Guten Morgen! Zum letzten Mal kommt der Newsletter als Wochenüberblick, ab Montag bringen wir Sie wieder frühmorgens auf den aktuellen Stand. Von einem Sommerloch konnte in diesem Jahr keine Rede sein (von einem Sommer leider auch nicht), daher ist auch dieser Newsletter gut gefüllt. Bitte beachten Sie unsere Einladung zur WahlArena, mit der wir am 20.8. den Wahlkampf eröffnen, schon am Donnerstag ist Christian Lindner bei uns im BürgerClub zu Gast. Genießen Sie Ihr Wochenende und den Rest-Sommer, Ihr Georg Watzlawek und das Team

Auf einen Blick

  • Stadt lässt Grundwasserspiegel steigen
  • Hochwasser: Naturschützer fordern neue Bauleitplanung
  • Soforthilfe wird ausgezahlt
  • Stadt arbeitet an Hochwasser-Gefahrenkarte
  • Fahrplan für Neubau der GGS Bensberg
  • Schulmuseum Katterbach erfindet sich neu
  • Corona: Inzidenz steigt deutlich an
  • Impfen ab 12 Jahren
  • Impfzentrum fährt Öffnungszeiten zurück
  • Neue Corona-Regeln
  • Bundestag: Startschuss für den Wahlkampf
  • 7 Männer und 2 Frauen wollen nach Berlin
  • Viele freie Ausbildungsplätze
  • Bergbau reicht weiter zurück

Das sollten Sie wissen

Grundwasser: Für die Betroffenen sind die Folgen des Hochwassers noch lange nicht bewältigt; entsetzt reagieren daher einige auf die Ankündigung der Stadt Bergisch Gladbach, in der Innenstadt den Grundwasserspiegel ansteigen zu lassen. Auf die Gefahr hin, dass erneut Keller nass werden. Allerdings hat die Stadt dafür einen guten Grund. in-gl.de

Der erste komplette Neubau einer Schule seit 40 Jahren steht an: Die GGS Bensberg zieht in Container um, nach dem Abriss sollen die Bauarbeiten im kommenden Sommer beginnen – und innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden. in-gl.de, KSTA

Die Entwicklung des Waldes stuft  Revierförster Raik Grönining als dramatisch ein. KSTA (kostenpflichtig)

Klimaschutz: Die Gestaltungsmöglichkeiten der Kommunen diskutiert das Politikforum Paffrath anhand eines konkreten Handlungsfeldes, der Baumschutzsatzung. in-gl.de

Der Wohnmobil-Stellplatz am Kombibad Paffrath ist von der Bäder GmbH und der GL Service mit einem neuen Konzept wieder eröffnet worden. Es sieht eine bessere Versorgung, eine Platzaufsicht und Nutzungsgebühren vor. in-gl.de, KSTA (kostenpflichtig)

Im Herman-Löns-Quartier werden 42 weitere Mietwohnungen gebaut. Zwischen Willy-Brand- und Gustav-Stresemann-Straße sollen zudem ein Netto-Discounter und ein Bäcker einziehen. Im ersten Abschnitt waren bereits 108 Wohnungen bezogen worden. Bauherr Interboden hat die Wohnungen an den Investor Hamburg-Team Investment Management verkauft. KSTA

Sieben Männer und zwei Frauen hat der Kreis als Kandidat:innen zur Bundestagswahl am 26. September in Rhein-Berg zugelassen. Drei von ihnen gehören schon jetzt dem Bundestag an. Zwei sind Polizisten. Und eine vertritt eine Partei, die „Schwarmintelligenz“ gegen Expertenwissen setzt. in-gl.de, KSTA*

Der Wahlkampf zum Bundestag beginnt mit der großen WahlArena des Bürgerportals im Bergischen Löwen: Am 20. August haben Sie dort die Chance, die Kandidat:innen für den Rheinisch-Bergischen Kreis kennen zu lernen und direkt ins Gespräch zu kommen. Politik von Angesicht zu Angesicht, nicht zuletzt für Jung- und Erstwähler. in-gl.de

Der Lese- und Anschautipp

Foto: Thomas Merkenich

Im Schulmuseum Katterbach ist ab September eine ganz neu konzipierte Dauerausstellung izu sehen. Ausstellungsmacher Peter Joerißen und sein Team würdigen damit den 150. Jahrestag der Schuleröffnung. Die Schau wird derzeit aufgebaut, aber wir geben bereits jetzt einen ersten Einblick in die Themenräume. in-gl.de

Hochwasser Spezial

Das Hochwasser hat nach Einschätzung des Bergischen Naturschutzvereins gezeigt, dass der bisherige Umgang mit starken Regenfällen nicht mehr funktioniert und die Verdichtung heftige Wirkungen zeigt. Daher müsse die gesamte Bauleitplanung neu gefasst werden – mit konkreten Folgen für die Bergisch Gladbacher Projekte Zanders, Wachendorff, Schlodderdeichs Wiese, Malteser Komturei und einige mehr. in-gl.de

Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat nach dem Hochwasser rund 640 Haushalten geholfen, ihren Sperrmüll abzufahren. Nun geht die Sperrmüllentsorgung wieder in den Regelbetrieb, auch der Wertstoffhof Kippemühle läuft wieder normal. in-gl.de

Gerüchte in Gierath und Gronau, die Stadt habe am 14. Juli Wasser von der Strunde zum Schutz der Stadtmitte in die überfluteten Bereiche umgeleitet, hat die Stadt zurück gewiesen. Die Überschwemmungen an der Gierather Straße und am Rodemich seien entstanden, als das Hochwasserbecken Kieppemühle seine Kapazitätsgrenze erreichte und überlief. KSTA 

Das Projekt „Strunde hoch vier“ entfaltet erst in einigen Jahren seine volle Wirkung für den Hochwasserschutz, wenn auch das Teilstück vom Zandersgelände bis zum Anschluss an den Kölner Randkanal fertiggestellt ist. Für extreme Situationen wird ein neuer Hochwasserkanal entlang der Gierather Straße und Am Dännekamp gebaut. KSTA

Für die Erstellung einer Gefahrenkarte für das Kanalnetz haben Stadt und Kreis vor einiger Zeit ein Fachbüro beauftragt. Daraus sollen später eine Risikokarte und ein Handlungskonzept abgeleitet werden. KSTA

Aus Landesmitteln hat die Stadt bislang 470.000 Euro an 187 Geschädigte an Soforthilfe ausgezahlt. des Landes NRW für Hochwassergeschädigte hat die Stadt bislang bearbeitet. Aus dem städtische Spendenfonds, den die Bürger:innen mit 150.000 Euro gefüllt hatten, geht das Geld zunächst an Betroffene mit kleinerer Schäden. Später soll eine Jury entscheiden, welche stark Geschädigte unterstützt werden. KSTA, in-gl.de, Hintergrund

Corona Spezial

Zwischen 10 und 16 Neuinfektionen meldet der Kreis derzeit täglich, die Inzidenz ist innerhalb einer Woche von 15 auf jetzt 20,5 gestiegen. in-gl.de/Liveblog

Impfen ab 12: Ab Montag sind im Impfzentrum in der RheinBerg Galerie und bei den Impfaktionen der Feuerwehr in Burscheid, Wermelskirchen und Leichlingen Kinderärzte vor Ort. Damit können sich alle Personen im Kreis ab 12 Jahren ohne Anmeldungen impfen lassen. in-gl.de

Die Öffnungszeiten im Impfzentrum werden in den kommenden Wochen eingeschränkt. Nach wie vor sind aber Impfungen ohne Anmeldung möglich, in der kommenden Woche montags bis sonntags von 8.30 bis 18 Uhr. Auch das mobile Impfteam der Feuerwehr ist weiterhin in der Stadt und im Kreis unterwegs, auch dort sind Impfungen ohne Anmeldung möglich. in-gl.de

Die Impfquote in Rhein-Berg geht nur noch langsam nach oben: 66,5 Prozent aller Bürger:innen sind wenigstens einmal geimpft, das ist ein Plus von nur 0,7 Prozentpunkten gegenüber dem Stand vor einer Woche. Vollständig geimpft sind 54,4 Prozent, das sind zwei Prozentpunkte mehr. in-gl.de/Liveblog

Das neue Schuljahr in NRW beginnt laut Schulministerin Yvonne Gebauer „wie das letzte geendet hat“. Man strebe „größtmögliche Normalität" an, mit Masken und Tests. in-gl.de/Liveblog

Da die Inzidenz in Rhein-Berg auch ganz offiziell dauerhaft über 10 liegt gilt seit Donnerstag wieder die Inzidenzstufe 1 – und damit auch wieder leicht strengere Regeln. Sie betreffen unter anderem die Maskenpflicht, den Handel und die Gastronomie. in-gl.de

Ein Lehrerehepaar im Ruhestand soll eine Strafe von 50 Euro zahlen, weil sei bei einer Kundgebung zur „Verhältnismäßigkeit“ der Corona-Politik auf dem Konrad-Adenauer-Platz keine Masken getragen hatten. Vor Gericht zeigen sie sich wenig einsichtig. KSTA

Beratungen in allen Lebenslagen finden Sie hier

Bergische Köpfe

Jörg Tacke hat sich nach vielen Jahren nicht mehr in den Vorstand des SV 09 wählen lassen, seine Vorstandskollegen wurden hingegen im Amt bestätigt. in-gl.de

Oliver Fink, Gärtnermeister und Inhaber der GartenBaumschule Becker in Refrath, erklärt in seiner Expertenkolumne, welche Gehölze, Blumen, Stauden und Gräser als Pollen- und Nektartankstelle für Bienen, Hummeln & Co geeignet sind – und gut aussehen. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Pia Patt und Birgit Lingmann von der Buchhandlung Funk empfehlen für den Sommer einen dramatischen Roman voller Sogkraft, einen Thriller, der den Schlaf raubt und eine leichtfüßig erzählte Gesellschaftssatire. in-gl.de/bezahlter Beitrag

Benedict Reimann und Christian Sonnenschein haben sich nach dem Abitur ein solar-unterstütztes Tandem gebaut und sind nach Griechenland gefahren. KSTA, Instagram

Stefan Wolter, Konzertveranstalter aus Bensberg, holt Kasalla am 3. September zu einem Open-Air-Konzert in die Belkaw-Arena. KSTA

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Bernd Klemp: Corona und die Patientenverfügung
Ricardo Althaus: Wieviel Haus kann ich mir leisten?

Die lieben Nachbarn

In Rösrath haben die Bürger:innen mehr als 130.000 Euro für die Opfer des Hochwassers gesammelt. KSTA

Das könnte Sie interessieren

Die Laurentiuskirmes sollte heute beginnen, aber schon zum vierten Mal fällt das traditionsreiche Volksfest auf dem Bergisch Gladbacher Marktplatz Corona zum Opfer. Statt zur Eröffnung lädt Burkhardt Unrau zu einer Erinnerungsveranstaltung. Eine historische Orgel soll wenigstens für ein wenig Kirmesstimmung sorgen. in-gl.de, KSTA

Neue Erkenntnisse zu alten Werkzeugfunden im Bergischen Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe belegen, dass einige Bergmanns-Werkzeuge wesentlich älter sind als bisher angenommen. Zwei Spaten wurden auf die Zeit weit vor Christi Geburt datiert. Somit könnte die Grube Lüderich schon in der Eisenzeit entstanden sein. in-gl.de

Zum Gestaltungsleitfaden für die Schlossstraße plant die Stadt vielfältige Aktionen, um möglichst viele Akteur:innen zum Mitmachen zu überzeugen. in-gl.de

Die Dechant-Müller-Straße wird wegen Tiefbauarbeiten für das ehemalige Steinmüllergelände von Montag bis zum 6.9. zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Hauptstraße. Eine Umleitung über die unter Hauptstraße, den Driescher Kreisel und die Kalkstraße wird ausgeschildert. Per Mail

360 freie Ausbildungsplätze werden bei einer Hotline der IHK angeboten. Mit etwas Glück kann man sogar noch bis Anfang Februar eine Ausbildung beginnen. Außerdem befinden sich im Ausbildungsatlas Praktikumsstellen. in-gl.de

Der Heimatpreis der Stadt soll zum zweiten Mal verliehen werden. Bürger:innen und Vereine können sich mit Projekten und Engagements bewerben, die aufzeigen, wie und warum Bergisch Gladbach lebens- und liebenswerte Heimat ist. Für junge Teilnehmer gibt es eine eigene Kategorie. in-gl.de

Die Ausstellung „Fernste Nähe“ zeigt die Villa Zanders im Rahmen des FORUMS OSTWEST. Ulrike Oeter und Michael Wittassek nähern sich der Dichterin Else-Lasker-Schüler und dem Philosophen Emmanuel Levinas an, die sich beide im jüdischen Kontext verorten lassen. in-gl.de

Der Verein Hilfe Litauen Belarus möchte mit Einkünften aus einem Garagen-Trödelmarkt die Flutopfer finanziell unterstützen. in-gl.de

Der Stadtverband Eine Welt widmet sich mit einem Aktionsprojekt dem Thema Müll und Müllvermeidung. Bei wachsenden Müllbergen und zunehmendem Export von Müll will das Projekt der Reduzierung von Müll und Konsum mehr Aufmerksamkeit verschaffen. in-gl.de

Sieben Kinder, fünf Pferde, ein Pony und ein Hund machten sich zum zweiten Spendenritt für das Hospiz am EVK auf den Weg und sammelte eine stolze Summe ein. in-gl.de

Das Kursprogramm des Zentrums für Prävention und Rehabilitation PUR des EVK umfasst die Themen Schwangerschaft, Fitness, Entspannung, Selbsthilfe, Kinder und junge Familien. in-gl.de

Das Programm des Katholischen Bildungswerks für die zweite Jahreshälfte ist so bunt wie die Regenschirme auf dem Titelfoto und widmet sich den aktuellen Themen der Zeit. in-gl.de

Das Caritasprojekt STUNDENWEISE hat wieder Kapazitäten in den „Boje”-Gruppen für Menschen mit einer demenziellen Veränderung. Eine Kostenerstattung ist über die Pflegekassen möglich. in-gl.de

Das Auto für eine Woche stehen lassen und in dieser Zeit nur mit E-Lastenrad sowie Bus und Bahn unterwegs sein: Für dieses Experiment können sich noch bis Mitte August Haushalte im Rheinisch-Bergischen Kreis bewerben. in-gl.de

Die Kirche zum Frieden Gottes hat einen Chor-Workshop begonnen, der Ende August mit einem Singen im Gottesdienst endet. Späteinsteiger sind im Chor willkommen. in-gl.de

Im Quirl Open Air spielen The Breezers Musik von J.J. Cale. in-gl.de  

Das Künstlerinnengespräch mit Hede Bühl bildet den Abschluss der Ausstellung „Imago - Arbeiten auf Papier" in der Villa Zanders. in-gl.de 

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

8.8. 14:00 Handwerker-Vorführung: Spinnen, Bergisches Museum
8.8. 15:00 Führung durch Ausstellung Neu Aufgestellt, Finissage, Villa Zanders
8.8. 16:00 Führung durch Ausstellung Leere Kisten, Villa Zanders
8.8. 17:00 Quirl Open Air: The Breezers, Gnadenkirche
8.8. 17:00 Künstlerinnengespräch mit Hede Bühl, Finissage, Villa Zanders
10.8. 15:00 Sprechstunde der Betreuungsstelle, EVK
10.8. 18:00 Offener Chor Workshop, Kirche zum Frieden Gottes 
11.8. 8:00 Seniorenbüro auf dem Wochenmarkt, Innenstadt 
11.8. 8:30 Infomobil der Kriminalprävention, Wochenmarkt Innenstadt
12.8. 19:00 Tinnitus-Selbsthilfegruppe
13.8. 10:00 PC-Sprechstunde, Mittendrin 
13.8. 19:00 Finissage Ausstelung Masaki Hagino, Partout Kunstkabinett 
13.8. 19:00 Akustonauten, Live-Musik, Garten der Begegnung 
14.8. 14:00 Kunstlabor, Villa Zanders 
15.8. 11:00 Dialog mit dem Original, Arbeiten Weber u. Grzymala, Villa Zanders
15.8. 11:00 Eröffnung Boule-Platz, Begegnungsfest, Beit Jala-Platz 
15.8. 15:00 Handwerker-Vorführung: Papiermacher, Bergisches Museum 
15.8. 17:00 Quirl Open Air: Soulshine, Gnadenkirche 

Falls Ihre Termine fehlen, melden Sie sich bitte. Die Termine der folgenden Wochen finden Sie hier.

Aktuelle Ausstellungen

Fernste Nähe – Ulrike Oeter, Michael Wittassek, Villa Zanders (19.8. bis 3.10.)
Kunst im Schaufenster, Matthias Menne, Basement 16 (bis 27.7.)
Leere Kisten als plastisches Thema bei Joseph Beuys, Villa Zanders (bis 8.8.)
Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 8.8.)
Masaki Hagino „Es weilt im Inneren“, Partout Kunstkabinet (bis 14.8.)
Der Kennedy-Fotograf Jacques Lowe, Himmel un Ääd (bis 14.8.)
Werke von Maja Gajewskaja, Buchmühle
Olga Kolosowa: Eindrücke aus Köln, Galerie am Schloss

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL" morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL" um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

Berens & Becker: Pas de Deux von Lyrik und Skulptur

Das Künstlerpaar Gisela Becker-Berens und Georg Becker zeigt seine Werke in der Thomas-Morus-Akademie. Gedichte der Lyrikerin stehen den Holzarbeiten des Bildhauers gegenüber. Eine sehenswerte Ausstellung, die ihren Reiz aus dem Kontrast von lyrischer Imagination und physischer Präsenz der Skulpturen schöpft. Und daher viel über die Parallelen im kreativen Prozess dieses Paars offenbart.

Mit dem Rad zum Supermarkt?

Der ADFC hat sich gründlich mit der Parkplatz-Situation an den Supermärkten in Bergisch Gladbach befasst und zeichnet ein differenziertes Bild. Einige wenige Märkte sind vorbildlich ausgestattet, bei einigen stößt man auf die gefürchteten Felgenkiller – und dann gibt es fünf Märkte, die die Radler:innen völlig im Regen stehen lassen.

Wie ein Bergisch Gladbacher Verein versucht, das Klima zu retten

Im Forsthaus Steinhaus versteckt sich einer der großen Akteure im Bereich Wald- und Klimaschutz: Der Verein Primaklima gehört zu den Top 3 der Anbieter freiwilliger CO2-Kompensationen. Von GL aus unterstützt er Aufforstung- und Waldschutz-Projekte in der ganzen Welt. Im Interview erklärt die Vorstandsvorsitzende Henriette Lachenit, wie das mit der Kompensation funktioniert – und was Unternehmen,…

#KulturOrte in GL: St. Johannes der Täufer in Herrenstrunden

Im Winter vor zwei Jahren kam Leben in die ansonsten ruhige Kirche St. Johannes der Täufer in Herrenstrunden. Dank eines kleinen Kulturprogramms, das in der Pandemie zunächst wieder ins Stocken kam. Doch nun geht es im Winterhalbjahr mit neuen Veranstaltungen weiter. Wer hinter dem Projekt „Kulturkirche“ steckt und was es dort zu erleben gibt, erzählen…

#MeinLeibgericht: Christel kocht Suppe

In der Serie #MeinLeibgericht sind wir zu Gast bei Christel. Sie kocht ein kleines feines Menü mit herbstlichen Zutaten, bei dem eine köstliche Linsensuppe die Hauptrolle spielt. Und sie überrascht uns auch mit einer Mini-Ausstellung zum Thema Suppe. Kochen hat sie am heimischen Herd und in der Schule gelernt. Große Portionen bereitete sie später in…

Corona: „Ein dauerhafter Rückgang ist nicht zu erwarten“

Die Indikatoren für die Infektionslage sind niedrig, im Rheinisch-Bergischen Kreis sogar besonders niedrig. Dennoch geht Sabine Kieth, die Leiterin des Gesundheitsamtes, noch nicht von einem Ende der Pandemie aus. Hier beantwortet sie die wichtigsten aktuellen Fragen rund um die Pandemie. Es geht u.a. um die Wirksamkeit der Impfungen, die aktuellen Regeln und die neuen Indikatoren.

Der Wetterhahn von St. Nikolaus leuchtet wieder über Bensberg

Nach fünf Monaten ist der goldene Hahn auf den Kirchturm von St. Nikolaus zurückgekehrt – frisch vergoldet und als Anzeiger der Windrichtung wieder voll funktionstüchtig. Auch die Plane konnte wieder vom Turm entfernt werden – dennoch ist erst der erste Abschnitt der Sanierung geschafft. Und nach dem Turm müsste eigentlich das Kirchenschiff überholt werden.

Partout Kunstkabinett zeigt vielfältige Werkschau von Michael Broermann

„Frühstück im Grünen“: Die aktuelle Ausstellung von Michael Broermann im Partout Kunstkabinett zitiert ein Werk des französischen Künstlers Manet. Und verweist damit auf eine spannende Serie des Kölner Malers. Dass sein Oeuvre weit über die Malerei hinausgeht, zeigt die putzmuntere, absolut sehenswerte Werkschau in Herkenrath.

Lade...

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Guten Morgen, Redaktion,

    Öffnungszeiten haben nichts mit „fahren“ zu tun. Öffnungszeiten fahren nicht und werden von niemandem gefahren, weder vor noch zurück. Öffnungszeiten können erweitert oder eingeschränkt werden.

    Ich finde es schade, wie unreflektiert und unsensibel Sie oft sprachlich handeln. Vermutlich verwenden Sie „zurückfahren“ in Anlehnung an „herunterfahren“ und „hochfahren – computertechnische Begriffe. Glücklicherweise besteht nicht die ganze Welt aus Computern und Digitalisierung.

    Es wäre erfreulich, wenn die Redaktionsmitglieder ihre Worte sorgfältig wählen würden. Sie erheben den Anspruch, „Journalisten“ zu sein. Von Journalisten erwarte ich, dass sie reflektiert schreiben und reden.