Guten Morgen! Ab heute können Sie sich im Bürgerforum „Auf Zanders“ über die Pläne für das Areal informieren. Die Rundgänge am Samstag sind zwar fast ausgebucht, nur für „Freiraum & Strunde“ sind noch ein paar Plätze frei. Aber schon heute gibt es in einer offenen Runde viele Infos. Darüber hinaus bietet der Terminkalender sehr viele weitere Tipps für das Wochenende.

Machen Sie sich schlau, genießen Sie die freie Zeit, Ihr Georg Watzlawek und das Team

PS. In unserer Geschichte der Woche befasst sich Laura Geyer mit Biokisten. Wie immer sehr gründlich und informativ.

PPS. Auch der Kölner Stadt-Anzeiger bemüht sich um geschlechtersensible Sprache – und setzt auf die Partizip-Variante. Polizist:innen werden so zu „Ordnungshütenden“. Das halten wir für keine gute Lösung.

Auf einen Blick

  • Der große Biokisten-Leitfaden
  • Tempo 30 in Schildgen und Gronau
  • NCG meldet sich bei Grundsteinlegung zurück
  • Großplakate im Naturschutzgebiet
  • Demo für Rücksicht in der Fußgängerzone
  • Ein Gedichtwettbewerb zum Strundetal
  • Inzidenz geht weiter zurück

Das sollten Sie wissen

Tempo 30 in Schildgen und Gronau schlägt die Stadtverwaltung jetzt konkret für die Altenberger-Dom-Straße und die Mülheimer Straße vor. Damit soll der Lärmpegel gesenkt werden. Einigen Bürgervereinen geht das aber nicht weit genug. in-gl.de

Mit einer kleinen Demonstration hat der „einfach gemeinsam e.V.“ für den respektvollen Umgang in der Fußgängerzone geworben; rücksichtslose Radfahrer:innen brächten immer wieder Menschen in Gefahr, die aufgrund von Seh-, Hör und anderen Behinderungen nicht rasch reagieren können. Das Thema steht am Samstag bei einer Podiumsdiskussion am Trotzenburgplatz noch einmal im Fokus. in-gl.de/Hintergrund

Das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium wird seit zwei Jahren zum Teil neu gebaut, seit zwei Jahren dämpft die Pandemie das Schulleben. Doch nun geht es bergauf: Bei der feierlichen Grundsteinlegung für den neuen Nordtrakt trumpften die Schüler:innen mit kraftvollen Kultureinlagen auf – und auch der Bau schreitet sichtbar voran. in-gl.de

Einige große Wahlkampfplakate der CDU und Grünen waren von der Plakatfirma an Hauptverkehrsstraßen auf Flächen aufgestellt worden, die zu Landschafts- und Naturschutzgebieten gehören. Nachdem der Kreisvorsitzende und Landtagskandidat der Linken, Tomás Santillan, das in einer Pressemitteilung und gegenüber der Kreisverwaltung moniert hatte, entschuldigten sich die Parteien und ließen die Plakate abräumen. Die Linke, KSTA

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst hat im Spiegelsaal des Bergischen Löwen geredet, um die lokalen CDU-Landtagskandidaten Martin Lucke und Herbert Reul zu unterstützen. Am Samstag kommt auch Parteichef Merz. Facebook, Instagram/Video

Die Geschichte der Woche

Der große Biokisten-Leitfaden: Gehen Sie noch einkaufen, oder bestellen Sie schon? Obst- und Gemüse-Kisten sind angesagt, seit Corona noch mehr als zuvor. Wir schauen uns an, was das genau ist, welche Anbieter es für Bergisch Gladbach und die Region gibt. Einige Angebote haben wir getestet und eine Expertin gefragt, worauf es zu achten gilt. in-gl.de

Corona Spezial

303 weitere Corona-Fälle meldet das LZG für Rhein-Berg. Die offizielle Inzidenz sinkt von 390 auf 376. Auch die reale Inzidenz reduziert sich kontinuierlich. Immer noch arbeitet das Lagezentrum eine erhebliche Zahl von Uraltfällen ab: So wurden gestern 52 Labormeldungen vom 29. Januar erfasst. in-gl.de/Liveblog

Weitere Nachrichten im Liveblog:

  • Freitesten bereits nach fünf Tagen möglich
  • Kreis stellt Info-Schreiben an Infizierte und Kontaktpersonen ein

Bergische Köpfe

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Markus Ebenhoch: Was tun, wenn der Festzins ausläuft?
Birgit Lingmann & Pia Patt: Lesetipps für den Mai
Barbara De Icco Valentino: Wenn der Führerschein in Gefahr gerät

Die lieben Nachbarn

In Overath hat sich im Fall der Schwarzbauten in Klef ein Betroffener an ein altes Erinnerungsprotokoll erinnert, das nun zu einer Neubewertung führt – die Bewohner:innen werden weiter geduldet. KSTA

Das könnte Sie interessieren

Ein Helfercafé als Forum für alle, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, bietet die Stadt an diesem Samstag und am kommenden Mittwoch an. Neben einigen Informationen und Impulsen soll dabei der Austausch im Mittelpunkt stehen. in-gl.de

Der Strundetal e.V. lobt einen Gedichtwettbewerb aus. Die Texte sollten in Zusammenhang mit dem Strundetal stehen. Die sechs besten Beiträge werden zum Strundetalfest im September auf dem Lyrikpfad präsentiert. Alle eingereichten Beiträge erscheinen zudem in einem Buch.

Das Radrennen „Rund um Köln“ geht am 22. Mai in seine 104. Auflage und wird mit großem Aufwand live im Internet übertragen. In Bensberg, Odenthal und Kürten gibt es Streckenfeste. KSTA*, Website

Die Staubwolke Refrath feierte am 1. Mai ihr ganz eigenes Radsport-Frühlingsfest – nach den zwei Corona-Jahren jetzt wieder mit einer sehr großen Resonanz. in-gl.de

„Tempo machen für Inkluision – barrierefrei zum Ziel“ lautet das Motto am Protesttag zur Gleichstellung. Der Verein „einfach gemeinsam“ beteiligt sich mit einer prominent besetzten Veranstaltung auf dem Trotzenburgplatz. in-gl.de

Zu einem romantischen Kammermusik-Konzert laden die Musiker Aleksandr Fhramouchin und Eliane Reyes ins Sinngewimmel.  in-gl.de

Ein Workshop zum Thema Biodiversität findet im Garten der Begegnung in Schildgen statt. in-gl.de

Der dritte Teil des Musikseminars „Piano Solo – Beethoven ganz bei sich“ wird im Katholischen Bildungswerk angeboten. in-gl.de

Die Gnadenkirche startet wieder Open-Air-Veranstaltungen vor der Kirche und im Kirchgarten. Den Anfang macht „The Almost Three“ im Quirl Open Air. in-gl.de

„Das Labyrinth der Wörter“ ist der erste Film, der im Rahmen der Ausstellung „Orange“ in St. Engelbert vorgeführt wird. Die alternde Margueritte eröffnet dem Analphabeten Germain die Welt der Bücher. in-gl.de

Meistgeklickt: Ernährungsrat stellt sich wichtigen Fragen

Das Wetter: Sonne und Wolken, 17/8 Grad

Die Blitzer:  Brüderstraße, Heidkamper Straße, Asselborner Weg

Für gründliche Leser: Alle Beiträge in chronologischer Reihenfolge

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Auf dem Terminkalender

Programm der Wanderfreunde im Mai
Die Radtouren des ADFC im Mai

Freitag 6.5.
16:00 Bürgerforum „Auf Zanders“
18:00 Osterempfang, Kirche St. Joseph Heidkamp, Anmeldung
19:00 Orange – Wandel und Zuversicht, Ausstellung und Lesung, Vernissage, St. Engelbert
19:30 Träume sind wie wilder Tiger, Kultkino, Bergischer Löwe
19:30 Human / Nature 2.0, Vernissage, basement 16
19:30 Britt-Marie war hier, Augenschmaus, Andreaskirche
20:00 Das letzte Kind trägt Fell, tierisches Musikkabarett, Theas
20:00 Duo Maingold, Besondere Zeiten, Galeriekonzert, Villa Zanders
20:00 Gisli Magna & Band, Island-Sound, Zeltkirche

Samstag 7.5.
9 – 11:00 Helfer-Cafe „Ukraine-Hilfe“, Engel am Dom
10 – 17:00 Bürgerforum „Auf Zanders“
10:00 Biodiversität in Schildgen, Workshop, Garten der Begegnung
10:00 Tempo machen für Inklusion, Protesttag zur Gleichstellung, Trotzenburgplatz
13:00 Friedrich Merz, CDU-Bundesvorsitzender, spricht im Bergischen Löwen
15:00 Piano Solo, Teil III, Musikseminar, Katholisches Bildungswerk
18:00 Frühjahrskonzert Heimatklänge Nussbaum, Bergischer Löwe
18:00 Romantische Kammermusik, Sinngewimmel

Sonntag 8.5.
11:00 Öffentliche Führung, Ausstellung Still Lines, Villa Zanders
14:00 Handwerker-Vorführung: Papiermacher, Bergisches Museum
14:30 Max und Moritz, Konzert, Bergischer Löwe
17:00 Quirl Open Air: The Almost Three, Gnadenkirche
18:00 Fluchtzustand, Lyrik und Lieder, Alte Kirche Refrath

Alle weiteren Termine finden Sie hier! Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte.

Aktuelle Ausstellungen

„Orange – Wandel und Zuversicht“, St. Engelbert (bis 5.6.)
Friedrich Förder – Ich spiele und tanze, also bin ich, Partout Kunstkabinett (bis 10.6.)
„Wir Lichtgestalten“, Rathaus Bensberg (bis 10.6.)
Katharina Hinsberg – „Still Lines“, Villa Zanders (bis 7.8.)
Inge Schmidt – an der Wand und vor und neben, Villa Zanders (bis 24.7.)
Jede*r hat das Recht auf ein Geschlecht: das eigene, VHS (bis 20.5.)
Kurt Soiron – Erlebniswelten für Entdecker, Schröder u.Dörr (bis 14.5.)
Schule Katterbach 1871 bis heute, Schulmuseum Katterbach
Querfeldein-Bewegende Geschichte(n), Bergisches Museum (bis 18.9.)
Von Farnen und Strukturen, Malerei von Anita Liebold, Café Mittendrin

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Landtag: Wie Bergisch Gladbach wirklich gewählt hat

Wir haben die Ergebnisse der Landtagswahl für Bergisch Gladbach genauer angeschaut – und sind auf fünf interessante Details gestoßen: Die Stadt ist besonders grün, aber die Grünen waren schon mal stärker. Immer weniger wählen, vor allem in sozial benachteiligten Wohnlagen. Darum haben (mit einer einzigen Ausnahme) alle Parteien ziemlich drastisch verloren. Und Hochburgen gibt es…

Thomas Cüpper in der Fledermaus: „Ech mache de kölsche Höppekrad!“

Thomas Cüpper ist als „Et Klimpermännche“ eine feste Größe im traditionellen Karneval. In der bergischen Operette „Die Fledermaus“, die Ende Mai im Bergischen Löwen zu sehen ist, gibt er nun den Frosch. Die Besetzung der Rolle mit humoresken, lokalen Charakteren ist eine Tradition. Cüpper, so viel ist klar, wird dem Frosch eine ganz eigene Prägung…

Landtagswahl: Die lokalen Kandidat:innen im direkten Vergleich

Der digitale Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung gehört zur gründlichen Vorbereitung einer Wahlentscheidung, er geht aber nicht auf die lokale Ebene runter. Daher hat das Bürgerportal zur Landtagswahl in NRW wieder einen analogen Wahl-O-Mat gebaut. Der macht es Ihnen einfach, die inhaltlichen Schwerpunkte aller acht Direktkanidat:innen zu vergleichen.

Nach der Flucht aus der Ukraine: „Wir wissen nicht, wie es hier läuft“

Das Leben gerettet, aber was ist mit der Existenz? Über verschiedene Etappen landet Familie Aziz/Zouaoui aus Kiew in Bergisch Gladbach. Während Mutter Ghada Aziz die Zukunft vor allem der Kinder in Deutschland sieht hadert Vater Ahmed Zouaoui mit seinem Schicksal. Er ist Geschäftsmann, will zurück in sein Unternehmen in Kiew. Eine Existenzgründung in Deutschland? Das…

Neue Option für Stadthaus: AOK-Gebäude an der Bensberger Straße

Der Plan, das neue Stadthaus auf der RheinBerg Passage am Bahnhof zu platzieren, hat sich in vergaberechtlichen Problemen verheddert. Doch nun ist eine neue Option aufgetaucht: Das weitläufige Gebäude der AOK Rheinland an der Bensberger Straße steht zur Miete bereit. Eine Option, die laut Stadtverwaltung preiswerter und auch noch schneller umsetzbar sein könnte als alle…

Kreis Rhein-Berg beendet Arbeit des Corona-Krisenstabs

Nach zwei Jahren und zwei Monaten stellt der Krisenstab des Rheinisch-Bergischen Kreises seine Arbeit bei der Pandemie-Bekämpfung ein. Zwar sei Corona nicht vorbei. Aber das Gesundheitsamt könne die restlichen Aufgaben nun mit den normalen Strukturen bewältigen – und sich gleichzeitig auf neue Herausforderungen einstellen.

Für den Bachelor nach Beit Jala: „Ich nehme so vieles mit nach Hause“

Als Zwölfjährige unternahm Joline Kemp mit der IGP ihre erste Reise nach Beit Jala. Das Ziel damals war ein Theater-Workshop mit palästinensischen und israelischen Schülern. Jetzt reiste die heute 24-Jährige erneut in die palästinensische Partnerstadt: als angehende Ergotherapeutin, mit Laptop und Lehrbüchern im Gepäck. Bei einem Studienpraktikum in der Behinderteneinrichtung Lifegate sammelte sie Stoff für ihre…

Jugendarbeit Digital: Sicher in den Sozialen Medien

Sie kann einschüchternd wirken, Die Welt von TikTok, Instagram und Snapshat. Für Kinder und Jugendliche, die sich darin bewegen, aber auch für Jugendsozialarbeiter. Daher haben sich alle sechs Bergisch Gladbacher Jugendzentren zum Projekt „JuDi – Jugendarbeit Digital“ zusammengetan. So machen sie sich selbst und die Kinder und Jugendlichen fit für die Herausforderungen und Möglichkeiten, die in den Sozialen Medien liegen.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.