Den Angaben zufolge gelten 64 weitere Personen als genesen, 466 Personen sind aktuell infiziert. Es befinden sich 1.136 Personen in Quarantäne, das sind 48 weniger als am Vortag.

74 Personen, die an Corona erkrankt sind, befinden sich aktuell in Krankenhäusern im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon zwölf in intensivmedizinischer Betreuung und davon neun an Beatmungsplätzen. Das entspricht dem Niveau der vergangenen Wochen.

+ 10:20 Impftermine bereits ausgebucht? +

Offenbar sind die in einer ersten Runde zu vergebenden Impftermine im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) zu einem großen Teil bereits weg. Am Montag seien rund 300.000 Termine vergeben, sagte der Vorsitzender Frank Bergmann im „Morgenecho“ bei WDR5. Erst später stellte er klar, dass damit die Zahl aller in NRW vergebenen Termine gemeint war. Offen ist aber immer noch, oder damit nur die Erstimpfung oder jeweils beide Termine gemeint waren.

Zuvor hatte das Gesundheitsministerium bekannt gegeben, dass aufgrund der Knappheit an Impfstoffen zunächst nur 560.000 Termine für das Rheinland und für Westfalen zur Verfügung stehen.

Nach Angaben zahlreicher Leser:innen des Bürgerportals sind Anmeldungen auch für das Impfzentrum in der RheinBerg Galerie in Bergisch Gladbach derzeit nicht möglich. Telefonisch sei ihnen bestätigt worden, dass keine Termine mehr zur Verfügung stehen.

Bildschirmfoto aus einem Anmeldevorgang: Alle Termine bis Ende 2021 sind blockiert

Unsere Anfrage bei der KVNO liegt vor, wir klären das. Allerdings sind auch bei der Presseselle der KVNO die Telefonleitungen überlastet.

Allerdings verspricht der KVNO-Vorsitzende baldige Abhilfe: „Bis Ende der Woche werden alle einen Termin bekommen können.“ Das Interview mit Bergmann im WDR können Sie hier anhören.

+ 08:00 Anmeldung für Impftermine erneut geöffnet +

Von 8 bis 22 Uhr können sich heute wieder Über-80-Jährige für einen Termin in einem der Impfzentren des Landes für die Wochen nach dem 8. Februar anmelden. Am Montag hatte es zunächst massive Überlastungsprobleme gegeben, am Nachmittag und Abend lief die Vergabe offenbar deutlich besser – 122.000 Termine wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis 17 Uhr bereits vergeben. Für die ersten acht Wochen nach dem 8. Februar stünden zunächst 560.000 Termine für die Erstimpfung zur Verfügung.

Wie und wo Sie sich anmelden können finden Sie im folgenden Beitrag. Unser Tipp: Sollte es heute früh erneut stocken, versuchen Sie es einige Stunden später. Ständige Neuversuche belasten das System zusätzlich.

+ 06:55 Landeszentrum Gesundheit ohne neue Daten +

Das Landeszentrum Gesundheit NRW hat auf seiner Website bislang keine Daten für Montag ausgewiesen, weder für NRW noch für den Rheinisch-Bergischen Kreis.

+ 06:10 RKI meldet positive Tests +

Das RKI meldet für Montag in Deutschalnd insgesamt 6408 Neuinfektionen. Die Zahl der Todesfälle ist mit 903 erneut sehr hoch. Vor einer Woche hatte das RKI 11.369 Neuinfektionen und 989 neue Todesfälle verzeichnet. Allerdings waren da Nachmeldungen enthalten.

Die 7-Tage-Inzidenz ging bundesweit auf 107,6 Fälle je 100.000 Einwohner weiter zurück.

Der bundesweite 7-Tage-R-Wert ging laut RKI-Lagebericht vom Montagabend auf 0,95 (Vortag 1,01) zurück.

+ 6:05 Die Nachrichten von gestern zum Nachlesen +

Im Liveblog gestern hatten wir u.a. gemeldet:

  • 560.000 Impftermine für die ersten acht Wochen
  • Am Nachmittag läuft die Impfanmeldung wieder an
  • Impftermine an die ersten 25.000 Personen vergeben
  • Deutliche Übersterblichkeit in NRW
  • Inzidenz auf niedrigstem Stand seit drei Monaten
  • Gesundheitsamt bestätigt 12 Neuinfektionen
  • Impfung für Über-80-Jährige bricht zum Start zusammen
  • LZG meldet für Sonntag 11 Fälle in Rhein-Berg
  • Bundesweit 6729 Neuinfektionen und 217 Tote

+ 06:00 Guten Morgen +

Der Liveblog startet. Für Sie heute im Dienst: Holger Crump und Georg Watzlawek.

Frühere Ausgaben des Liveblogs:

Alle Liveblogs finden Sie hier.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ich freue mich sehr über dieses Info-Portal denn dann ist man doch relativ gut und schnell informiert.