Guten Morgen! Die Corona-Inzidenz stagniert und wird wohl bald wieder steigen – aber Bund und Länder streiten darüber, wer wann öffnen darf. Ist das vorausschauende Politik, oder schlicht Unvernunft? Der Tag wird wieder spannend, lassen Sie sich nicht kirre machen. Und schauen Sie auch mal auf die lokale Politik – da bewegt sich viel. Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • 21 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt
  • Lockdown und Lockerungen
  • Zanders’ glorreiche Geschichte
  • Zanders-Eigentümer pokern weiter
  • Dynamik auf dem Wachendorff-Gelände
  • Bauboom in der Innenstadt
  • Ampel drückt Stellen für Stadplanung durch
  • CDU fordert Stellen für Museen
  • Ampel will große Lösung für Schwimmbad Mohnweg
  • Geld für Sportvereine

Zanders Spezial

Zanders prägt seit 199 Jahren die Stadt, wirtschaftlich und kulturell. Jetzt kämpft die Papierfabrik erneut um ihre Existenz. Für das Bürgerportal der Anlass, in einer Serie in die Geschichte der Traditionsfirma einzutauchen – und viele historische Bilder zu zeigen. in-gl.de

Das Amtsgericht Köln hat den Anwalt Mark Boddenberg zum Gutachter benannt, der nach einer Insolvenzeröffnung Verwalter werden könnte. Boddenberg war auch Insolvenzverwalter der Papierfabrik Reflex Düren, bis 2012 eine Zanders-Tochter. KSTA*

+ Anzeige +

Eigentümer Tom Olander hat auch nach dem Ratsbeschluss für einen Mietvertrag weiter gepokert, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger ohne Nennung von Quellen. Er habe von der Stadt die Rückabwicklung des Grundstückskaufs verlangt. Zudem sei mit Zanders Estate eine Firma als reine Tochter von Olanders Jool-Gruppe gegründet worden, die u.U. alle Aktiva der Zanders Paper hätte übernehmen und sie so dem Insolvenzverwalter hätte entziehen sollen. Der Pachtvertrag sei gescheitert, weil Olander die Rückbaugarantie über fünf Millionen Euro für den Fall einer Betriebsschließung verweigert habe. KSTA*

Das sollten Sie wissen

Im Streit um den Funkmast in Neuenhaus hat das Verwaltungsgericht Köln den Eilantrag eines Anwohners abgelehnt. Der will nun beim Oberverwaltungsgericht Münster Beschwerde einlegen. KSTA*

Der Bau von 618 Wohneinheiten ist 2020 genehmigt worden. Sie entfallen zu einem großen Teil auf die Projekte Quartier 13 (Steinbüchel) und Cox-Gelände (Kalköfen) in der Innenstadt. In den Jahren zuvor waren zwischen 280 und 450 Wohneinheiten pro Jahr genehmigt worden. Die Stadt hat keine Informationen, wie hoch der Anteil an gefördertem Wohnungsbau bei diesen Projekten insgesamt ist. in-gl.de**, Ratsinfosystem

+ Anzeige +

Auf dem Wachendorff-Gelände beginnt der Investor CG Elementum mit Aufräum- und Abrissarbeiten, berichtete der Beigeordnete Harald Flügge im Planungsausschuss. Die SPD kritisierte, dass die Stadt mit den Arbeiten an einem Rahmenkonzept Gronau nicht begonnen habe und nun der bei Wachendorff entstehenden Dynamik ohne städtebauliche Orientierung verfolgen müsse. in-gl.de**

Um die Personalknappheit in der Stadtplanung zu lindern schlug die Ampel-Koalition im Planungsausschuss vor, im Etat 2021 vorsorglich zwei zusätzliche Stellen unterzubringen. Fachbereichsleiter Wolfgang Honecker plädiert für eine Bestandsaufnahme und eine Überbrückung bis 2022 mit Zeitverträgen. Sein neuer Chef, der Super-Beigeordnete Ragnar Migenda, unterstützte den Vorschlag der Ampel. Die CDU protestierte gegen diese Stellenmehrung „ohne Konzept“ und „auf Zuruf“. Bei der Abstimmung setzten sich Grüne, FDP und SPD gegen die CDU durch. in-gl.de**

Die CDU beantragt zwei zusätzliche halbe Stellen für die Villa Zanders und das Bergische Museum – um die Museumspädagogik voran zu bringen. in-gl.de

Die Ampelkoalition beantragt beim Neubad des Schwimmbads Mohnweg die große Lösung – eine 10 x 25 Meter große Wasserfläche. in-gl.de

Die Grünen laden zu einem „Politischen Jahresauftakt“ ein, am Sonntagmorgen im Netz. Gast ist Ragnar Migenda, der neue Beigeordnete auf grünem Ticket. Website

Die Zahl der Arbeitslosen hat sich im Februar gegenüber dem Januar nicht verändert, Arbeitsagentur-Chefin Nicole Jordy sieht erste positive Signale. Die Arbeitslosenquote liegt im Kreis bei 6,4 Prozent, vor einem Jahr waren es 5,4. KSTA

Corona Spezial

Für Dienstag meldet das Landeszentrum Gesundheit 21 Neuinfektionen in Rhein-Berg. Damit steigt die 7-Tage-Inzidenz um zwei auf 59,3 Fälle je 100.000 Einwohner. Für Mntag hatte das Quarantäne-geschädigte Gesundheitsamt nur drei Fälle bestätigt, zwei in Bergisch Gladbach und einen in Kürten. In Bergisch Gladbach sankt die Inzidenz auf 53 Fälle. in-gl.de/Liveblog

Für die Bund-Länder-Konferenz zeichnet sich eine Verlängerung des Lockdowns bis Ende März ab, bei minimaler Lockerung der Kontaktregeln. In einem erste Öffnungsschritt dürfen nur Buchhandlungen öffnen, danach der gesamte Einzelhandel und Museen, sieht ein Beschlussentwurf vor. Noch einen Schritt später seien Außengastronomie, Theater, Kinos und Konzerthäuser dran – unter der Bedingung, dass die Inzidenz unter 35 liegt bzw. dass es Zugangsbeschränkungen gibt. in-gl.de/Liveblog

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

Unser Lesetipp

Selbst auf dem Weg zum Futterladen hat unser Reporterhund Augen und Nase offen für die Dinge, die im Alltag oft übersehen werden. Jetzt fand er in der Innenstadt das „Driescher Kreuz”. Nicht die Verkehrskreuzung, sondern ein echtes Wegekreuz. Denkmalgeschützt steht es am Driescher Kreisel, wo im tosenden Verkehr kaum jemand darauf achtet. in-gl.de

Bergische Köpfe

Lisa Wendling und das Team der Buchmühle setzen auf den Sommer. Im Moment gibt es nach wie vor mittwochs und samstags Köstliches to go. Die Außengastronomie wird vorbereitet und auch die ersten genussvollen Kulturverstaltungen stehen bereits. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Pia Patt und Birgit Lingmann: Schmöker zum Abtauchen
Barbara De Icco Valentino: Was bei Unfallflucht droht
Claudia Rottländer: Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Die lieben Nachbarn

In Kürten wird das Splash-Bad umgebaut: Die Kommunikationsbecken werden zugeschüttet und zu einem Fitnesscenter umfunktioniert, das Hallenbad bleibt erhalten. KSTA*

In Odenthal helfen Ehrenamtler den Kröten über die Straße. KSTA (kostenpflichtig)

Das könnte Sie interessieren

Vier Sportvereine (FC Bensberg, Tennishalle Moitzfeld, SV Refrath-Frankenforst, Turnverein Refrath) erhalten für die Modernisierungen von Hallen, Sportplätzen und Vereinsheimen insgesamt 307.355 Euro aus dem Landesförderprogramm. Weitere Zusagen werden folgen, kündigte der Landtagsabgeordnete Rainer Deppe an. Website

„Zoom und andere Katastrophen” heißt die neue Filmproduktion des THEAS-Ensembles, mit tragischen bis komischen Einblicken in die Realität der Video-Technik. Außerdem bietet das Theater neue Kurse und ein kostenloses Angebot für Kinder in den Osterferien an. in-gl.de

Mit dem Verkauf fair gehandelter Rosen beteiligt sich das Café Himmel un Ääd an der Rosenaktion von FAIRtrade Deutschland rund um den Weltfrauentag. in-gl.de

Zu einer musikalischen Vesper mit Orgel und Klavier lädt die Zeltkirche Kippekausen ein. in-gl.de

Meistgeklickt: Zanders insolventDer neue Impffahrplan

Heiß diskutiert: Die Zukunft von Zanders

Das Wetter: Leicht bewölkt, 16/2 Grad

Die Blitzer: Odenthaler Straße, Paffrather Straße, Kaule 

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

+ Anzeige +

Agnes Abresch ist am 8. Februar 2021 im Alter von 93 Jahren gestorben.

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Aus dem Terminkalender

Erneut mussten wir unseren Terminkalender abräumen, fast alle Veranstaltungen sind abgesagt. Falls Ihre Veranstaltungen digital stattfinden, melden Sie die bitte an, auch die werden aufgeführt!

3.3. 19:00 Volt Meet & Greet
5.3. 09:00 Fair gehandelte Rosen, Wochenmarkt Schildgen
6./7.3 Vorsprechen Junges Ensemble, Theas
6.3. 20:00 Zoom und andere Katastrophen, Theas, Zoom
7.3. 18:00 Musikalische Vesper, Zeltkirche Kippekausen
10.3. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
11.3. Medizindialog Hüftschmerz, Vortrag, EVK, online
11.3. 19:00 Tinnitus-Selbsthilfegruppe

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind vorerst geschlossen.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 31.3.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

RVK will im Mobilhof in Moitzfeld grünen Wasserstoff produzieren

Ein Vorzeigeprojekt für emmissionsfreien Verkehr will der Regionalverkehr Köln mit dem „grünen Mobilhof“ in Bergisch Gladbach bauen. Dass es dabei um sehr viel mehr geht als nur einen Parkplatz und Tankstelle für Wasserstoffbusse wurde jetzt im Kreistag deutlich: Mit Sonnenenergie soll der Wasserstoff für die eigenen Busse vor Ort hergestellt werden.

Peter Protschka: Ein Musiker, zwei Leben

Mit Peter Protschka leitet seit Juli ein gestandener Jazzmusiker die Max Bruch Musikschule. Dort will er vor allem bei Kooperationen, Digitalisierung und Angeboten zur Improvisation die Schwerpunkte setzen. Gleichzeitig tourt er mit seinem Jazz-Quintett weiterhin über europäische Bühnen. Ein Musiker, zwei Leben: Bleibt da noch Zeit zu üben?

Puppenspieler Pohl feiert seinen Faust mit famoser Inszenierung

Auf dem Dach des Bergischen Löwen hat Gerd J. Pohl das 25-jährige Jubiläum seiner eigenen Faust-Fassung gefeiert. Vor ausgebuchtem Haus, einem begeisterten Publikum, im Rahmen des Kultursommers. Mit Spiel- und Sprachwitz entfaltete er einen wunderbaren Sog hinein in den Fauststoff, der schon seit Jahrhunderten die Gemüter erregt.

Schulen tasten sich in eine Corona-Routine vor

Die Inzidenz liegt bei Kindern und Jugendlichen höher als der Durchschnitt, auch in Rhein-Berg. Eine Umfrage bei den Schulen der Stadt zeigt jedoch: Die Zahl der Infektionen hält sich in Grenzen. Aber auch bei Kindern und Jugendlichen gibt es Fälle von Long-Covid. Zu Impfangeboten der Schulen gibt es unterschiedliche Meinungen. Bei den neuen Quarantäneregeln für Schulen stößt das Freitesten auf positive Resonanz.

Arbeitskreis der Künstler entdeckt das Genre des Stilllebens neu

„Stillllleben“ – die neue Ausstellung des AdK unter dem sperrigen Titel wirft einen zeitgenössischen Blick auf ein scheinbar althergebrachtes Sujet der Kunst. Die hintersinnig ausgewählten Exponate von 28 Künstler:innen demonstrieren nicht nur die Weiterentwicklung der Kunstgattung, die heute weit mehr als „schöne Dinge“ zum Gegenstand hat. Sie sind zugleich als Spiegel einer Gesellschaft in der Pandemie zu verstehen.

Gohrsmühle: Gladbachs altes Markenzeichen strahlt in neuem Glanz

Als ersten kleinen Schritt zu einem neuen Stadtviertel auf dem Zanders-Gelände hat Bürgermeister Frank Stein den „Gohrsmühlen-Platz“ für die Öffentlichkeit frei gegeben. Als Ort der informellen Begegnung, unter dem frisch renovierten Schriftzug der alten Zanders-Papiermarke.

Ausstellung in der Villa Zanders: Peter Tollens malt Farben

Nach den Dürremonaten der Pandemie eröffnet die Villa Zanders endlich wieder eine große Ausstellung: Peter Tolles „something to life for“ ist ein Fest der Malerei. Scheinbar einfarbig, dennoch nicht monochrom, präsentiert die Schau vibrierende Farbräume. Neben großformatigen Ölgemälden zeigt das Kunstmuseum Aquarelle, Zeichnungen und Künstlerbücher.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.