Liebe Leserin, lieber Leser,

2021 war ein hartes Jahr. Ein Jahr, in dem wir Sie schnell und zuverlässig informiert haben. Zu Corona, zur Lokalpolitik und zu anderen wichtigen Themen. 

Ein Jahr, in dem wir Sie unterhalten haben, mit dem #Kulturkurier, großen Geschichten, eindrucksvollen Panoramatouren, Serien und tollen Fotos.

Ein Jahr, in dem wir uns für die lokale Kultur, für die Gastronomie sowie den Handel eingesetzt und immer wieder klar Position bezogen haben.

Damit wir 2022 auf diesem Niveau und einem stabilen Fundament weitermachen können, haben wir ein Anliegen:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit. Den Betrag können Sie frei wählen, ab 5 Euro im Monat. 

🙂 Guten Morgen! Wir haben heute eine dringende Bitte: wenn Sie noch nicht gegen Corona geimpft sind, holen Sie das bitte jetzt nach. Wer sich impfen lässt, schützt die eigene Gesundheit, ist gegenüber Ärzten, Pflegern und Patienten solidarisch, hilft den Kindern und der Jugend, dem Einzelhandel, der Gastronomie, der Kultur, den Vereinen und vielen anderen. Bitte überdenken Sie Ihre Haltung. Ihr Georg Watzlawek und das Team

Mehr Infos zum Impfaufruf und zu Impfmöglichkeiten finden Sie hier. 

Auf einen Blick

  • Inzidenz am Freitag bereits über 300
  • Keine Daten für Samstag + Sonntag
  • Feuerwehr impft 1500 Personen an einem Tag
  • Kreis will auch Moderna verimpfen
  • In Kliniken wächst die Sorge vor der Triage
  • Reform der Kitagebühren wird teuer
  • Neue Kita soll nicht ganz so viel kosten
  • Fug und Janina packen die Bühne in ein Buch
  • SV 09 verliert gegen Spitzenreiter

Das sollten Sie wissen

Die Entlastung der Eltern bei den Kita-Beiträgen mindert die Einnahmen der Stadt um 2,71 Millionen Euro. Finanziert wird das durch eine Erhöhung der Grundsteuer B um 61 Punkte; insgesamt stieg der Hebesatz um 161 Punkte. Der Jugendhilfeausschuss beauftrage die Stadtverwaltung zu prüfen, ob mehr Geld in die Kasse kommt, wenn die Einkommensklassen in der Spitze ab 150.000 Euro weiter differenziert werden. KSTA*, Hintergrund

Die neue Kita Reiser/Im Mondsröttchen in Bensberg wird 500.000 Euro weniger Kosten, als nach einer Kostenexplosion (von 3,1 auf 4,2 Millionen Euro) zuletzt geplant. Neben einigen Abstrichen geht das zu zwei Drittel auf eine zusätzliche Förderung des Landes zurück. Die fünfgruppige Einrichtung wird die größte der Stadt und soll Ende 2023 fertig sein. KSTA*

Unser Lesetipp

Die Lage in den Krankenhäusern in Bergisch Gladbach ist noch relativ ruhig. Dennoch ist die Stimmung angespannt, die Sorgen vor einer Triage wachsen. Unsere Reporterin Laura Geyer hat sich im Vinzenz Pallotti Hospital umgehört. Wie geht es den Pfleger:innen und Ärzt:innen? Worauf stellen sie sich ein? in-gl.de

Corona Spezial

Nach wie vor meldet der Kreis Rhein-Berg sonntags keine Fallzahlen an das Landeszentrum Gesundheit, daher weist es heute früh null Fälle für Rhein-Berg aus. Die offizielle Inzidenz geht auf 232,6 zurück. Auch Samstag waren die Daten nicht übermittelt worden, die Fälle für Samstag, Sonntag und Montag müssen morgen geballt nachgetragen werden. in-gl.de/Liveblog

Die Inzidenz in Rhein-Berg war bereits am Freitag auf 307,8 gestiegen, mit den Nachmeldungen lag sie am Donnerstag bei 320. in-gl.de/Liveblog

1500 Personen hat die Feuerwehr beim Drive-In am Samstag geimpft. Der Andrang war gewaltig, am frühen Morgen brach der Verkehr in der Innenstadt fast zusammen. Trotz Wartezeiten von bis zu drei Stunden erfuhr die Feuerwehr viel Lob. in-gl.de, Feuerwehr GL/Facebook, KSTA

Die katholische Kirchengemeinde in Odenthal hat mit Heribert Wiemer, dem Vorsitzenden der KVNO im Kreis, bei einer Impfaktion 540 Menschen immunisiert. KSTA*

Die Redaktion des Bürgerportals hat einen Impfaufruf gestartet und fordert die Ungeimpften auf, ihre Haltung zu überdenken. Sie nennt Argumente für eine Impfung, listet vertrauenswürdige Informationsquellen auf und erläutert, wo man sich in Bergisch Gladbach und im Kreis impfen lassen kann. in-gl.de, Kommentare

Der SV Blau-Weiß Hand startet am 2. Dezember eine dreitägige Impfaktion. Der Verein möchte dadurch nochmal mit Nachdruck darauf hinweisen, dass auch im Sport der Weg in die Normalität nur über Impfen geht. in-gl.de

Die Stadt Overath eröffnet in dieser Woche mit dem DRK in eigenen Räumen in der Hauptstraße 78 eine ständige Impfstelle im Auftrag des Kreises. Bislang hat dort das mobile Impfteam der Feuerwehr an einem Tag in der Woche geimpft; es setzt seine Arbeit sonntags auf dem Gelände des Schnelltestzentrums Klev 8 fort. Gestern fand dort bereits eine Drive-In-Aktion statt. KSTA, in-gl.de/Liveblog

Die Kreisverwaltung hat klar gestellt, dass bei Impfungen in den mobilen Impfstellen des Kreises alle Personen ab 30 Jahren dem Impfstoff von Moderna erhalten. Zudem sollten Auffrischungsimpfungen grundsätzlich erst nach sechs Monaten vergeben werden. Die Impfärzte bei den Aktionen am Wochenende haben anders entschieden. in-gl.de

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Mehr Infektionen in den Schulen
  • NRW zieht wegen Omikron Regeln an

Bergische Köpfe

Noreen Stefer ist Leiterin eines Awo-Familienzentrums in Bergisch Gladbach und hat unter dem Titel „Ein Kind, ein Baum, ein Weihnachtstraum“ ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht. KSTA*

Udo Casel, der neue Kaplan in Odenthal und Altenberg, war zuvor Diakon und führte ein Leben als Ehemann und Familienvater. KSTA*

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Norbert Hendricks: Die Alternative zu Google Ade
Constantin Martinsdorf: Klarheit bei der Sanierungspflicht
Claudia Rottländer: Was bei der Beschäftigung von Ehegatten wichtig ist

Die lieben Nachbarn

Rösrath kann erst 2023 mit einer wirksamen Korrektur der Abflugroute über dem Königsforst erwarten. Kurzfristig erfolge nur eine sehr begrenzte Veränderung, die die Lärmbelastung in Kleineichen und Forsbach nur wenig mindert, berichtet Friedhelm Weiß (Grüne) aus der Fluglärm-Kommission. KSTA*

Das könnte Sie interessieren

In eigener Sache: Der Kalender „Bergisch Gladbachs Bilder des Jahres“ von Thomas Merkenich ist ab sofort für 10 Euro erhältlich, in der Redaktion und in Verkaufsstellen in den Stadtteilen. Mitglieder des Freundeskreises erhalten den von der VR Bank unterstützten Kalender umsonst. in-gl.de

Die Aids-Hilfe ist am 1. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt präsent, in der „Sozialhütte“ und auf der großen Bühne. Dort wird ein „Spiel des Lebens“ ausgetragen, dafür werden jetzt Teilnehmer:innen gesucht. in-gl.de

Die Gnadenkirche macht auf ein Hilfsprojekt in Namibia aufmerksam, das versucht, Kindern zu einer Schulausbildung zu verhelfen und den Aufbau landwirtschaftlicher Betriebe unterstützt, nun aber durch Corona zunehmen in Schwierigkeiten gerät. Website

Der SV 09 verliert im Spitzenspiel der Mittelrheinliga knapp gegen den 1. FC Düren. Am Freitag geht es gegen Fortuna Köln II in der Belkaw-Arena weiter. Für gute Nachrichten sorgte der Nachwuchs: Die U13 und die U15 steigen auf. in-gl.de

Das Theas-Theater hat für Dezember ein heiteres, besinnliches und satirisches Weihnachtsprogramm mit vielen Gastspielen aufgelegt. Das Stück „Highway to Hellichovend“ mit Brigitte Klein, Heinz-D. Haun und Rainald Delille hat am Freitag Premiere. Es gilt die 2G-Regel. in-gl.de

Die Bethanien Kinder- und Jugenddörfer basteln für die Adventszeit 24 bethanische Krippen. Auch das Kinderdorf in Refrath beteiligt sich daran und gestaltet einen kleinen Krippenweg. in-gl.de

Der Ganey Tikva Verein lädt ein zum Anzünden der Chanukka-Lichter im Park der Villa Zanders. in-gl.de

Ein Mitsingkonzert rund um das Hospiz am EVK soll Bewohner und Gäste des Hospiz mit Advents- und Weihnachtsliedern eine Freude machen. in-gl.de

Sebastian Fitzeks, Thrillerautor und Unterhalter, hat auf Einladung der Buchhandlung Funk im Bergischen Löwen aus seinem neuem Roman „Playlist“ gelesen. KSTA

Die Evangelische Altenpflege weist auf das Konzept „Behandlung im Voraus Planen“ hin. Die Gesprächsbegleiterin Eva Maria Frowein nimmt sich Zeit zur Klärung der medizinischen Versorgung für den Fall, dass eine eigene Entscheidung nicht mehr möglich ist. in-gl.de

Meistgeklickt: Neue Struktur soll Santelmann-Konflikt entschärfen

Das Wetter: Wolken, 4/0 Grad

Die Blitzer: Taubenstraße, An der Engelsfuhr, Dolmanstraße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

Alle Karnevalstermine
Programm der Wanderfreunde
Radtouren des ADFC

Montag 29.11
19:00 Die Krise des Liberalismus, Vortrag, VHS 

Dienstag
19:00 Chanukka Lichter anzünden, Park Villa Zanders 
20:00 Kölsche Weihnacht, Paveier, Bergischer Löwe, ausverkauft

Mittwoch 1.12.
10:30 Mit Baby ins Museum, Villa Zanders
18:00 Mitsingkonzert, Hospiz am EVK 
19:00 Meet & Greet, Volt, Klausmann

Donnerstag 2.12.
Freier Eintritt ins Museum, Villa Zanders
15:00 Kunstgenuss, Kaffee und Kuchen, Villa Zanders 
17:00 Treffpunkt im Museum, Villa Zanders
18:00 Öffentliche Führung, Ausstellung Tollens, Villa Zanders 

Freitag 3.12.
18:00 Klänge der Stadt, Konzert, Ratssaal Bensberg
19:30 Manchester by the Sea, Film, Andreaskirche 
20:00 Kommt, setzt euch zu mir, Ferdinand Linzenich, Bergischer Löwe 
20:00 Highway to Hellichovend, Kabarett, Theas 

Samstag 4.12.
16:30 Krippenführung, Kinderdorf Bethanien
20:00 Weihnachsspecial für Hundeliebhaber, Theas

Sonntag 5.12.
11:00 Sonntags-Atelier, Villa Zanders
14:00 Inklusive Familienführung, Villa Zanders
15.00 Big Band Bergisch Gladbach, Weihnachtsmarkt, Konrad-Adenauer-Platz
15:00 Der kleine Drache Kokosnuss, Kindermusical, Bergischer Löwe
16:00 Inklusive Familienführung, Villa Zanders

Alle weiteren Termine finden Sie hier!

Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte. Die Termine der folgenden Wochen finden Sie hier.

Aktuelle Ausstellungen

Wir Lichtgestalten, Villa Zanders (bis 9.1.)
Gesa Lange – Filament, Villa Zanders (bis 6.3.)
Karl-J. Gramann – anders, FreiRaum (bis 5.12.)
Feuer – Steine – Erde – Sand, Galerie Siebenmorgen (bis 8.12.)
Druckfrisch21, Druckgrafiken, Volkshochschule (bis 16.12.)
Frühstück im Grünen, M. Broermann, Partout Kunstkabinett (bis 4.12.)
Peter Tollens – something to live for, Villa Zanders (bis 30.1.)
Aus gleichem Holz sind wir – Skulptur trifft Lyrik, TMA (bis 16.1.)
Harmonie-Weite-Schönheit, Juist, Fotoausstellung, Himmel un Ääd
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Unsere Lesetipps

„Man steht eigentlich nur noch unter Strom“

Hausarztpraxen sind bei der Bewältigung der Pandemie stark gefordert, für den Mehraufwand durch Omikron hat ihr regionaler Berufsverband nun „einen finanziellen Ausgleich“ gefordert. Ist das berechtigt, wie sieht der Alltag vor Ort derzeit aus? Wir haben in einer Schildgener Hausarztpraxis nachgefragt – und sehr unterschiedliche Antworten erhalten.

Mit dem Rad in beide Richtungen durch die Laurentiusstraße

Seit dieser Woche darf man die Laurentiusstraße mit dem Fahrrad auch gegen die Einbahnstraße befahren. Dafür hat die Stadt einen breiten Schutzstreifen eingerichtet, Schilder aufgestellt und Parkplätze entfernt. Das ist aber nur der erste Schritt zum grundsätzlichen Umbau der schmalen Straße in der Innenstadt zur ersten Fahrradstraße Bergisch Gladbachs.

EVK investiert in neue Landestelle für Hubschrauber

Das Evangelische Krankenhaus hat eine neue Hubschrauberlandestelle auf dem Quirlsberg errichtet. Darüber sollen im Notfall Schwerkranke aus dem EVK in Spezialkliniken verlegt werden. Eine Anlieferung von Schwerkranken sei dagegen nicht geplant, sagt das Krankenhaus auf Anfrage.

Corona-Lagezentrum meldet für Rhein-Berg „Land unter“

Das Lagezentrum des Kreisgesundheitsamtes ist seit einigen Tagen nicht mehr imstande, die rasant steigende Zahl an Neuinfektionen zu bewältigen. Bei der statistischen Erfassung der Fälle, bei der Nachverfolgung von Kontakten und bei der Ausstellung von Quarantäne-Bescheinigungen gibt es bereits große Rückstände. Die Lage sei „äußerst angespannt“, berichtet der Kreis – und verweist auf die Eigenverantwortung.

Die ersten Bäume für den Umbau der Schlossstraße fallen

Der Zeitplan für die komplette Umgestaltung der Schlossstraße in Bensberg bleibt vage, die Ausschreibung der Bauarbeiten hat sich weiter verzögert. Dennoch starten jetzt die ersten Vorarbeiten, im Abschnitt zwischen Kölner Straße und Nikolausstraße werden die Bäume gefällt.

Trügerische Sicherheit durch Schnelltests: „Ich hätte viele anstecken können!“

Zwei Erwachsene, drei kleine Kinder: Bei einer Familie in Bergisch Gladbach bricht reihum innerhalb weniger Tage die Corona-Infektion aus. Mit Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen. Dabei sind die Schnelltests zunächst fast alle negativ, berichtet die Mutter. Ihr Appell: Trotz Tests stets Vorsicht walten lassen, auf Symptome achten, die AHA-Regeln einhalten.

Feuerwache Süd: Naturschützer halten Areal in Frankenforst für ungeeignet

Regionale Naturschutzverbände haben die Vegetation auf dem Grundstück an der Autobahn in Frankenforst untersucht, auf dem die Stadt die Feuerwache Süd in den Wald bauen will. Ihr Urteil ist eindeutig: dort gebe es streng geschützte Biotoptypen, eine Bebauung sei unmöglich. Die Stadt hat eigene Voruntersuchungen erstellt, die zu einem anderen Urteil kommen. Dennoch bringen die…

„Ich bin für meine Freiheit hier“: Stimmen von der Spaziergangs-Demo

Mehrere Hundert „Spazierende“ treffen sich montagabends in der Innenstadt, offenbar um gegen Corona-Maßnahmen zu protestieren. Das Bürgerportal wollte wissen, worum es den Teilnehmer:innen geht, und hat sie vor Ort befragt. Dabei wird deutlich: Es geht den stillen Protestlern um Freiheit, um Angst vor dem Impfstoff, um Kritik an Medien und Politik. Aber auch das rechte…

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.