+ Anzeige +


Guten Morgen, nach einer Woche Urlaub gibt es heute eine Zusammenfassung der letzten sieben Tage. Ziemlich viel Lesestoff, da bleibt auch für heute Abend noch etwas übrig ;-)

+ Anzeige +

Kommen Sie gut in die neue Woche, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Stadt macht satten Überschuss
  • Mehr Macht auf dem Wohnungsmarkt
  • Wachendorff-Projekt kommt voran
  • Landrat weist Beschwerde der CDU ab
  • Stadt will Eltern neuen Spielplatz erklären
  • Weniger Beleuchtung, mehr Weihnachten
  • Neuer Anlauf für Glasfasernetz
  • Der Musik-Macher – ein Porträt
  • In der Schlossstraße wird gearbeitet
  • Baustelle auf der Hauptstraße verlängert
  • Windräder in Odenthal

Wir verschicken den Nachrichtenüberblick auch als kostenlosen Newsletter.

Das sollten Sie wissen

Mit einem Überschuss von 2,6 Millionen Euro hat die Stadt Bergisch Gladbach das Haushaltsjahr 2021 abgeschlossen, geplant war ein Minus von 28 Millionen. Fast die Hälfte der Verbesserung geht auf die Gewerbesteuer zurück, die 14 Millionen Euro über dem Plan lag. Zudem hat die Verwaltung deutlich weniger Geld ausgegeben, u.a. für Soziales und Personal. Stadt GL, KSTA, Ratsinfosystem, Hintergrund

Einen „angespannten Wohnungsmarkt“ will NRW Bergisch Gladbach im Rahmen des Gesetzes zur Baulandmobilisierung attestieren. Damit erhielte die Stadt mehr Vorkaufsrechte für brachliegende Grundstücke, sie könnte leichter Baugebote verhängen und Ausnahmen von B-Plänen zulassen. KSTA (kostenpflichtig), Ratsinfosystem

Vorgaben für „preisgedämpften Wohnungsbau“ kann es nach Einschätzung der Stadtverwaltung im neuen Handlungskonzept Wohnen (zusätzlich zur 30-Prozent-Quote für geförderten Wohnungsbau) nicht geben, aufgrund von rechtlichen Hürden. Das Konzept wird am Dienstag erneut im Planungsausschuss behandelt. KSTA (kostenpflichtig), Ratsinfosystem, Hintergrund

Auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik Wachendorff in Gronau sollen bis zu 500 Wohnungen, eine Kita und eine Schule entstehen. Foto: Thomas Merkenich

Die Investoren auf dem Wachendorff-Gelände wollen sich schon jetzt an künftige Auflagen halten und sehen mit 11.000 Quadratmetern genau 30 Prozent der geplanten Wohnfläche für geförderten Wohnungsbau vor. Der Gestaltungsbeirat hält die Gebäudedichte für grenzwertig und kritisiert, dass von der historischen Substanz nur wenig erhalten bleiben. Im Planungsausschuss soll mit der Offenlege der Pläne die Bürgerbeteiligung gestartet werden. KSTA (kostenpflichtig), Ratsinfosystem, Hintergrund

Kommunalaufsicht weist CDU ab: Weil der Beigeordnete Ragnar Migenda mit dem Segen von Bürgermeister Frank Stein die Ampel-Koalition mit „Handreichungen“ versorgt hatte, schaltete die CDU den Landrat als Kommunalaufseher ein. Der Vorwurf: Stein habe gegen den Neutralitätsgrundsatz verstoßen. Dem folgt der Landrat nicht. Die CDU-Fraktion reagiert überrascht, will aber nicht weiter juristisch vorgehen. in-gl.de, KSTA (kostenpflichtig)

Ein schnelles Glasfasernetz wollen private Investoren in den Stadtteilen Schildgen und Katterbach aufbauen – wenn 40 Prozent der Haushalte vorab einen entsprechenden Vertrag unterzeichnen. Das Projekt wird von der Stadt unterstützt, ist aber kein Selbstläufer, wie ein ähnlicher Versuch in Nussbaum zeigt. in-gl.de

+ Anzeige +

Auf die massive Kritik am neuen Spielplatz am Peter-Bürling-Platz reagiert die Stadt mit einem Gesprächsangebot: Das Jugendamt will vor Ort erklären, welche pädagogischen Aspekte die neuen Spielgeräten fördern. Ein Umbau sei jedoch ausgeschlossen. KSTA*

Die Wupsi erhält vom Bund 22 Millionen Euro für die Anschaffung von 56 Bussen mit alternativen Antrieben, darunter auch Wasserstoff. Bis 2034 soll der letzte Dieselbus ausgemustert werden. KSTA, Wupsi

Ein neues Grundstück sucht die Wupsi in Bergisch Gladbach, um ihre vergrößerte Busflotte unterzubringen. Die neuen Ladesäulen auf dem Betriebshof an der Hermann-Löns-Straße sind bereits mobil angelegt, um mit umziehen zu können. KSTA*

Geschichte des Tages

Bodo von Lonski. Foto: Thomas Merkenich

Seit 44 Jahren spielt er Schlagzeug, seit 30 Jahren ist er Berufsmusiker, und im kommenden Jahr feiert seine Musikschule „Rhythmusfabrik“ in Bergisch Gladbach ihren zehnten Geburtstag. Bodo von Lonski ist erfolgreich als Live-Musiker, Musiklehrer und Macher in einem Business, das viel Eigeninitiative erfordert. in-gl.de

Zur Energiekrise

Die Weihnachtsbeleuchtung will die RheinBerg Galerie reduzieren, und auch die IG Stadtmitte denkt darüber nach, die Girlanden in der Fußgängerzone nur noch von 16 bis 21 statt wie bisher von 7 bis 22 leuchten zu lassen. Auch die IBH in Bensberg hält an der Beleuchtung fest, dagegen wollen die Schildgener ihre Sterne zwar aufhängen, aber nicht anstellen, und Refrath hat ohnehin keine Deko. KSTA*

Auf 8 Grad will St. Laurentius die Temperatur in den Kirchen absenken. Die Evangelische Kirche prüft ihre Energiesparmaßnahmen, geht dabei aber von 19 Grad aus, allerdings soll die Andreas-Kirche in Schildgen gar nicht beheizt werden. KSTA*

Die Tennis-Traglufthalle will der SV Refrath/Frankenforst trotz der Energiekrise auch in diesem Winter betreiben. Sie soll aber nur noch auf 14 Grad geheizt werden. KSTA (kostenpflichtig)

Schwerpunkt Ukraine

Butschas Bürgermeister Anatoly Fedoruk hat auf einer Reise zu einer Konferenz in Amsterdam in Bergisch Gladbach Station gemacht. Auf die Partnerstadt Bergisch Gladbachs habe es bisher keine Raketenangriffe gegeben; er mache sich aber große Sorgen um die Energieversorgung im Winter. KSTA (kostenpflichtig)

Die Verein Hilfe Litauen Belarus und die Humanitäre Hilfe Overath haben ihren dritten Hilfstransport in die Ukraine gebracht, zu einem Kinderkrankenhaus in Lviv. KSTA

Aktuelle Baustellen

Die untere Schlossstraße ist seit Beginn vergangener Woche komplett gesperrt, dank Umleitung und Querungshilfen sind aber alle Geschäfte gut erreichbar. Die Baufirma der Belkaw hat die Arbeit wieder aufgenommen. in-gl.de

Die Baustelle in der oberen Hauptstraße wurde bis voraussichtlich Mittwoch dieser Woche verlängert; die halbseitige Sperrung verursacht im Berufsverkehr erhebliche Rückstaus. in-gl.de

+ Anzeige +

Bergische Köpfe

Monika Hiller berichtet in ihrer Kolumne „Behindert sein, behindert werden“, wie schwierig eine Flugreise für Menschen mit Handicap trotz gründlicher Vorbereitung werden kann. in-gl.de

Josef Müller, Betreiber des Bratwurst-Pavillons auf der Kirmes und vielen Volksfesten, ist an seinem 62-Geburtstag nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. KSTA

Tino Wittkamp hat mit 41 Jahren eine Ausbildung zur Pflegefachkraft am EVK begonnen; eingestiegen war er dort über einen Ein-Euro-Job in der Hauswirtschaft. KSTA (kostenpflichtig)

Erich Hammerschmidt, 71-jähriger Radrennfahrer bei der Staubwolke Refrath, hat den German Cycling Cup in seiner Altersklasse überlegen gewonnen. Per Mail

Corona Update

Auf den Intensivstationen in RheinBerg werden derzeit zwar keine Corona-Patienten behandelt, sie sind aber dennoch weitgehend ausgelastet. Grund dafür sind laut GFO und EVK Erkrankungen des eigenen Personals und der allgemeine Personalmangel. Derzeit stehen in RheinBerg nur 29 Intensivbetten zur Verfügung, rund zehn weniger als vor einigen Monaten. Corona-Update/in-gl.de

Für den Rheinisch-Bergischen Kreis weist das Landeszentrum Gesundheit seit Mittwoch keine neuen Fälle mehr aus, eine aussagekräftig Inzidenzzahl ist nicht verfügbar. Corona-Update/in-gl.de

Eine Selbsthilfegruppe für Long-Covid-Betroffene bietet Magdalena Blume in den Räumen der Kette in Overath-Untereschbach an. KSTA*, Kontakt: 01573 0350170

Die lieben Nachbarn

In Odenthal wäre auf dem Klauberg nördlich der Scheurener Straße  Platz für ein bis drei Windräder. Die Fläche gehört Hubertus Prinz zu Sayn-Wittgenstein und ist nach dem Borkenkäfer-Befall kahl; auch die CDU hat ihren grundsätzlichen Widerstand aufgeweicht. KSTA (kostenpflichtig)

Kürten will ein Gebäude im Gewerbegebiet Broich für die Unterbringung von bis zu 80 Flüchtlingen ausbauen. KSTA

In Kürten startet der Trägerverein ein Kampagne, um den Bürgerbus besser auszulasten. KSTA

In Overath-Vilkerath hat die Diakonie Michaelshoven die Einrichtung „Psychiatrienachsorge, Intervention, Krise“ (PIK) eingeweiht. Dort können bis zu zehn Jugendliche betreut werden. KSTA (kostenpflichtig)

In Overath soll der Lions Club „Bergische Löwinnen“ gegründet werden, mit Frauen aus dem ganzen Kreis und aus Köln. KSTA

In Overath hat der Gemeindevorstand die katholischen Kirche St. Rochus umfangreich digitalisiert. KSTA*

Auch interessant

Ausgerecht gegen das Schlusslicht der Mittelrheinliga, der Viktoria Arnoldsweiler, geriet der SV Bergisch Gladbach völlig aus dem Tritt. Die Niederlage war völlig verdient – und die zweite in Folge. in-gl.de

In der Living Library erzählen Menschen wie lebende Bücher Geschichten, die überraschen, inspirieren, zum Lachen oder zum Nachdenken anregen. Interessenten können sich in der Stadtbücherei anmelden. in-gl.de

„Kein schöner Land in dieser Zeit“ und kein schöner Singen als im Chor: Für Juni 2023 planen die Pfarrgemeinden St. Joseph und St. Antonius ein Volkslieder-Konzert Mitsänger:innen sind herzlich eingeladen. in-gl.de

Von hysterischen Ziegen und Nachtgespenstern aus den 20er Jahren erzählen „Die Glühwürmchen“ und Hanns Buschmann im Hause Pütz-Roth  in-gl.de

Meistgeklickt: Nachruf auf Ursula Abels, die „eiserne Lady“ der Kultur

Wetter: Sehr wechselhaft, 19/16 Grad

Blitzer: Asselborner Weg, Voiswinkeler Straße, Brüderstraße 

Für gründliche Leser: Alle Beiträge

Lesehilfe: Beiträge mit * sind online nicht verfügbar. Beiträge mit ** sind Infos des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher kein Link.

+ Anzeige +

Diese Woche

Programm der Wanderfreunde
Radtouren des ADFC

Montag 17.10.
15:30 Trauerspaziergang, Forsthaus Steinhaus 
19:00 Orange, Vernissage, VHS

Dienstag 18.10.
14:30 Reise in die Vergangenheit, Erzählungen, Treff Annahaus 
15:00 Das Mädchen mit den goldenen Händen, Seniorenkino, Cineplex 
18:00 Infotag duales Bachelor-Studium, FHDW
18:30 Klartext!, Gesprächsreihe, Hermann-Löns-Forum 
19:00 Säuglingspflege, Seminar, EVK Elternschule

Mittwoch 19.10.
17:00 Living Library, Stadtbücherei
19:00 Infoabend Jugendfreizeit Norwegen, Ev. Gemeindez. Bensberg 
19:30 Photovoltaik auf dem eigenen Dach, Beratung, Himmel un Ääd 
19:30 Von hysterischen Ziegen & Nachtgespenstern, Kabarett, Pütz Roth 
19:30 Nachhaltigkeit mit Baby und Kleinstkind, Austausch, Büggel 

Donnerstag 20.10.
14:30 Zusammensein macht glücklich, Mittendrin
18:00 Der Niedergermanische Limes, Vortrag, Bergisches Museum 
19:00 Hast du Töne, Selbsthilfegruppe Tinnitus
20:15 La Bohème, Royal Opera House, Cineplex 

Alle weiteren Termine finden Sie hier!

Aktuelle Ausstellungen

Bibliomania – das Buch in der Kunst, Villa Zanders (bis 8.1.)
„Herzlich Willkommen!“, Kunstmuseum Villa Zanders (bis Oktober)
Bettina Mauel – Werkzeug des Windes, Partout Kunstkabinett 
Gipfelglück, Fotoausstellung, Kulturkiche Herrenstrunden (bis 20.11.)
orange – Wandel – Zweifel – Zuversicht, VHS (18.10. bis 11.11.)
„5. September 1972. Das Ende der Heiteren Spiele von München“, Bock
Sinn machen, Malerei, Thomas Morus Akademie ( bis 17.1.23)
Alissa Walser, Pütz-Roth (b.a.W.)
In Zeiten fallender Sterne, Paco Höller, Schröder und Dörr (bis 28.10.)
Köln und seine Architektur, Fotoausstellung, Himmel un Ääd (bis 5.11.) 
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach

Unsere Newsletter

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und Firmen gibt es Partnerprogramme. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das war’s für heute, machen Sie es gut! Wenn Ihnen der Newsletter gefallen hat, empfehlen Sie uns bitte weiter.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de