Guten Morgen! Zur Notbremse, die keine ist, könnte man viel sagen. Wir machen es kurz: bevor Sie Shoppen können müssen Sie einen Schnelltest machen. Ab Montag könnte es wieder anders sein. Bleiben Sie negativ, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • 88 neue Fälle, Inzidenz steigt weiter
  • Land zieht Notbremse, Kreis löst sie
  • Jahrgänge 1944 und 1945 erhalten Impftermine
  • FWG will weitere Flächen aus Regionalplan streichen
  • Verdiente Ehrenamtler gesucht

Das sollten Sie wissen

Die Corona-Notbremse hat NRW gestern auch für Rhein-Berg angeordnet. Damit müssten die Geschäfte eigentlich ab heute schließen. Trotz hoher Inzidenz nutzt der Kreis die Test-Option: Mit einem aktuellen Test bleiben Einzelhandel, Nagelstudios & Co zugänglich. Zudem werden die Kontaktbeschränkungen leicht verschärft, das war’s. Der Handelsverband begrüßt die Entscheidung. Dagegen äußern einige Händler:innen und viele Bürger:innen Unverständnis. in-gl.de, KSTA

Der Konflikt über eine Umwandlung der Laurentiusstraße in eine Fahrradstraße bringt Fachleute der Stadtverwaltung gegen das Ampelbündnis auf. KSTA*

Die Freien Wähler verwundert, dass Grüne, FDP und SPD nur drei Flächen endgültig aus der Regionalplanung streichen wollen. Denn vor der Wahl hätten sich die Grünen auch gegen drei weitere klimatisch sensible Flächen ausgesprochen. Diese Flächen trägt die FWG mit einem eigenen Antrag nach. in-gl.de

Ehrenamtliches Engagement trägt dazu bei, die Lebensqualität in der Stadt zu erhalten, in Krisenzeiten wachsen viele Menschen über sich hinaus. Bürgermeister Frank Stein bittet darum, Personen zu benennen, die für besonderen Einsatz eine Ehrung verdienen. in-gl.de

+ Anzeige +

Corona Spezial

Inzidenz: RBK 176 / NRW 148 / D 153
Impfquote: NRW 16,7 / D 16,3 (13.4.)

Für Dienstag hat das Landeszentrum Gesundheit im Rheinisch-Bergischen Kreis 88 Fälle registriert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt erneut deutlich, um 9,5 auf jetzt 175,8 Fälle. Liveblog/in-gl.de

Für Montag hatte das Gesundheitsamt 129 Fälle in Rhein-Berg bestätigt, davon 55 alleine in Bergisch Gladbach. Die Inzidenz war in der Kreisstadt von 148 auf 179 gestiegen. In Wermelskirchen wurde sogar die 200er Marke überschritten. Liveblog/in-gl.de

Die Vergabe von Impfterminen geht voran. Ab Freitag können auch die Geburtsjahrgänge 1944 und 1945 einen Termin vereinbaren. Auch für diese Jahrgänge sind Paarbuchungen möglich. Mit unserem Profitipp kommen sie womöglich noch schneller zur Impfung. in-gl.de

Weitere Beiträge aus dem Liveblog

  • Anteil der britischen Virusvariante in Rhein-Berg bereits über 85 Prozent
  • Stadt bietet Beschäftigten einen Test pro Woche 
  • Positive Schnelltests bei geimpften Pflegeheim-Bewohnern 
  • Bundesregierung verabschiedet Bundesnotbremse

Der Bundesverband Rehabilitation berät Corona-Patienten bei Problemen mit Langzeitfolgen. in-gl.de

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

+ Anzeige +

Bergische Köpfe

Florian Pappler und Natascha Schemmann sind zwei junge Fachkräfte in der Stadtverwaltung, die das kommunale Mobilitätsmanagement voranbringen sollen. in-gl.de

Elke Strothmann, Inhaberin der PR- und Eventagentur Strothmann, erläutert in ihrer Expertenkolumne, wie Events auch während der Pandemie gelingen können. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Thomas Els: Warum das Thema Schlaganfall jetzt so wichtig ist
Tobias Wohlfromm: Wieviel mehr Wert steckt im Mehrwertkonto?
Pia Patt & Birgit Lingmann: Lieblingsbücher für den April

Die lieben Nachbarn

In Rösrath hat Bürgermeisterin Bondina Schulze grünes Licht für die Neuorganisation der Stadtverwaltung erhalten, sie kann die Stellen für einen Technischen Beigeordneten und eine Kämmerin ausschreiben. KSTA*

+ Anzeige +

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Meistgeklickt: Warum die Notbremse nicht greift

Das Wetter: Bewölkt, 8/-2

Die Blitzer: Lückerather Weg, Kardinal-Schulte-Straße, Oberheidkamper Straße, Wipperfürther Straße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Unser Terminkalender enthält fast ausschließlich digitale Veranstaltungen. Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

14.4. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
15.4. 18:00 Facetten des Antisemitismus, Online-Vortrag, Caritas
15.4. 19:30 Wie Jesus glauben lernte, Kath. Bildungswerk, Online-Vortrag
17.4. 18:00 Zugabe, Herz-Jesu-Kirche
17.4. 20:00 Das Vorfreude Konzert, Alte Bekannte, Bergischer Löwe, Livestream
17.4. 20:00 ReimbergSlam, Facebook

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind wieder geöffnet, mit Terminvereinbarung.

Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 17.4.)
Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Neu aufgestellt, Kunst aus Papier, Villa Zanders (bis 6.6.)
Die Welt dazwischen – Gruppe Neun, Online Ausstellung (bis 30.4.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL” morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL” um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Die gar nicht mal so leeren Kisten von Joseph Beuys in der Villa Zanders

Das Kunstmuseum würdigt den Hundertsten Geburtstag von Joseph Beuys mit einer Ausstellung im Kabinett. Die Villa Zanders zeigt mit dem Werk „Intution” nur scheinbar leere Kisten des Düsseldorfer Kunstprofessors. Sie sind eine gewitzt gemachte Einladung an den Betrachter zur Reflexion. Das stellen der Kurator Hartmut Kraft und der Kunstlehrer Piet Beuys im Gespräch miteinander fest. Wir haben zugehört – und stellen die Ausstellung im #KulturKurier vor.

Auf der Intensivstation: Die verborgene Seite der Pandemie

Seit einem Jahr sind Ärzt:innen und Pflegekräfte auf den Intensivstationen der Krankenhäuser außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt. Ein Ortstermin im Vinzenz Pallotti Hospital und im Evangelischen Krankenhaus zeigt, wie die Menschen mit Corona umgehen. Vor allem für die Pflegenden ist der körperliche und emotionale Druck sehr hoch. Denn oft sind sie auch die einzigen Sterbebegleiter.

Was Zanders für Bergisch Gladbach bedeutet hat

Über viele Jahrzehnte hinweg war Zanders Bergisch Gladbach, und Bergisch Gladbach war Zanders. Nach 199 Jahren* wird diese Tradition zu Grabe getragen, die zweite Insolvenz hat die Papierfabrik nicht überlebt. In einer dreiteiligen Serie zeichnen wir die Erfolgsgeschichte Zanders nach, und die vielen Jahre des Niedergangs. Mit vielen historischen Fotos – und einigen Beiträgen zur Kultur.

Zanders wird endgültig liquidiert

Insolvenzverwalter Mark Boddenberg gibt bekannt, dass eine Rettung der Papierfabrik Zanders nicht mehr möglich ist. Die verbliebene Investor habe sich gegen ein weiteres Engagement entschieden habe. „Die Liquidation wird nun unumgänglich”, sagte Boddenberg dem Bürgerportal. Bürgermeister Stein spricht von einem schwarzen Tag für die ganze Stadt und kündigt einen Runden Tisch für die Mitarbeiter an.

Corona treibt die Schulden in die Höhe

Die Pandemie sorgt nicht nur für gesundheitliche und psychische Probleme, es kommen bei immer mehr Menschen finanzielle Sorgen hinzu. Warum sich Schulden infolge von Corona oft erst jetzt, mit einem Jahr Verzögerung bemerkbar machen, erklärt Thomas Penkert, Leiter der Schuldnerberatung RheinBerg. Er zeigt, wie Inkassounternehmen agieren – und wie man aus der Schuldenfalle wieder rauskommt.

Frühlingswanderung von Altehufe in die Dombach

Das sonnige Wetter lockt raus. Außer wandern darf man ja kaum noch was machen. Also schulterte unsere Wanderreporterin die Kamera und suchte Frühlingsmotive. Der Frühling ist noch jung, aber Motive gibts schon reichlich.

Heider druckt nicht mehr

Das Unternehmen Johann Heider Druck & Verlag ist aus Bergisch Gladbach eigentlich nicht wegzudenken – und dennoch verschwindet die 1889 gegründete Druckerei in wenigen Wochen vom Markt. Der Niedergang gedruckter Zeitungen hat das Familienunternehmen in Turbulenzen gebracht, Corona hat den Prozess beschleunigt. Jetzt zieht die vierte Heider-Generation die Reißleine, um das Familienunternehmen ordentlich abzuwickeln.

Click, Test & Meet: „Wir sind für Sie da“

Die offizielle Inzidenz liegt im Rheinisch-Bergischen Kreis unter 150. Daher dürfen Geschäfte erneut für Kund:innen öffnen, die einen Termin buchen und einen aktuellen negativen Test mitbringen oder vollständig geimpft sind. Viele Geschäfte bieten „Click, Test & Meet” an, einige beschränken sich auf Abholstationen (Click & Collect), andere haben ganz geschlossen. Wir listen auf, wer in Bergisch Gladbach geöffnet hat – und nennen die Kontaktmöglichkeiten.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.