Guten Morgen! Wie befürchtet steigen die Corona-Fallzahlen in Kreis, Land und Bund. Dennoch ist es gut, die Augen auf die Zeit danach zu richten – und eine Öffnungsstrategie zu planen, wie es Frank Stein jetzt anstrebt. Wir nehmen heute eine ganz andere Position ein, und betrachten GL von oben, in einem spektakulären Update unseres Baustellen-Rundflugs von 2019. Abstand eröffnet neue Perspektiven – und tut gut! Wir wünschen Ihnen ein sonniges Wochenende, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • 67 Corona-Fälle in Rhein-Berg, Inzidenz steigt kräftig
  • Stein will Öffnungsmodell für GL
  • 1200 Impfungen pro Tag im Impfzentrum
  • Click & Collect statt Click & Meet
  • Mehr Impfstoff für Vorerkrankte
  • Impfstart für Unter-80-Jährige
  • Dunkle Stunde am Rathaus
  • Smilies sollten Tempo auf Schulweg drosseln
  • Brand im EVK

Das sollten Sie wissen

Pilotprojekt Öffnung: Bürgermeister Frank Stein denkt nach der städtischen Initiative bei den Selbsttests in Schulen über ein weiteres Projekt in Sachen Corona nach: Bergisch Gladbach könnte ein eigenes Modell entwickeln, wie Wirtschaft, Kultur und Sport schrittweise wieder geöffnet werden können. Kurz nach der Ankündigung wurde bekannt, dass das Land NRW Köln, Aachen sowie die Kreise Warendorf und Winterberg für die Modelversuche ausgewählt hat. in-gl.de

Zur Earth Hour am Samstagabend wird es auch rund um den Konrad-Adenauer-Platz dunkel. Der Klimaschutzmanager Alexander Woywode und der neue Klima-Dezernent Ragnar Migenda wollen damit ein Zeichen setzt, dass sich auch die Stadt daran beteiligt, das Thema Klimawandel im Bewusstsein zu verankern. in-gl.de

Das müssen Sie gesehen haben

Wie schnell die Bauprojekte in der Innenstadt voran kommen lässt sich aus Sicht des Fußgängers kaum erkennen. Aber aus der Vogelperspektive wird klar: Auf dem Steinbüchelgelände und an den Kalköfen wachsen ganze Stadtviertel heran; bei Köttgen, Zanders und am Bahnhof schlummert viel Potenzial. Wir haben unsere interaktive Panoramatour zu den sechs großen Projekten in der City von 2019 erneuert – und zeigen nebenbei, wie atemberaubend Bergisch Gladbach von oben aussieht. in-gl.de

Corona Spezial

Inzidenz: RBK 114 / NRW 122 / D 119
Impfquote: NRW 9,1 / D 9,8 % (25.3.)

Click & Collect löst am Montag auch in Bergisch Gladbach das zuletzt vom Einzelhandel praktizierte Click & Meet ab. Das Bürgerportal stellt daher das Click & Meet-Portal ein und eröffnet ein Click & Collect-Portal. Anmeldungen unter redaktion@in-gl.de

Für Donnerstag hat das Landeszentrum Gesundheit 67 weitere Fälle gemeldet; die 7-Tage-Inzidenz steigt in Rhein-Berg um zwölf auf 114 Fälle. Für Mittwoch hatte das Gesundheitsamt 78 Fälle bestätigt, davon 27 in Bergisch Gladbach. Die Inzidenz war in GL auf 89 geklettert. In Wermelskirchen lag sie bereits gestern bei 158, selbst in Odenthal erhöhte sie sich von 20 auf 67. in-gl.de/Liveblog

+ Anzeige +

1.179 Menschen sind am Mittwoch im Impfzentrum in der RheinBerg Galerie geimpft worden, je zur Hälfte mit Biontec und Astrazeneca. Erstmals teilte der Kreis diese Zahlen auf Basis eigener Ermittlungen mit; die zuständige KVNO verweigert noch immer die Auskunft. Damit nimmt die Impfkampagne Fahrt auf; in den ersten Wochen waren im Impfzentrum nur 280, später 400 Personen pro Tag versorgt worden. in-gl.de/Liveblog

Um das Impftempo zu erhöhen, werden in NRW nun jahrgansgweise Menschen unter 80 Jahren geimpft. Begonnen wird mit dem 79-Jährigen. Ab dem 6. April können sie einen Impftermin vereinbaren, für sich und ihre/n Lebenspartner:in. in-gl.de

Rund 900 Impftermine für Menschen mit Vorerkrankungen kann der Kreis zusätzlich vereinbaren, nachdem das Land den Kreisen mehr Flexibilität zugestanden hatte. Es gibt allerdings bereits jetzt mehr Anträge; ab dem 6.4. sollen diese Menschen in den Arztpraxen geimpft werden. in-gl.de

Weitere Nachrichten aus dem Liveblog

  • NRW will nach Ferien Wechselunterricht fortsetzen
  • NRW will Kita-Kinder nicht testen, Personal soll rasch Selbsttests bekommen
  • Schulen mit Tests für Zeit nach den Ferien gut ausgestattet 

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

+ Anzeige +

Die gute Idee im Lockdown

Chris Koch von der Band „Boore“ hat für die Katholische Jugendagentur einen Song komponiert, der Anerkennung für die Anstrengungen in den letzten 12 Monaten ausdrückt. Das Lied „Helden“ richtet sich hauptsächlich an die 400 Mitarbeiter der KJA. Aber auch alle anderen, die während der Pandemie über sich hinauswachsen müssen, dürfen mitsingen. in-gl.de

Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Constantin Martinsdorf: Impfpflicht für Arbeitnehmer?
Claudia Rottländer: Unternehmenskrisen früh erkennen
Uta von Lonski: Vermögen und Schulden in Ehe und Scheidung
Lisa Wendling: Die Buchmühle setzt auf den Sommer

Die lieben Nachbarn

In Odenthal wird der Verkauf der Ponywiese nun auch zum juristischen Streitfall. KSTA (kostenpflichtig)

In Rösrath soll ein Runder Tisch den politischen Streit über die Wirtschaftsförderung aufarbeiten. KSTA

Kürten will die Infrastruktur für den Busverkehr aufwerten, die Politik streitet über Details. KSTA*

+ Anzeige +

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Bei einem Feuer in einem Patientenzimmer im Evangelischen Krankenhaus ist eine Patientin durch die Rauchentwicklung verletzt worden. Die Feuerwehr rückte nach dem Alarm der Brandmeldeanlage mit 30 Fahrzeugen und 100 Personen an; knapp 50 Patienten wurden in anderen Gebäuden des EVK untergebracht. Alle Feuerwehrleute unterzogen sich nach dem Einsatz einem Corona-Schnelltest; alle fielen negativ aus. Feuerwehr GL

Displays mit lachenden und traurigen Smilies an der Dellbrücker Straße und der Hermann-Löns-Straße erinnern an zulässige Höchstgeschwindigkeiten an Schulwegen. Sie sind Teil des Förderprojekts „Rad macht Schule”. in-gl.de

Die Einrichtung Lifegate unterstützt die Frühförderung behinderter Kinder in Beit Jala. Im März endete eine Spendenaktion unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Frank Stein mit einer beachtlichen Summe, die von Roswitha und Erich Bethe verdoppel wurde. in-gl.de

Mit einem neuen Internet-Wegweiser unterstützt das Kommunale Integrationszentrum des Rheinisch-Bergischen Kreises neuzugewanderte Menschen dabei, sich schnellstmöglich in ihrem neuen Alltag zurechtzufinden. in-gl.de

Ein Foto von 99 aus der Schule der Zukunft, dem Gebäude von Otto-Hahn-Realschule sowie -Gymnasium. Foto: Thomas Merkenich

Meistgeklickt: Die Schule der Zukunft

Heiß diskutiert: Stein begründet Neustart beim Stadthaus

Das Wetter: Wechselhaft, 14/5

Die Blitzer: Odenthaler Straße, Kardinal-Schulte-Straße, Heidkamper Straße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

28.3. 18:00 Passionsvesper, Zeltkirche Kippekausen

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind wieder geöffnet, mit Terminvereinbarung.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 31.3.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Click, Test & Meet: „Wir sind für Sie da“

Im Moment gilt in Rhein-Berg trotz hoher Inzidenz die „Notbremse mit Test-Option”. Das heißt: Geschäfte dürfen Kund:innen reinlassen, wenn sie einen Termin buchen und einen aktuellen negativen Test mitbringen. Viele Geschäfte bietet „Click, Meet & Test” an, einige beschränken sich auf Abholstationen (Click & Collect), andere haben ganz geschlossen. Wir listen auf, wer in Bergisch Gladbach geöffnet hat – und nennen die Kontaktmöglichkeiten.

Der Kreis Rhein-Berg baut den Corona-Krisenstab ab

In einer kritischen Phase hat der Rheinisch-Bergische Kreis formal keinen Krisenstab-Leiter mehr: Kreisdirektor Erik Werdel hat diesen „Nebenjob” Anfang der Woche niedergelegt. Nun soll die Bekämpfung der Pandemie in die normale Verwaltungsstruktur integriert werden.

Refrather Quiz-Routen gegen Langeweile im Lockdown

Eine neue Website bietet vier Quiz-Routen quer durch Refrath, die man vor Ort ablaufen oder daheim am Computer durchspielen kann. Die Seite bietet sehr viel Stoff zum Schmökern, Staunen und Rätseln – und am Ende weiß man fast alles über Refrath. Kein Wunder, denn hinter diesem Projekt stecken zwei Ureinwohner.

Schulstart in Distanz: „Wo ist das Konzept?“

Kurz vor Ferienende überraschte NRW, dass die Schulen nun doch wieder für eine Woche auf Distanz unterrichten müssen. Viele Schulleiter:innen in Bergisch Gladbach reagieren abgebrüht und pragmatisch: Sie haben längst Routine in der Umsetzung kurzfristiger Vorgaben. Große Probleme sehen sie dennoch: bei Klassenarbeiten, Abiturprüfungen und den fehlenden Impfungen für Lehrer:innen an weiterführenden Schulen. Nach wie vor habe das Land kein Konzept – und kein echtes Bewusstsein, wie wichtig Bildung ist.

Von Cox zum Kalköfen Carré: Am Bahnhof entsteht ein neues Wohnviertel

Das verwilderte Areal hinter den alten Kalköfen ist verschwunden: das Cox-Gelände ist gerodet, der Hügel abgegraben, das zwei Hektar große Baufeld vorbereitet. Aus der Luft zeigt sich die Dimension dieses Projektes, mitten in der Baustelle erkennt man, welche Erdmassen hier bewegt werden. Unsere interaktive Panoramatour zeigt, was sich hier in zwei Jahren getan hat – und was entstehen soll.

(K)ein Dach über dem Kopf

In der Pandemie ist oft die Rede von Home Office, von Ausgangssperre. „Bleiben Sie zuhause“ so der Rat, um sich vor Corona zu schützen. Für einige Menschen in der Stadt klingt das wie Hohn. Sie haben kein Zuhause, schlafen auf der Straße oder sind akut von Wohnungsnot betroffen. Das ist auch ohne Pandemie schon dramatisch und bedrohlich, wie ein Gespräch mit Judith Becker vom Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg zeigt.

So läuft die Corona-Impfung bei den Hausärzten

Seit dieser Woche greifen auch die Hausärzte ins Impfgeschehen ein. In der Hausarztpraxis von Adrian Guttmann in Bensberg klingeln entsprechend die Telefone, Emails trudeln ein – viele Menschen wollen die Schutzimpfung. Die Zahl der verfügbaren Impfdosen ist noch begrenzt, aber theoretisch soll jeder Hausarzt impfen. Wir haben uns vor Ort umgehört, wie das in der Praxis geht.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.