Guten Morgen! Das Wetter gibt sich wechselhaft, und auch bei der Corona-Politik weiß man im Moment nicht, wo es langgeht. Die Fallzahlen waren über die Feiertage moderat, NRW-Landeschef Armin Laschet gibt sich markig – und bei beiden Entwicklungen ist unklar, was man davon halten soll. Immerhin, bei den Impfungen geht es voran. Da hilft nur eins: die Nerven behalten. Wir wünschen Ihnen eine anhaltende Osterruhe, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • 28 Fälle in Rhein-Berg, Inzidenz sinkt
  • Impftermine für 60-Jährige als Glücksspiel
  • Welche Impfkampagnen jetzt anlaufen
  • Neue Regeln für Quarantäne
  • Lindner lädt Wirte und Händler zum Gespräch
  • Gemischte Bilanz bei der Sauberkeit
  • Uber kommt nach GL
  • Strundetal-Woche statt Strundetal-Fest
  • Kinderschutzbund ermöglicht Home-Schooling
  • Internationaler Tag des Sports
  • SV 09 im Endspurt

Das sollten Sie wissen

Mit einem beleuchteten Radweg vom Refrather Weg bis zur Straße Am Rübezahlwald, entlang des Scheidtbaches und parallel zur Scheidtbachstraße, befasst sich der Ausschuss für strategische Stadtentwicklung bei seiner nächsten Sitzung. KSTA (kostenpflichtig)

Die Internetkriminalität verursacht (auch) im Rheinisch-Bergischen Kreis bereits einen höheren Schaden als alle Wohnungseinbrüche zusammen. KSTA (kostenpflichtig)

Die Sportwelt feiert heute den „Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden”, als Beitrag zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 der UN. Dazu veranstalten Faireinskultur und der Kreissportbund mit vielen Partnern eine ebenso weit gefächerte wie hochkarätig besetzte Tagung im Bergischen Löwen, die live ins Netz übertragen wird. in-gl.de

Im Bemühen um mehr Sauberkeit in der Stadt sieht die CDU-Beauftragte Claudia Casper eine gemischte Bilanz: Zwar werde altes Laub inzwischen zuverlässiger entfernt, aber es gebe immer noch zu viel Müll an den Straßenrändern. Vor allem in der Fußgängerzone müsse einiges getan werden, um die Aufenthaltsqualität zu steigern. in-gl.de

Der Fahrdienst Uber will auch in Bergisch Gladbach ihre Dienste via App anbieten und dabei mit lokalen, lizenzierten Mietwagen- und Taxiunternehmen zusammenarbeiten. KSTA*

+ Anzeige +

Corona Spezial

Inzidenz: RBK 72 / NRW 121 / D 125
Impfquote: NRW 11,5 / D 12,1 (3.4.)

Für Ostermontag hat das Landeszentrum Gesundheit 28 weitere Fälle in Rhein-Berg erfasst. Damit geht die 7-Tage-Inzidenz erneut um drei auf 72 Fälle je 100.000 Einwohner zurück. Neue Regeln oder eine Notbremse sind damit nicht in Sicht. Auch in ganz NRW sinkt die Inzidenz um drei auf 121 Fälle. in-gl.de/Liveblog

Am Wochenende waren insgesamt relativ wenige neue Fälle gemeldet worden, in Bergisch Gladbach gab es dennoch einen leichten Aufwärtstrend, auf zuletzt 83 Fälle je 100.000 Einwohner. in-gl.de/Liveblog

Die Vergabe der Astrazeneca-Termine an Menschen ab 60 Jahren war am Samstag und Sonntag ein Gedulds- und Glücksspiel. Begleitet von massiven Überlastungen und Systemausfällen vergaben die Kassenärztlichen Vereinigungen 364.000 Termine an eine 4,5 Millionen Menschen große Altersgruppe. in-gl.de/Liveblog

Die Impfanmeldungen für die 79-Jährigen starten heute früh, zudem können nun auch viele Hausärzte impfen, andere Impfkampagnen laufen weiter. Wir geben einen Überblick, welche Alters- und Personengruppen jetzt dran sind. in-gl.de

Da die hochansteckende britische Virus-Variante den ursprünglichen Corona-Typ nahezu verdrängt hat ordnet die Kreisverwaltung an, dass die Quarantäne aller Personen, die positiv getestet wurden, zwei Wochen dauert. Das gilt auch für die Angehörigen. in-gl.de

Weitere Beiträge im Liveblog

  • Laschet will harten „Brücken-Lockdown“ und schnelle Bund-Länder-Beratungen
  • Knapp zwei Millionen Impfdosen für NRW im April

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

Bergische Köpfe

Christian Lindner, FDP-Chef und Bundestagsabgeordneter, lädt Händler, Gastronomen und sonstige Gewerbetreibenden in seinem Heimatkreis zu einem virtuellen Austausch ein. in-gl.de

Sebastian Kaiser und Björn Thoms haben mit ihrer zweiten Biersorte, dem Dukebergh’s Dubbel, eine Goldmedaille gewonnen. KSTA*, Hintergrund

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Pia Patt & Birgit Lingmann: Lieblingsbücher für den April
Constantin Martinsdorf: Impfpflicht für Arbeitnehmer?
Claudia Rottländer: Unternehmenskrisen früh erkennen
Uta von Lonski: Vermögen und Schulden in Ehe und Scheidung

Die lieben Nachbarn

In Odenthal hat die Klasse 7D des Gymnasiums beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Projektarbeit „Aktion Artenrettung“einen ersten Platz erreicht. KSTA*

In Kürten erinnern neue Stelen an fast vergessene Denkmäler. KSTA*

In Rösrath geht die Kirchengemeinde öffentlich auf Distanz zu Kardinal Woelki und fordert einen Neuanfang. KSTA*

In Rösrath entwickelt der Architekt Marcus Ritter seinen „Kunstwerk-Gin“ weiter. KSTA

In Rösrath fordert Fors-Park fordert Rücktritt von CDU-Fraktionschef Marc Schönberger. KSTA (kostenpflichtig)

+ Anzeige +

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Dank einer Spende des Patenprojekts des Kinderschutzbundes haben Flüchtlingskinder der GGS Moitzfeld Computer erhalten und können jetzt adäquat am Home Schooling und dem Digitalunterricht teilnehmen. in-gl.de

Im Osterferienatelier der Kreativitätsschule gestalteten die Kinder eigene Welten. Mit unterschiedlichen Materialien und viel Farbe wurden aus Träumen Kunstwerke. in-gl.de

Die Zeitwächter im Zanderspark weckten das Interesse unserer Reporterin Evelyn Barth. Also verband sie einen Marktbesuch mit der Suche nach Bildung und ließ ihren Gedanken freien Lauf. in-gl.de/Fotoreportage

Das Angebot der Volkshochschule umfasst bereits über 80 Onkinekurse und wird nach den Osterferien noch einmal erweitert. in-gl.de

Das Strundetal-Fest wird auf das kommende Jahr verlegt; statt dessen soll es 2021 mehr als eine Woche lang viele dezentrale Aktionen geben. in-gl.de

Für das Team des SV 09 beginnt der Endspurt dieser Regionalliga-Saison mit einer weiteren Englischen Woche gegen Sportfreunde Lotte und Rot-Weiß Essen. Die Personalfrage bleibt weiterhin angespannt. in-gl.de

Das Bilderbuchkino „Das kleine Stinktier Riechtsogut” gibts als Oster-Special in der Stadtteilbücherei Bensberg. in-gl.de

Ein weiteres Osterspecial ist das Bilderbuchkino zum Buch “Dr. Miez und das verschwundene Sumselschaf” in der Stadtteilbücherei Paffrath. in-gl.de

Meistgeklickt: Feuerwehr bietet mobiles Testzentrum an

Das Wetter: Sonne, Regen, Wind; 3/0 Grad

Die Blitzer: Heidkamper Straße, Voiswinkeler Straße, Altenberger-Dom-Straße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

7.4. 16:00 Online-Bilderbuchkino, Das kleine Stinktier Riechtsogut,
7.4. 19:00 Meet & Greet Treffen, Volt
8.4. 19:00 Tinnitus-Selbsthilfegruppe
9.4. 15:00 Bilderbuchkino, Dr. Mietz und das Sumselschaf,
14.4. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
15.4. 18:00 Facetten des Antisemitismus, Caritas
15.4. 19:30 Wie Jesus glauben lernte, Kath. Bildungswerk

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind wieder geöffnet, mit Terminvereinbarung.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 17.4.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Click, Test & Meet: „Wir sind für Sie da“

Im Moment gilt in Rhein-Berg trotz hoher Inzidenz die „Notbremse mit Test-Option”. Das heißt: Geschäfte dürfen Kund:innen reinlassen, wenn sie einen Termin buchen und einen aktuellen negativen Test mitbringen. Viele Geschäfte bietet „Click, Meet & Test” an, einige beschränken sich auf Abholstationen (Click & Collect), andere haben ganz geschlossen. Wir listen auf, wer in Bergisch Gladbach geöffnet hat – und nennen die Kontaktmöglichkeiten.

Der Kreis Rhein-Berg baut den Corona-Krisenstab ab

In einer kritischen Phase hat der Rheinisch-Bergische Kreis formal keinen Krisenstab-Leiter mehr: Kreisdirektor Erik Werdel hat diesen „Nebenjob” Anfang der Woche niedergelegt. Nun soll die Bekämpfung der Pandemie in die normale Verwaltungsstruktur integriert werden.

Refrather Quiz-Routen gegen Langeweile im Lockdown

Eine neue Website bietet vier Quiz-Routen quer durch Refrath, die man vor Ort ablaufen oder daheim am Computer durchspielen kann. Die Seite bietet sehr viel Stoff zum Schmökern, Staunen und Rätseln – und am Ende weiß man fast alles über Refrath. Kein Wunder, denn hinter diesem Projekt stecken zwei Ureinwohner.

Schulstart in Distanz: „Wo ist das Konzept?“

Kurz vor Ferienende überraschte NRW, dass die Schulen nun doch wieder für eine Woche auf Distanz unterrichten müssen. Viele Schulleiter:innen in Bergisch Gladbach reagieren abgebrüht und pragmatisch: Sie haben längst Routine in der Umsetzung kurzfristiger Vorgaben. Große Probleme sehen sie dennoch: bei Klassenarbeiten, Abiturprüfungen und den fehlenden Impfungen für Lehrer:innen an weiterführenden Schulen. Nach wie vor habe das Land kein Konzept – und kein echtes Bewusstsein, wie wichtig Bildung ist.

Von Cox zum Kalköfen Carré: Am Bahnhof entsteht ein neues Wohnviertel

Das verwilderte Areal hinter den alten Kalköfen ist verschwunden: das Cox-Gelände ist gerodet, der Hügel abgegraben, das zwei Hektar große Baufeld vorbereitet. Aus der Luft zeigt sich die Dimension dieses Projektes, mitten in der Baustelle erkennt man, welche Erdmassen hier bewegt werden. Unsere interaktive Panoramatour zeigt, was sich hier in zwei Jahren getan hat – und was entstehen soll.

(K)ein Dach über dem Kopf

In der Pandemie ist oft die Rede von Home Office, von Ausgangssperre. „Bleiben Sie zuhause“ so der Rat, um sich vor Corona zu schützen. Für einige Menschen in der Stadt klingt das wie Hohn. Sie haben kein Zuhause, schlafen auf der Straße oder sind akut von Wohnungsnot betroffen. Das ist auch ohne Pandemie schon dramatisch und bedrohlich, wie ein Gespräch mit Judith Becker vom Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg zeigt.

So läuft die Corona-Impfung bei den Hausärzten

Seit dieser Woche greifen auch die Hausärzte ins Impfgeschehen ein. In der Hausarztpraxis von Adrian Guttmann in Bensberg klingeln entsprechend die Telefone, Emails trudeln ein – viele Menschen wollen die Schutzimpfung. Die Zahl der verfügbaren Impfdosen ist noch begrenzt, aber theoretisch soll jeder Hausarzt impfen. Wir haben uns vor Ort umgehört, wie das in der Praxis geht.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Zum Thema”Impftermin”.
    Ich bin über 60 und versuche seit Samstag vergeblich einen Termin zu bekommen. Beim Hausarzt-Telefon nur besetzt, das Gleiche gilt bei den ganzen anderen bekannten Rufnummern-nur besetzt, online-“das man die Sache bearbeitet und ich per Mail informiert werde. Da geht es bestimmt vielen anderen Menschen genauso. Ich mlchte nur mal meinen Frust loswerden. Seit März 2020 bin ich aufgrund meiner Erkrankung, bis auf 10 Min einkaufen, Arztbesuche machen und auf dem Balkon sitzen, nur noch Zuhause. Langsam möchte ich mich mal wieder mit Freinden treffen, reisen, Kaffee trinken oder essen gehen,ohne Angst zu haben, mich anzustecken. Laut meiner Ärzte wärez. B. die englische Mutante absolut tödlich bei mir und als Oma möchte ich noch gerne was von meinen Enkeln haben. Das musste mal raus. Herzliche Grüsse aus Heidkamp