Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Journalist, Volkswirt und Gründer des Bürgerportals. Mail: gwatzlawek@in-gl.de.

3 Kommentare zu “Schlossstraße: Arbeitskreis tritt neuen Ärger los”

  1. Was soll denn das Theater die Hauptsache ist das es am Ende gut ist und wenn es dann 1-2 Monate länger dauert ist schade da die geplante Läden das Weihnachtsgeschäft nicht mitnehmen können.Hauptsache es dauert nicht so lange wie der Berliner Flughafen.Ich bin ein Optimist das diese neue Gestaltung einen Aufschwung für Bensberg bringt.

  2. Ich kann mich gut an Worte von Bürgermeister Lutz Urbach während seines Wahlkampfes erinnern, sich besonders für Bensberg einzusetzen. Lang lang ists her. Immerhin steht das neue Einkaufszentrum in diesem Jahr vor der Vollendung, aber alle zwingend begleitenden Maßnahmen werden wieder einmal nicht zu dem Zeitpunkt fertig sein, der Sinn machen würde, nämlich zusammen.

    Etliche Monate, nachdem Centerscape und Stadtverwaltung sich endlich über das Bauwerk einig waren, kamen die Händler um die Ecke und meinten nun – obwohl sie mit Bauherr, Architekt, Planungsbüro und Stadtverwaltung in vielen Diskussionen zusammengesessen hatten – ob der viel zu geringen Zahl an Stellplätzen alle pleite zu gehen. Dieser Streit ist noch nicht beigelegt – 8 Monate vor Eröffnung der Schlossgalerie.

    Aus gestalterischer Sicht wurde dem Planungsbüro von der Stadtverwaltung die Treppe neben der Galerie abgenommen und Gestaltung und Bau selbst übernommen. Als nun ruchbar wird, dass die Treppe auch unabdingbare statische und fluchttechnische Aufgaben zu erfüllen hat, zeigt die Verwaltung, wie sie gestalten und bauen will, worauf ein Aufschrei durch Bensberg geht. 60m langer und 3 m hoher Beton mag für Verwalter die städtebauliche Überzeugung schlechthin sein. Für den normalen Mitmenschen ist das nur grauslich. Nun hält man eine neue Zeichnung der Bevölkerung vor die Nase, die eindeutig nicht den Örtlichkeiten entspricht. Was soll das? Hält man die Bürgerinnen und Bürger für unfähig, Räumlichkeiten zu erkennen?

    Zu allem Überfluss werden die Verwalter jetzt auch noch von den Ankermietern daran erinnert, dass man nicht eröffnen können, wenn nicht wenigstens das Stück Straße vor der Galerie in den geplanten Zustand versetzt ist. Jedem logisch denkenden Menschen ist das klar, nur der Stadtverwaltung nicht. Dachte man im Rathaus, die Kaufwilligen würden über Schutt und hässlich eingeschränkten Wegen zum Einkaufen gehen?

    Bis Mitte November soll alles so realisiert sein, dass die Galerie eröffnen kann. Wer davon überzeugt ist, sollte es mal mit Lottospielen versuchen.

  3. Als Kunde der mit dem Auto nach Bensberg zum Einkaufen kommt. Findet Parkplätze in der Fussgänger Zone , als No Go Kriterium. In den Fußgängern Zonen im In— sowie Ausland, haben Autos in der Einkaufszone , Fußgängerzone nichts verloren
    Erst einen Einkaufsmaile ohne Autos macht ist eine Wohlfühlzone, die zum flanieren einläd
    Mit freundlichen Gruß Josef Schroeder

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Anzeige

   

Unterstützen Sie uns!

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

14Dez15:001. Tierische Weihnachtsfeier

14Dez16:00Erstes Großeltern-Enkel-Singen

14Dez16:30Eine magische ReiseBallettschule Moving

14Dez17:30Pavarotti - PreviewFilm

14Dez17:30Schnuppertour in Alt Refrath

14Dez20:00The Beatles mit Müller-Geller-GrusaMitsingkonzert

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100
X