Mehr guten Journalismus für Bergisch Gladbach!

Wir versorgen Sie zuverlässig mit den relevanten lokalen Nachrichten. Kurz und knapp im Newsletter, ausführlich und opulent bebildert in den Reportagen. Sachlich, unabhängig, konstruktiv.

Das finden Sie gut? Dann unterstützen Sie uns bitte mit einem freiwilligen Beitrag, die Höhe wählen Sie selbst.

Damit werden Sie Mitglied im Freundeskreis und erhalten einige Extras: den Fotokalender, Freitickets, Einladungen zum JazzGLub, etc. Mehr Infos.

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Ihnen einen Weg durch die Informationsflut zu bahnen und Vereinen, Initiativen & Einrichtungen eine Plattform zu bieten.

Wissen, was läuft!

Zwischen Weihnachten und Neujahr wird aufgeräumt. Ich archiviere alte Foto-Ordner und lege einen neuen Jahresordner an. Dabei lasse ich das vergangene Jahr Revue passieren und schaue, was ich so fabriziert habe. 8461 Bilder liegen im Ordner des Jahres 2022. Das bedeutet, dass ich wohl um die 12.000 Mal auf den Auslöser gedrückt habe. Und weil es langweilig ist, alleine Bilder anzuschauen, möchte ich Sie zu meinem persönlichen, subjektiven Jahresrückblick einladen.

Auf der Straße

Der Januar begann gleich mit einer, zumindest für mich, gespenstig wirkenden Szenerie. Circa 500 Menschen trafen sich in der Fussgängerzone um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Ende Februar fand ich mich erneut auf der Straße wieder. Dieses Mal wurde in Bergisch Gladbach und Umgebung gegen den Angriffskrieg Putins demonstriert. Obwohl der Anlass der Demonstrationen und Mahnwachen sehr bedrückend und beängstigend war, spürte man doch ein hohes Maß an Solidarität und Zusammenhalt. Sogar Innenminister Herbert Reul war spontan nach Kürten-Biesfeld gekommen, um ein Zeichen gegen den Krieg zu setzen. (Alle Beiträge zur Ukraine)

Die erste Jahreshälfte

Der Ukrainekrieg prägte dann auch die Themen der ersten Jahreshälfte. Es entstanden auch in Bergisch Gladbach mehrere Erstaufnahmestellen für Geflüchtete und wegen der drohenden Energiekrise benötigte ich Bilder von allem, was das Thema „Energie“ illustrieren könnte.

Umspannwerk Senefelder Straße

Aber auch die Landtagswahlen, Mobilität, Inklusion, die Tafel, Schulen und Gewerbegebiete waren wichtige Themen.

Und inzwischen war es Frühling in GL.

Kunst und Kultur

Besonders viel Freude bereiteten mir die vielen Ausstellungen und kulturellen Ereignisse in Bergisch Gladbach. Ich liebe diese kreative Stimmung. Wo sonst kann man sich mit der Kamera so schön austoben?!

Projekte

Neben all den kleineren und größeren Themen, gab es auch ein paar sehr spannende Projekte, die mich länger beschäftigten. Besonders am Herzen lagen mir …

Die Fledermaus

Ich empfinde es als große Ehre und Wertschätzung, dass ich bei der ersten Bergischen Operette hinter den Kulissen dabei sein durfte. All die wunderbaren Künstlerinnen und Künstler vertrauten mir und ließen mich sogar bis in die Umkleide schauen.

Grube Weiß

Ursprünglich hatte ich für diesen Termin anderthalb Stunden eingeplant. Als ich aber sah, was für eine beeindruckende Location Oliver Vogt in der in der Grube Weiß geschaffen hatte, war es um mich geschehen.

Die Gronauer Gartensiedlung

Anlässlich des 125. Geburtstages der Gartensiedlung Gronauer Wald, hatten wir eine „kleine Reportage“ geplant. Fünf Nachmittage habe ich in der Siedlung verbracht. Und selbst heute zieht es mich immer und immer wieder dort hin.

Zanders – meine geliebte Dauerbaustelle

Ich behaupte immer, dass ich „bestimmt in zwei Stunden wieder da bin“, wenn ich mit Kamera und Stativ zu Zanders fahre. Mittlerweile glaubt mir niemand mehr… :-)

Die zweite Jahreshälfte

Familie, Kita, Klima, Kirchen, Haushalt, Ampel, Bürgerakademie, Gastro-Tipps. Mittlerweile hatten wir zwei neue Newsletter gelaunched und die Themen wurden noch vielfältiger und spannender.

Plakataktion Butscha, Agentur Ostkreuz, Foto: Thomas Merkenich

Menschen

In 2022 hatte Corona wohl glücklicherweise seinen schlimmsten Schrecken verloren. Auch wenn noch immer Vorsicht geboten war, konnte man doch endlich wieder mit Menschen in Kontakt treten und sich einen Moment Zeit für schöne Fotos nehmen.

Unterwegs in GL

Und dann gibt es da ja noch meine Streifzüge durch GL…

Beinahe hätte ich den JazzGLub vergessen…

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es geschafft. :-)

Ich wünsche Ihnen im Namen der gesamten Redaktion einen guten Rutsch und freue mich auf ein spannendes 2023.

Die wichtigsten Beiträge 2022