AKTUELLE NACHRICHTEN

#KulturKurier: Das Osterkonzert

Ostern kann nicht gemeinsam gefeiert werden, Gottesdienste und Konzerte fallen aus. Dennoch geben die Mezzosopranistin Silke Weisheit und Pianist Roman Salyutov ein Konzert mit klassischen Stücken zur Osterzeit. Der #Kulturkurier liefert Ihnen den Auftritt aus dem leeren Bergischen Löwen nach Hause.

BASIS-INFORMATION

Kreis nennt Kriterien für Veranstaltungen

RheinBerg legt für alle Veranstaltungen einen Kriterienkatalog vor, mit dem jeder Anbieter das Risiko prüfen soll. Im Zweifel kann die Stadt eingreifen, absagen oder den Ausschluss von Zuschauern erzwingen.

Verstoß gegen Quarantäne kein Kavaliersdelikt

Eindringlich warnt das Gesundheitsamt davor, Quarantänemaßnahmen nicht ernst zu nehmen. Sie seien ein wichtiger Faktor in der Unterbrechung von Infektionsketten – und damit entscheidend für den Erfolg, die Pandemie zu bremsen.

WEITERE BERICHTE

Linke ruft zum Fotowettbewerb auf

Um ein Zeichen der Solidarität zu setzen und einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten organisiert der Kreisverband der Linken einen Fotowettbewerb.

Grüne laden zur ungewöhnlichen Ostersuche

Ostern verläuft in diesem Jahr anders als gewohnt. Um den Bürger*innen in diesen Zeiten eine kleine Freude zu machen, veranstalten die Grünen eine Corona-kompatible, umweltfreundliche Ostersuche an der frischen Luft.

Corona: Zweites Pflegeheim betroffen

In einem weiteren Altersheim in Bergisch Gladbach sind zwei Mitarbeiter und eine Bewohnerin positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Nun werden 83 Kontaktpersonen getestet

„Es geht jeden Tag darum, Leben zu retten“

Eigentlich ist er Kreisdirektor, doch seit Wochen widmet sich Erik Werdel als Leiter des Krisenstabs RheinBerg ausschließlich der Corona-Bekämpfung. Im Podcast schätzt er die aktuelle Lage ein, verteidigt die getroffenen Maßnahmen, erläutert die Strategie und setzt darauf, dass die Verantwortlichen auf Landes- und Bundesebene einen „klugen Plan für den Ausstieg“ entwickeln werden.

Corona-Statistik: RheinBerg knapp vor NRW

Die Zahl der bestätigten Infizierungen mit Corona ist am Donnerstag um 17 gestiegen. Auch eine Arztpraxis ist betroffen. Zum ersten Mal gibt der Kreis die Verdopplungszeit an, die als Kriterium für den Erfolg der Maßnahmen gilt – und zeigt, dass der Kreis etwas bessere Werte aufweist als das Land NRW.

Urbachs Appell: Feiert Ostern zu Hause

Bürgermeister Lutz Urbach appelliert per Video an die Bürger:innen. an Ostern zu Hause zu bleiben. Wenn sich alle an die Regeln hielten, dann eröffnet das die Perspektive, dass die Auflagen Stück für Stück gelockert werden.

Fachkräfte bieten Kliniken Hilfe an

68 Fachkräfte haben sich über das Helfer-Portal der Krankenhäuser und der Kreisverwaltung gemeldet. Weitere Helfer mit pflegerischen oder medizinischen Kenntnissen werden gesucht.

AfD verspricht „ordentliche Frisuren“

Auch die AfD in RheinBerg will ihren Beitrag zur Solidarität in der Corona-Krise leisten und bietet in Bergisch Gladbach eine „wohltätige Haarschneide-Aktion“ an. Aber daraus wird nichts.

#Kulturkurier: Ein Konzert zum Pessach-Fest

Birgit Heydel ist Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters in GL unter der Leitung von Roman Salyutov. Zum jüdischen Pessachfest, das nicht in den Synagogen gefeiert werden kann, spielen sie ein Konzert im leeren Bergischen Löwen.

Corona: Zweites Krankenhaus in GL betroffen

In einer weiteren Klinik in Bergisch Gladbach hat sich ein Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert. Betroffen sei „hauptsächlich“ eine Station, nun werden auch dort das Personal und alle Patienten getestet.

Weitere elf Corona-Fälle in RheinBerg

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt, die Grafik zeigt einen fast linearen Verlauf auf jetzt 316 Fälle. Zieht man die Genesenden ab ist die Zahl der aktiv Infizierten weitgehend konstant. Auf den Intensivstationen liegen nur wenige Corona-Patienten.

Bethe-Hilfe für Tafeln geht in GL an den Start

Die Stiftung von Roswitha und Erich Bethe stellt alleine in RheinBerg 250.000 Euro für Bedürftige zur Verfügung. Ihr Engagement hat sie inzwischen bis nach Ostdeutschland ausgedehnt. Dabei hofft sie, viele wohltätige Nachahmer zu finden. Das System für die Verteilung in Bergisch Gladbach steht, aber noch fehlt ein wichtiger Baustein.

Fit für die Geburt trotz Corona?

Geburtsvorbereitung? Fällt flach. Schwangeren-Yoga, Aquafitness? Bis auf weiteres abgesagt. Wir haben bei Bergisch Gladbachs Anbietern für Elternkurse nachgefragt, ob sie Alternativen zur Verfügung stellen.

Grüne bieten selbst genähte Masken an

Der Ortsverein der Grünen hatte aufgerufen, im öffentlichen Raum Masken zu tragen und hatte eine Nähanleitung zur Verfügung gestellt. Die Resonanz ist groß, inzwischen haben die Grünen viele Masken, die sie an diejenigen weitergeben wollen, die sie wirklich brauchen.

Was darf ich an Ostern?

Mit Ostern stehen Feiertage ins Haus, die eigentlich mit Ausflügen, Besuchen oder Reisen verbunden sind. Doch Corona hält sich nicht an Feiertage, die Kontaktbeschränkungen gelten weiter. Wir haben die wichtigsten Fragen zu Ostern geklärt, damit Sie halbwegs vergnügt feiern können.

Kinderschutzbund bietet Beratung an

Die Kontaktbeschränkungen verlangen Familien und gerade den Kindern einiges ab. Wenn Eltern da an ihre Grenzen kommen können sie sich an das pädagogische Fachpersonal des Kinderschutzbundes wenden.

Drei Klinik-Mitarbeiter positiv getestet

In einem Bergisch Gladbacher Krankenhaus haben sich drei Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Jetzt werden rund 100 Kontaktpersonen getestet, Mitarbeiter und Patienten.

Elf weitere Corona-Fälle in RheinBerg

Das Gesundheitsamt hat am Dienstag elf neue Corona-Fälle bestätigt. Drei davon wurden in einem Bergisch Gladbacher Krankenhaus festgestellt. In einem ebenfalls betroffenen Pflegeheim wurde weitere Mitarbeiter nachgetestet, dort sind bislang 16 Personen infiziert.

Leben mit Corona: Tele-Basteln

Wenn sich die Familie ums Tablet schart, geht es meist um ein spannendes Video auf Youtube. Oder lustige Bilder der Verwandtschaft. Seit Corona gibt es einen neuen Grund: Die Familie nimmt an einem Online-Workshop teil.

Masken nähen statt nähen lehren

Not macht erfinderisch. Die Nähworkshops des Projektes „Leben mit dem Tod“ fallen Corona-bedingt aus. Jetzt nähen die Ehrenamtler Stoffmasken für Risikogruppen, die auch oft Trauernde sind. Die Masken können gegen eine Spende erworben werden.

IHRE MEINUNG

  1. Sehr geehrter Herr Watzlawek & Team, für die stets angenehm sachliche und niemals effektheischende Berichterstattung über lokalpolitische Entscheidungen, kontrovers diskutierte…

  2. Wieso macht man ein Geheimnis daraus welches Heim betroffen ist. Ich wohne in der Nähe von 2 Einrichtungen. Furchtbar nicht…

  3. Offener Brief an Herrn Bürgermeister Urbach und Herrn Landrat Santelmann Sehr geehrte Herren! Seit Wochen werden Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker…

  4. Vielleicht sollten alle AFD-Hörigen an den Anfang Ihres Kommentares setzen,dass sie solche sind. Dann kann man sich das Lesen dieses…

  5. Lieber Herr Kikuth, Sie haben Recht, gemäß der Verordnungen haben auch wir alle Versammlungen und öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Den Zusammenhang…

  6. Die Grünen propagieren für keine Versammlungen und öffentlichen Veranstaltungen. Auch das Wahlbüro sollte geschlossen sein. Bei meinem Einkaufsweg von der…