Guten Morgen! Ein sonniges, ruhiges, fast irreales Wochenende liegt hinter uns – jetzt warten neue Herausforderungen. Denn das Corona-Virus stellt unser Leben auf den Kopf. Aber die Abwehrkräfte der Gesellschaft wehren sich, viel neues entsteht. Wir wünschen Ihnen einen kraftvollen Start in diese Woche. Bleiben Sie gesund, optimistisch und zuhause! Ihr Georg Watzlawek und das Team

PS. Großen Dank an die vielen Lesern, die auf unsere Bitte reagiert haben. Wenn auch Sie einen freiwilligen Beitrag zaheln wollllen, hier geht es zum Freundeskreis.

Auf einen Blick

  • Keine Ausgangssperre, aber Kontaktverbot
  • Innenstädte leeren sich
  • Urbach und Santelmann appellieren
  • Erste virtuelle Bürgersprechstunde
  • Krankenhäuser bauen Intensivbereiche aus
  • S11 fährt nur noch jede Stunde
  • Mehr Kinder in Notbetreuung
  • Gewerbesteuer ausgesetzt
  • Wirtschaft stelle sich auf Virus ein
  • Kreissparkasse schließt Filialen
  • Bethe spendet für Tafeln
  • Hilfe für Künstler, Tafeln und Risikogruppen
  • Neuer Seniorenbeirat
  • Fortschritte in der Schlossstraße

Corona Spezial

Vertreter von Polizei, Rettungsdienst, Pflegedienst, Ordnungsamt und Seelsorge haben in Rösrath stellvertretende für die Kollegen im ganzen Kreis gemeinsam appelliert, Solidarität zu üben und zuhause zu bleiben. Facebook

Die Zahl der Corona-Fälle ist in NRW am Sonntag um rund 600 auf 7361 gestiegen. 32 Todesfälle wurden bisher registriert. Die Zahl der Fälle in RheinBerg wird in der Statistik mit 95 angegeben, das ist der Stand von Freitag. Der Grund: eine umfassende technische Systemumstellung innerhalb der Kreisverwaltung. in-gl.de

Eine Ausgangssperre hatte der Krisenstab der Stadt am Samstag abgelehnt, aber das Versammlungsverbot ab drei Personen bekräftigt. Seit Sonntag gilt das bundesweit. Samstag und Sonntag war es in der Stadt sehr ruhig. in-gl.de, in-gl.de, Beschluss von Bund und Ländern im Wortlaut, KSTA/BLZ*

Schon am Freitag ging die Geschäftstätigkeit weit zurück, die Kunden passten ihr Verhalten rasch an. in-gl.de, KSTA/BLZ

Bürgermeister Lutz Urbach hat sich mit einem deutlichen Appell an die Bürger:innen gerichtet und wirbt für einen freiwilligen Ausgehstopp. Am Dienstag bietet er in Kooperation mit dem Bürgerportal eine virtuelle Bürgersprechstunde an. in-gl.de

Landrat Stephan Santelmann ruft die Bevölkerung zum freiwilligen Rückzug auf. in-gl.de

Die drei Krankenhäuser haben die vergangenen Tage genutzt, um die Zahl der Betten in den Intensivstationen herauf zu setzen. in-gl.de

Die Voraussetzungen zur Betreuung von Kindern wurden gesenkt. Nun reicht es, wenn eine sogenannte Schlüsselperson zum Haushalt gehört. in-gl.de

Die S11 fährt seit Samstag auf absehbare Zeit nur noch einmal pro Stunde. Die Wupsi nutzt den Ferienfahrplan. in-gl.de

Um den Gewerbebetrieben in der Krise zu helfen setzt die Stadt Gewerbesteuervorauszahlungen für das 2. Quartal komplett aus. Dabei geht es um 10 Millionen Euro. in-gl.de

Krüger hat die Produktionsabläufe angepasst und unternimmt alles, um die Produktion von Lebensmittel zu halten oder zu steigern; die Lieferketten seien intakt. KSTA/BLZ

Das Löwencenter verliert pro Tag alleine durch die Fixkosten 5000 Euro; er sehe bislang keine nennenswerten staatlichen Hilfen, habe aber Reserven gebildet, sagt Inhaber Udo Kellmann. Tichy

Die gesamte Wirtschaft sei in einer schweren Krise, alle Bereiche betroffen, sagt der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Marcus Otto – und verweist auf Beratungsangebote. in-gl.de

Freischaffenden Künstler:innen zahlt das NRW-Kulturministerium bis zu 2.000 Euro Überbrückungshilfe. MKW, Antragsformular, Hintergrund

Die Bezirksschülervertretung kritisiert, dass das Land die Digitalisierung nicht ausreichend betrieben habe – und sorgt sich um die Abitur-Prüfungen. in-gl.de

Einen Einkaufsservice für Risikogruppen und Menschen in Quarantäne bieten:

Die Kreissparkasse schließt ab heute ein Drittel ihrer 116 Filialen. Die Geldautomaten bleiben zugänglich. In GL sind die Zweigstellen in Hand, Herkenrath und im Lindlar-Haus betroffen. in-gl.de

Das Amtsgericht in Bensberg hat fast alle Verhandlungstermine abgesagt; die wenigen Ausnahmen sind auf der Website abrufbar. KSTA/BLZ*

In eigener Sache: Verlässliche, verständliche und aktuelle Informationen sind in dieser Lage wichtiger denn je. Unsere Informationen sind kostenlos, erfordern aber viel Arbeit. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem Monatsbeitrag ab 5 Euro.

Die Suppenküche der Gemeinde St. Laurentius findet weiter mittwochs und freitags statt, das Essen wird zum Mitnehmen abgegeben. KSTA/BLZ*

Kirchen gehen neue Wege: Die katholische Pfarreiengemeinschaft West startet einen täglichen Video-Impuls auf ihrer Homepage. in-gl.de

Die Kirche zum Heilsbrunnen bieten ihren Gottesdienst im Livestream. Website

Der Telefondienst der Seniorenbegegnungsstätten arbeitet weiter. in-gl.de

Vor einer neuen Betrugsmasche warnt der Kreis: Die Betrüger tragen Schutzkleidung und geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamts aus. in-gl.de

Corona-Tagebuch:

  • Der Alltag mit zwei Kindern in freiwilliger Corontäne, der Spagat zwischen Arbeit und Betreuung der Kids ist nicht so einfach wie anfangs gedacht. Da hilft manchmal nur die Netflix-Nanny, schreibt Holger Crump. in-gl.de
  • Nach zwei Wochen Urlaub in Spanien ist unsere Reporterin Laura Geyer zurückgekehrt; es war eine Heimkehr in die Fremde. in-gl.de
  • Wie man sich im Bus gegen den Virus schützt beschreibt Evelyn Barth. in-gl.de

Das sollten Sie wissen

Auf die Bauarbeiten an der Schlosstreppe in Bensberg hat Corona bislang keine Auswirkungen. Jetzt wurden die ersten Winkelelemente geliefert und direkt eingesetzt, im Juni sollen Treppe und Vorplatz fertig sein. in-gl.de, KSTA/BLZ*

Bergische Köpfe

Erika Bauer, Edeltraud-Martina Klupp und Gisela Biesenbach gewannen die ersten drei Plätze bei der Seniorenbeiratwahl. Weitere Mitglieder sind Gabriele Rieband, Johann Heinrich Dülken, Alfons Adler, Doris Kampelmann-Cöln, Iro Herrmann, Martin Derda. in-gl.de, KSTA/BLZ*

Roswitha und Erich Bethe wollen die Tafeln im Rheinisch-Bergischen Kreis über ihre Stiftung mit 250 000 Euro unterstützen. Die Bergisch Gladbacher Tafel ist auf der Suche nach einer Umsetzungsmöglichkeit. KSTA/BLZ

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Barbara de Icco Valentino: Wie man Überraschung bei Leasingende vermeidet
Claudia Rottländer: 40.000 Euro für die energetische Sanierung
Pia Patt + Birgit Jongebloed: Bücher zum Mitfühlen, Mitreden, Mitfiebern

Die lieben Nachbarn

In Odenthal hat die SPD, in Kürten die CDU, beantragt, dass die OGS-Beiträge nicht bezahlt werden müssen. KSTA/BLZ*

Das könnte Sie interessieren

Reporterhund BamBam war wieder in der Natur. Er hat eine Anregung mitgebracht, wie man neues lernen kann, ohne weit wegzugehen: Blümchen suchen und gucken, was genießbar ist und was nicht. in-gl.de/Fotoreportage

Die GFO Klinken RheinBerg rufen zu einer Stammzellspende für eine Bergisch Gladbacher Krankenschwester auf. Die ganze Aktion wird online abgewickelt. in-gl.de

Ein Gesprächsabend mit Paul Böhm füllte kurz vor der Corona-Krise noch einmal den Pfarrsaal Herz Jesu. Der Sohn Gottfried Böhms und drei Gäste vermittelten spannende Einblicke in die Familie, in das Werk des Architekten und in Vergangenheit wie Zukunft der Kirche. in-gl.de

Der Abriss eines aus dem Jahre 1901 stammenden Hauses an der Kempener Straße 42 in Paffrath hat begonnen. Laut Bauantrag soll dort ein Mehrfamilienhaus entstehen. KSTA/BLZ

Der Stadtkulturverband sucht Kandidaten für den Kulturpreis Bopp. in-gl.de

Meistgeklickt: Stadt legt Frisören das Handwerk

Blitzer: Am Wapelsberg, Altenberger-Dom-Straße, Hufer Weg

Das Wetter: Nur Sonne; 9/-1 (und so bleibt es die nächsten Tage)

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

+ Anzeige +

Das bringt die Woche

Alle Veranstaltungen sind derzeit abgesagt, die meisten kulturellen Einrichtungen geschlossen.

Unsere langfristige Terminübersicht finden Sie hier.

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Oder als Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es spezielle Partnerprogramm mit vielen Leistungen.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

„Der Tag in BGL“ erscheint mit freundlicher Unterstützung unseres Sponsors Pütz-Roth: 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Zitat: „In Odenthal hat die SPD, in Kürten die CDU, beantragt, dass die OGS-Beiträge nicht bezahlt werden müssen. KSTA/BLZ*“

    Gibt es für Bergisch Gladbach ähnliche Überlegungen für die Kita- und OGS-Beiträge?