Guten Morgen! Nach Tagen mit Fragen und wenigen Antworten klärt sich die Lage. Der Kreis trug die Zahlen nach, heute wird regulär gemeldet – und die Inzidenz erreicht exakt den Schwellenwert von 100. Auswirkungen hat das zunächst keine, auch wenn der CDU-Bundestagsabgeordnete Tebroke jetzt für die Notbremse plädiert. Halten Sie Kurs, genießen Sie die Sonne, Ihr Georg Watzlawek und das Team

PS. Gestern hatte ich eine gute Osterwoche gewünscht. Völlig verfrüht, noch müssen wir die Karwoche durchstehen – dann kommt Ostern!

Auf einen Blick

  • 71 neue Corona-Fälle
  • Inzidenz erreicht in Rhein-Berg 100
  • Tebroke plädiert für Notbremse
  • Konzerte gegen die Armut
  • Große Bandbreite bei Ostergottesdiensten
  • Stadt verlängert Förderung für Schenk lokal

Das sollten Sie wissen

Die Kirchengemeinden können frei entscheiden, wie sie Ostern feiern. In Präsenz, im Netz oder gar nicht. So weit reicht die Bandbreite der katholischen und evangelischen Kirchen in Bergisch Gladbach. Wir haben mit ihnen gesprochen und listen auf, was stattfindet. in-gl.de

Restaurants mit Oster-Menüs für zuhause erfreuen sich großer Nachfrage, zum Teil arbeitet die Belegschaft wieder voll. KSTA*, #Speiseplan

Die Förderung für den digitalen Gutscheins „Schenk Lokal“ wird von der Stadt über Ende April hinaus verlängert; die Fördersumme von 200.000 Euro ist noch lange nicht ausgeschöpft. In der Pandemie haben sich weniger als 60 Einzelhänder und Gastronomen beteiligt. in-gl.de

Bei der Verbrennung des Klärschlamms denkt die Stadt darüber nach, sich einem Projekt des Wupperverbands anzuschließen. KSTA*

+ Anzeige +

Corona Spezial

Inzidenz: RBK 100 / NRW 132 / D 135
Impfquote: NRW 10,8 / D 10,8 % (29.3.)

Corona-Regel-Status: grün/gelb/rot. Geschäfte und Museen in Rhein-Berg sind geöffnet, es ist nur eine Terminvereinbarung notwendig. In Oberberg muss ein negativer Schnelltest vorgewiesen werden. In Köln sind die Geschäfte zu.

Für Montag weist das Landeszentrum Gesundheit zum ersten Mal seit drei Tagen wieder reguläre für den Rheinsisch-Bergischen Daten aus. Demnach wurde am Montag im Kreis 71 Corona-Fälle erfasst. Die Inzidenz steigt damit auf 100,3 Fälle je 100.000 Einwohner. in-gl.de/Liveblog

Für das Wochenende hatte der Kreis nach den technischen Pannen gestern 32 Fälle nachgemeldet; die Inzidenz im Kreis lag demnach bei 89, in Bergisch Gladbach sank sie sogar auf 64 Fälle je 100.000 Einwohner. in-gl.de/Liveblog

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann-Josef Tebroke plädiert für den Einsatz der Notbremse: Die Lage und die bevorstehende Entwicklung sei so ernst, dass eine Rücknahme der Lockerungen erforderlich sei, schreibt er in einem Gastbeitrag für das Bürgerportal. Um die dritte Welle zu brechen müsse aber ein Vielzahl von Instrumenten eingesetzt werden, die er konkret benennt. in-gl.de

Mit der Vergabe von Impfterminen für 79-Jährige öffnet das Land die Möglichkeit, den Lebenspartner mit impfen zu lassen, egal wie alt oder jung er/sie ist. Auch die Über-80-Jährigen sollen Partner nachmelden können. in-gl.de

+ Anzeige +

Im Impfzentrum in der RheinBerg Galerie wurden auch Freitag, Samstag und Sonntag jeweils zwischen 1100 und 1200 Impfungen durchgeführt, je zur Hälfte mit dem Impfstoff von Biontec und Astrazeneca. Die zweistündige Verzögerung am Sonntagfrüh hat sich offenbar nicht spürbar ausgewirkt. in-gl.de/Liveblog

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Kreis arbeitet noch nicht mit der Sormas Software
  • Nicht alle Selbsttests von Grundschülern abgeholt
  • Land versorgt auch Leher:innen mit Tests
  • Sehr hohe Nachfrage nach Schnelltests

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

Die gute Idee im Lockdown

Um Kinder während der Pandemie bei Laune zu halten bietet die Kirche zum Frieden Gottes in Heidkamp eine Bastelaktion an: Kraniche falten. in-gl.de

Bergische Köpfe

Roland Vossebrecker gibt seit vielen Jahren ganze Konzertreihen zugunsten der Organisation Oxfam, die sich dem weltweiten Kampf gegen die Armut verschrieben hat. In der Pandemie ist er mit seinen Benefiz-Konzerten ins Netz ausgewichen. Für den #Kulturkurier spielt er eine eigene Komposition – die Sonatine a-moll. in-gl.de

Birgit Lingmann und Pia Patt von der Buchhandlung Funk präsentieren rechtzeitig zur Osterruhe ihre Buchempfehlungen für den April: Eine literarische deutsche Familiengeschichte, ein spannender Pageturner über Identitätentausch und ein vielschichtiges Portrait schwarzer Frauen. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Wolfgang Heuwinkel hat mit seiner Ausstellung eigener Papierkunst in der Gnadenkirche 1680 Euro für die Jugendarbeit eingenommen. KSTA*, Hintergrund

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Constantin Martinsdorf: Impfpflicht für Arbeitnehmer?
Claudia Rottländer: Unternehmenskrisen früh erkennen
Uta von Lonski: Vermögen und Schulden in Ehe und Scheidung

Die lieben Nachbarn

Odenthal ist mit seinen Plänen für die Alte Kaplanei in das Bundesprogramm „Zukunft im Bestand – Entwicklungsperspektiven für historische Schlüsselgebäude“ aufgenommen worden. KSTA*

+ Anzeige +

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Die Fahrrad-Reparaturstation der „Mobilen Nachbarn” am Pfarrhaus der Herz Jesu Gemeinde in Schildgen hilft schon seit Jahren in Notlagen weiter. Jetzt wurde sie erneuert und erweitert, womit viele Servicearbeiten im Vorbeifahren möglich sind. in-gl.de

Von den Kontakteinschränkungen durch die Pandemie sind nach wie vor auch das Theas-Theater und die Theaterschule betroffen. Darum finden alle Veranstaltungen auch im April online statt. in-gl.de

Meistgeklickt: Wo es kostenlose Selbsttests in Rhein-Berg gibt

Das Wetter: Sonnig, 20/3 Grad

Die Blitzer: Dolmanstraße, Grube Kley, Steinacker 

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

28.3. 18:00 Passionsvesper, Zeltkirche Kippekausen
31.3. 18:00 Let’s talk about Antisemitismus, Online-Lesung mit Ben Salomo, Caritas
1.4. 18:00 Stammtisch Förderverein Papiermuseum, Wirtshaus am Bock
7.4. 16:00 Online-Bilderbuchkino, Das kleine Stinktier Riechtsogut,
7.4. 19:00 Meet & Greet Treffen, Volt

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind wieder geöffnet, mit Terminvereinbarung.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 31.3.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Click, Test & Meet: „Wir sind für Sie da“

Im Moment gilt in Rhein-Berg trotz hoher Inzidenz die „Notbremse mit Test-Option”. Das heißt: Geschäfte dürfen Kund:innen reinlassen, wenn sie einen Termin buchen und einen aktuellen negativen Test mitbringen. Viele Geschäfte bietet „Click, Meet & Test” an, einige beschränken sich auf Abholstationen (Click & Collect), andere haben ganz geschlossen. Wir listen auf, wer in Bergisch Gladbach geöffnet hat – und nennen die Kontaktmöglichkeiten.

Der Kreis Rhein-Berg baut den Corona-Krisenstab ab

In einer kritischen Phase hat der Rheinisch-Bergische Kreis formal keinen Krisenstab-Leiter mehr: Kreisdirektor Erik Werdel hat diesen „Nebenjob” Anfang der Woche niedergelegt. Nun soll die Bekämpfung der Pandemie in die normale Verwaltungsstruktur integriert werden.

Refrather Quiz-Routen gegen Langeweile im Lockdown

Eine neue Website bietet vier Quiz-Routen quer durch Refrath, die man vor Ort ablaufen oder daheim am Computer durchspielen kann. Die Seite bietet sehr viel Stoff zum Schmökern, Staunen und Rätseln – und am Ende weiß man fast alles über Refrath. Kein Wunder, denn hinter diesem Projekt stecken zwei Ureinwohner.

Schulstart in Distanz: „Wo ist das Konzept?“

Kurz vor Ferienende überraschte NRW, dass die Schulen nun doch wieder für eine Woche auf Distanz unterrichten müssen. Viele Schulleiter:innen in Bergisch Gladbach reagieren abgebrüht und pragmatisch: Sie haben längst Routine in der Umsetzung kurzfristiger Vorgaben. Große Probleme sehen sie dennoch: bei Klassenarbeiten, Abiturprüfungen und den fehlenden Impfungen für Lehrer:innen an weiterführenden Schulen. Nach wie vor habe das Land kein Konzept – und kein echtes Bewusstsein, wie wichtig Bildung ist.

Von Cox zum Kalköfen Carré: Am Bahnhof entsteht ein neues Wohnviertel

Das verwilderte Areal hinter den alten Kalköfen ist verschwunden: das Cox-Gelände ist gerodet, der Hügel abgegraben, das zwei Hektar große Baufeld vorbereitet. Aus der Luft zeigt sich die Dimension dieses Projektes, mitten in der Baustelle erkennt man, welche Erdmassen hier bewegt werden. Unsere interaktive Panoramatour zeigt, was sich hier in zwei Jahren getan hat – und was entstehen soll.

(K)ein Dach über dem Kopf

In der Pandemie ist oft die Rede von Home Office, von Ausgangssperre. „Bleiben Sie zuhause“ so der Rat, um sich vor Corona zu schützen. Für einige Menschen in der Stadt klingt das wie Hohn. Sie haben kein Zuhause, schlafen auf der Straße oder sind akut von Wohnungsnot betroffen. Das ist auch ohne Pandemie schon dramatisch und bedrohlich, wie ein Gespräch mit Judith Becker vom Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg zeigt.

So läuft die Corona-Impfung bei den Hausärzten

Seit dieser Woche greifen auch die Hausärzte ins Impfgeschehen ein. In der Hausarztpraxis von Adrian Guttmann in Bensberg klingeln entsprechend die Telefone, Emails trudeln ein – viele Menschen wollen die Schutzimpfung. Die Zahl der verfügbaren Impfdosen ist noch begrenzt, aber theoretisch soll jeder Hausarzt impfen. Wir haben uns vor Ort umgehört, wie das in der Praxis geht.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.