Guten Morgen! Eigentlich soll dieser Newsletter Ordnung in die Flut der Nachrichten bringen, den Sinn dort herausarbeiten, wo man zunächst nur Unsinn erkennt. Aber ehrlich gesagt, im Moment fällt das schwer: Die Inzidenz steigt, die Bürgermeister drängen auf Lockerungen, das Land schließt die Schulen erneut. Immerhin, beim Impfen geht es voran. Nutzen Sie das Wochenende und sammeln Sie ihre Kräfte, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • 66 Corona-Fälle
  • 40 positive Tests bei Krüger
  • Bürgermeister setzen Test-Option durch
  • Stein plädiert für mehr Autonomie der Kommunen
  • Land sagt Schulstart weitgehend ab
  • Impfanmeldung für 78-Jährige frei gegeben
  • Pandemie verschärft Wohnungsnot weiter
  • Mit der Stadtbücherei Sprachen lernen

Das sollten Sie wissen

Die Bürgermeister haben Landrat Stephan Santelmann überzeugt: Wenn der Rheinisch-Bergische Kreis die Inzidenz von 100 dauerhaft überschreitet gilt zwar auch hier die sogenannte Notbremse. Aber der Kreis wird per Allgemeinverfügung die sogenannte Test-Option ziehen, die eine Öffnung der Geschäfte für Personen mit einem aktuellen Schnelltest erlaubt. So solle Handel, Gewerbe, Kultur und Sport etwas „Luft zum Atmen“ gesichert werden. in-gl.de

Für mehr Autonomie der Kommunen und mehr Kompetenzen des Bundes in der Pandemie plädierte Bürgermeister Frank Stein in einer Videokonferenz der FDP mit Parteichef Christian Lindner. Auch, um Modellprojekte zur Lockerung der Auflagen innerhalb bundesweit geltender Leitplanken umsetzen zu können. Lindner warb für Modellprojekte wie in Tübingen, um den Schutz der Gesundheit mit einem mehr an gesellschaftlichen Leben zu vereinbaren. Vertreter des lokalen Einzelhandels berichteten von einer völligen Verunsicherung der Unternehmen. in-gl.de**, Hintergrund

„Bleiben Sie zuhause“ lautet oft der Rat, um sich vor Corona zu schützen. Für einige Menschen in der Stadt klingt das wie Hohn. Sie haben kein Zuhause, schlafen auf der Straße oder sind akut von Wohnungsnot betroffen. Das ist auch ohne Pandemie schon dramatisch und bedrohlich, wie ein Gespräch mit Judith Becker vom Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg zeigt. in-gl.de

Um Schottergärten zu verhindern muss die Stadt entsprechende Vorgaben in neuen Bebauungsplänen festschreiben, wie es gerade beim B-Plan „Alte Marktstraße“ geschieht. Wo es keine B-Pläne gibt, ist die Stadt machtlos. KSTA*

+ Anzeige +

Corona Spezial

Inzidenz: RBK 94 / NRW 109 / D 110
Impfquote: NRW 13,8 / D 13,8 (8.4.)

Für Donnerstag hat das Landeszentrum Gesundheit in 66 weitere Fälle gemeldet; die 7-Tage-Inzidenz erhöht sich in Rhein-Berg um 10 auf 94 Fälle je 100.000 Einwohner. Für Mittwoch hatte das Gesundheitsamt im Kreis 40 Neuinfektionen erfasst, davon 16 in Bergisch Gladbach. Die Inzidenz stieg in der Stadt auf 94. in-gl.de/Liveblog

Beim Lebensmittelhersteller Krüger sind in den vergangenen Wochen bei Schnelltests nach und nach 40 Corona-Infektionen entdeckt worden, teilte das Gesundheitsamt jetzt mit. Das Unternehmen habe die Sicherheitsmaßnahmen verschärft und die Mitarbeiterschaft in der Produktion umfangreich getestet. Viele Ergebnisse stehen noch aus. in-gl.de

Auch für die 78-Jährigen hat die KVNO die Impfanmeldung überraschend frei gegeben: Ab sofort vermitteln die bekannten Plattformen die Impftermine auch an Personen der Jahrgänge 1942 und 1943 und deren Lebenspartner:innen. in-gl.de

Den Schulstart nach den Osterferien hat das NRW-Schulministerium wieder abgesagt, Präsenzunterricht findet nur für Abschlussklassen statt. Die Kitas bleiben im „eingeschränkten Regelbetrieb“ mit reduzierter Stundenzahl. in-gl.de

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • GEW verknüpft Corona-Tests an Schulen mit Bedingungen
  • Termin für Bund-Länder-Konferenz am Montag steht auf der Kippe

Beratungen in allen Lebenslagen finden Sie hier

Die gute Idee im Lockdown

Wer eine neue Sprache lernen möchte oder vorhandene Sprachkenntnisse für Beruf und Reisen auffrischen oder verbessern will, für den hat die Stadtbücherei ein neues Angebot: die Sprachlernplattform von Rosetta Stone. in-gl.de

Bergische Köpfe

Alejandro und Christopher Wilbrand vom Hotel-Restaurant „Zur Post“ wollen im renovierten Herzogenhof in Odenthal ein Brauhaus eröffnen, möglichst schon zu Pfingsten. KSTA*

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Tobias Wohlfromm: Wieviel mehr Wert steckt im Mehrwertkonto?
Pia Patt & Birgit Lingmann: Lieblingsbücher für den April
Constantin Martinsdorf: Impfpflicht für Arbeitnehmer?

Die lieben Nachbarn

In Rösrath will Bürgermeisterin Bondina Schulze die Verwaltung um sechs Stellen aufstocken; statt vier soll es künftig nur noch drei Dezernate geben. KSTA*

+ Anzeige +

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Terrassendächer für die Bewohner im Hospiz am EVK haben der Lions Club, die Brücke und Metallbau Wilmes gespendet. Ihnen war neben dem örtlichen Bezug wichtig, dass die Bewohner auch Lebensqualität an der frischen Luft genießen können. in-gl.de

Meistgeklickt: So läuft die Impfung bei den Hausärzten

Das Wetter: Dichte Wolken, 12/1 Grad

Die Blitzer: Brüderstraße, In der Auen. Franz-Hitze-Straße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

9.4. 15:00 Bilderbuchkino, Dr. Mietz und das Sumselschaf,
14.4. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
15.4. 18:00 Facetten des Antisemitismus, Caritas
15.4. 19:30 Wie Jesus glauben lernte, Kath. Bildungswerk

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind wieder geöffnet, mit Terminvereinbarung.

Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 17.4.)
Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Neu aufgestellt, Kunst aus Papier, Villa Zanders (bis 6.6.)
Die Welt dazwischen – Gruppe Neun, Online Ausstellung (bis 30.4.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Click, Test & Meet: „Wir sind für Sie da“

Im Moment gilt in Rhein-Berg trotz hoher Inzidenz die „Notbremse mit Test-Option”. Das heißt: Geschäfte dürfen Kund:innen reinlassen, wenn sie einen Termin buchen und einen aktuellen negativen Test mitbringen. Viele Geschäfte bietet „Click, Meet & Test” an, einige beschränken sich auf Abholstationen (Click & Collect), andere haben ganz geschlossen. Wir listen auf, wer in Bergisch Gladbach geöffnet hat – und nennen die Kontaktmöglichkeiten.

Der Kreis Rhein-Berg baut den Corona-Krisenstab ab

In einer kritischen Phase hat der Rheinisch-Bergische Kreis formal keinen Krisenstab-Leiter mehr: Kreisdirektor Erik Werdel hat diesen „Nebenjob” Anfang der Woche niedergelegt. Nun soll die Bekämpfung der Pandemie in die normale Verwaltungsstruktur integriert werden.

Refrather Quiz-Routen gegen Langeweile im Lockdown

Eine neue Website bietet vier Quiz-Routen quer durch Refrath, die man vor Ort ablaufen oder daheim am Computer durchspielen kann. Die Seite bietet sehr viel Stoff zum Schmökern, Staunen und Rätseln – und am Ende weiß man fast alles über Refrath. Kein Wunder, denn hinter diesem Projekt stecken zwei Ureinwohner.

Schulstart in Distanz: „Wo ist das Konzept?“

Kurz vor Ferienende überraschte NRW, dass die Schulen nun doch wieder für eine Woche auf Distanz unterrichten müssen. Viele Schulleiter:innen in Bergisch Gladbach reagieren abgebrüht und pragmatisch: Sie haben längst Routine in der Umsetzung kurzfristiger Vorgaben. Große Probleme sehen sie dennoch: bei Klassenarbeiten, Abiturprüfungen und den fehlenden Impfungen für Lehrer:innen an weiterführenden Schulen. Nach wie vor habe das Land kein Konzept – und kein echtes Bewusstsein, wie wichtig Bildung ist.

Von Cox zum Kalköfen Carré: Am Bahnhof entsteht ein neues Wohnviertel

Das verwilderte Areal hinter den alten Kalköfen ist verschwunden: das Cox-Gelände ist gerodet, der Hügel abgegraben, das zwei Hektar große Baufeld vorbereitet. Aus der Luft zeigt sich die Dimension dieses Projektes, mitten in der Baustelle erkennt man, welche Erdmassen hier bewegt werden. Unsere interaktive Panoramatour zeigt, was sich hier in zwei Jahren getan hat – und was entstehen soll.

(K)ein Dach über dem Kopf

In der Pandemie ist oft die Rede von Home Office, von Ausgangssperre. „Bleiben Sie zuhause“ so der Rat, um sich vor Corona zu schützen. Für einige Menschen in der Stadt klingt das wie Hohn. Sie haben kein Zuhause, schlafen auf der Straße oder sind akut von Wohnungsnot betroffen. Das ist auch ohne Pandemie schon dramatisch und bedrohlich, wie ein Gespräch mit Judith Becker vom Netzwerk Wohnungsnot RheinBerg zeigt.

So läuft die Corona-Impfung bei den Hausärzten

Seit dieser Woche greifen auch die Hausärzte ins Impfgeschehen ein. In der Hausarztpraxis von Adrian Guttmann in Bensberg klingeln entsprechend die Telefone, Emails trudeln ein – viele Menschen wollen die Schutzimpfung. Die Zahl der verfügbaren Impfdosen ist noch begrenzt, aber theoretisch soll jeder Hausarzt impfen. Wir haben uns vor Ort umgehört, wie das in der Praxis geht.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.