Guten Morgen!

Auf einen Blick

  • 34 Corona-Fälle, Inzidenz steigt
  • Neuer Betreiber für die RheinBerg Passage
  • Finanzausschuss gibt grünes Licht für neue Stellen
  • Grüne für Umbenennung des Hindenburgplatzes
  • „Stoning roll“ kommt nach Bergisch Gladbach
  • Rosen zum Internationalen Frauentag

Das sollten Sie wissen

Das Management der Rheinberg-Passage ist von Greenman Investments an Kintyre Investments, einen Frankfurter Immobilieninvestor in Frankfurt, abgegeben worden. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Marktkauf die Filiale im Erdgeschoss zum 30.6. gekündigt hat. Kintyre verhandelt jetzt mit der Marktkauf-Mutter Edeka über eine neue Lösung. Für das gesamte Gebäude sei ein Mix aus Einzelhandel und Dienstleistungen geplant. KSTA

Der Finanzausschuss hat alle Beschlüsse der Fachausschüsse und des Hauptausschusses bestätigt und den deutlich erweiterten Stellenplan und den Entwurf für den Haushalt mit den Stimmen der Ampel und der Freien Wähler gebilligt, die CDU stimmte dagegen. Die CDU beantragte, beim Neubau des Schwimmbads Mohnweg die 25 Meter lange Wasserfläche von vier auf acht Bahnen zu vergrößern, dafür stimmten CDU und AfD. in-gl.de**, Ratsinfosystem

Die Preise für Baugrundstücke sind im vergangen Jahr um elf Prozent, für neue Eigentumswohnungen um neun Prozent angezogen. Das geht aus dem Bericht des Gutachterausschusses hervor. KSTA*

Der Ortsverband der Grünen hat die anwachsende gesellschaftliche Bewegung für eine Benennung des Hindenburgplatzes begrüßt. Die Ehre, als Namensgeber für einen Platz zu fungieren, sollte solch historisch umstrittenen Personen nicht länger zuteilwerden. Nun will der Ortsverband mit den Bürger:innen und den Fraktionen im Rat reden. in-gl.de, Facebook-Debatte

Die Zukunft der Dirt Stylers im Nussbaumer Wald ist nach wie vor unklar; auf Anfrage der CDU hin will die Stadtverwaltung erneut eine Duldung des Mountainbike-Vereins prüfen, gibt sich aber aus rechtlichen Gründen skeptisch. KSTA (kostenpflichtig)

+ Anzeige +

Corona Spezial

Für Donnerstag hat das Landeszetrum im Rheinisch-Bergischen Kreis 34 weitere Corona-Fälle registriert. Damit steigt die Inzidenz um knapp zwei auf 56,5 Fälle je 100.000 Einwohner. Die Schwelle von 50 Fällen, die für eine Lockerung der Regeln Voraussetzung ist, rückt damit noch nicht in Reichweite. in-gl.de/Liveblog

Für Mittwoch hatte das Gesundheitsamt im Kreis 37 weitere Corona-Fälle bestätigt, davon 14 in Bergisch Gladbach. Die Inzidenz sank im Kreis von 59 auf 55 Fälle je 100.000 Einwohner, in Bergisch Galdbach von 55 auf 53 Fälle. in-gl.de/Liveblog

Lehrer:innen der Grundschulen und Kita-Personal werden ab Montag auch in Rhein-Berg geimpft. Die Termine werden vom Kreis online vergeben, geimpft wird im Impfzentrum. in-gl.de

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

Die gute Idee im Lockdown

Spontane Hilfe für ein Schulfach und vertieftes Üben und Lernen sind am Gymnasium Herkenrath auch auf Distanz möglich. Fachlehrer:innen bieten nachmittags eine offene Sprechstunde im Arbeitskreis „Digitaler Schule” an. in-gl.de

Bergische Köpfe

Stefan Strick, seit zehn Jahren Leiter der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), ist im Alter von 61 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. KSTA*

Sarah Fourcade hat ihr Geschäft „Best of Candy“ für Süßigkeiten aus Amerika in einer großen Halle in Herkenrath eröffnet. KSTA*

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Uta von Lonski: Vermögen und Schulen in Ehe und Scheidung
Pia Patt und Birgit Lingmann: Schmöker zum Abtauchen
Barbara De Icco Valentino: Was bei Unfallflucht droht

Die lieben Nachbarn

In Rösrath setzte sich Bürgermeisterin Bondina Schulze (Grüne) in einem Treffen mit dem Wirtschaftsgremium der IHK für neue Gewerbeflächen ein, um wohnortnahes Arbeiten zu ermöglichen, KSTA*

+ Anzeige +

Agnes Abresch ist am 8. Februar 2021 im Alter von 93 Jahren gestorben.

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Zum Internationalen Tag des Sports bringt FAIReinskultur einen Stein ins rollen. Mit dem „stoning roll” bekunden die teilnehmenden Sportvereine ihre Unterstützung der UN bei ihrer Arbeit für Frieden, Entwicklung und Nachhaltigkeit mit der Aussage “Gemeinsam können wir viel erreichen”. in-gl.de

Die Steuerungsgruppe Fair Trade verteilt am Samstagvormittag zum Internationalen Frauentag Blumen vor dem Unverpackt-Geschäft Büggel in der Paffrather Straße. Himmel un Ääd ist bereits heute mit Rosen auf dem Markt in Schildgen unterwegs. Per Mail

Meistgeklickt: Die Stadtverwaltung wird größer

Das Wetter: Sonnig, 6/-2

Die Blitzer: Grube Kley, Katterbachstraße, An der Wallburg 

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

5.3. 09:00 Fair gehandelte Rosen, Wochenmarkt Schildgen
6./7.3 Vorsprechen Junges Ensemble, Theas
6.3. 20:00 Zoom und andere Katastrophen, Theas, Zoom
7.3. 18:00 Musikalische Vesper, Zeltkirche Kippekausen
10.3. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
11.3. Medizindialog Hüftschmerz, Vortrag, EVK, online
11.3. 19:00 Tinnitus-Selbsthilfegruppe
12.3. 19:30 Lebenstraum Transsib, Reisebericht, Zoom
12.3. 20:00 Beethoven goes Jazz, Geleriekonzert Beethovenjahr, Villa Zanders
15.3. 15:00 Mein ungezogener Opa, Bilderbuchkino, Zoom

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind vorerst geschlossen.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 31.3.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Refrather Quiz-Routen gegen Langeweile im Lockdown

Eine neue Website bietet vier Quiz-Routen quer durch Refrath, die man vor Ort ablaufen oder daheim am Computer durchspielen kann. Die Seite bietet sehr viel Stoff zum Schmökern, Staunen und Rätseln – und am Ende weiß man fast alles über Refrath. Kein Wunder, denn hinter diesem Projekt stecken zwei Ureinwohner.

Schulstart in Distanz: „Wo ist das Konzept?“

Kurz vor Ferienende überraschte NRW, dass die Schulen nun doch wieder für eine Woche auf Distanz unterrichten müssen. Viele Schulleiter:innen in Bergisch Gladbach reagieren abgebrüht und pragmatisch: Sie haben längst Routine in der Umsetzung kurzfristiger Vorgaben. Große Probleme sehen sie dennoch: bei Klassenarbeiten, Abiturprüfungen und den fehlenden Impfungen für Lehrer:innen an weiterführenden Schulen. Nach wie vor habe das Land kein Konzept – und kein echtes Bewusstsein, wie wichtig Bildung ist.

Von Cox zum Kalköfen Carré: Am Bahnhof entsteht ein neues Wohnviertel

Das verwilderte Areal hinter den alten Kalköfen ist verschwunden: das Cox-Gelände ist gerodet, der Hügel abgegraben, das zwei Hektar große Baufeld vorbereitet. Aus der Luft zeigt sich die Dimension dieses Projektes, mitten in der Baustelle erkennt man, welche Erdmassen hier bewegt werden. Unsere interaktive Panoramatour zeigt, was sich hier in zwei Jahren getan hat – und was entstehen soll.

(K)ein Dach über dem Kopf

In der Pandemie ist oft die Rede von Home Office, von Ausgangssperre. „Bleiben Sie zuhause“ so der Rat, um sich vor Corona zu schützen. Für einige Menschen in der Stadt klingt das wie Hohn. Sie haben kein Zuhause, schlafen auf der Straße oder sind akut von Wohnungsnot betroffen. Das ist auch ohne Pandemie schon dramatisch und bedrohlich, wie ein Gespräch mit Judith Becker vom Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg zeigt.

So läuft die Corona-Impfung bei den Hausärzten

Seit dieser Woche greifen auch die Hausärzte ins Impfgeschehen ein. In der Hausarztpraxis von Adrian Guttmann in Bensberg klingeln entsprechend die Telefone, Emails trudeln ein – viele Menschen wollen die Schutzimpfung. Die Zahl der verfügbaren Impfdosen ist noch begrenzt, aber theoretisch soll jeder Hausarzt impfen. Wir haben uns vor Ort umgehört, wie das in der Praxis geht.

Behindert sein, behindert werden: Das Dilemma der Hilfsbereitschaft

Nicht nur Treppen sind Barrieren für Menschen mit Behinderung, viele Barrieren verbergen sich im Alltag und in unseren Köpfen. Im 6. Teil unserer Serie schildert Gastautorin Monika Hiller Begegnungen mit vielen hilfsbereiten Menschen. Und warum sie mit ungefragter Hilfe immer mal wieder ein Problem hat.

Im Park der Villa Zanders wird die Zeit bewacht

Die Zeitwächter im Zanderspark weckten das Interesse unserer Reporterin Evelyn Barth. Also verband sie einen Marktbesuch mit der Suche nach Bildung. Dabei ließ sie ihren Gedanken freien Lauf. Eine Fotoreportage.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.